Deine Bewerbung hat dein Wunsch-Unternehmen überzeugt und du hast eine Zusage zum Vorstellungsgespräch erhalten! Jetzt fragst du dich, wie und wann du die Einladung zum Vorstellungsgespräch bestätigen kannst. In unserem Beitrag und im Video erfährst du, wie du eine Antwort auf die Einladung zum Bewerbungsgespräch gibst.

Zusage zum Vorstellungsgespräch – Bedeutung

Du wurdest zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und musst jetzt den Termin für das Vorstellungsgespräch bestätigen. Aber was heißt das genau?

  • Du hast den ersten Meilenstein bewältigt, denn deine Bewerbungsunterlagen haben den Personaler überzeugt. Darauf kannst du stolz sein!
  • Das Unternehmen will dich persönlich kennenlernen. Dabei kannst du alle mit deinen Stärken überzeugen.

Jetzt solltest du so schnell wie möglich das Vorstellungsgespräch bestätigen. Dafür antwortest du auf dem Weg, über den du die Einladung erhalten hast. Das ist oft per E-Mail oder Telefon.

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Nachdem du die Einladung zum Vorstellungsgespräch erhalten hast, fragt du dich bestimmt, wann du am besten antwortest. Solltest du lieber direkt antworten oder das Unternehmen warten lassen? Wann ist also der perfekte Zeitpunkt für eine Antwort auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch?

Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Warte nicht zu lange, bevor du die Einladung bestätigst! Am besten solltest du den Vorstellungsgespräch-Termin schnell bestätigen, also am selben Tag oder am Tag darauf. So zeigst du ernsthaftes Interesse an dem Job.

Du zeigst aber auch, dass du zuverlässig auf Anfragen reagierst. Außerdem solltest du das Unternehmen nicht unterschätzen. Ist die Stelle beliebt, kann es sein, dass eine andere Person den Job bekommt, bevor du ein Bewerbungsgespräch geführt hast. Sende deine Terminbestätigung zum Vorstellungsgespräch also so schnell wie möglich!

Was ist der richtige Weg?

Aber auf welchem Weg sendest du die Terminbestätigung für das Vorstellungsgespräch? Du solltest sie immer auf dem Weg beantworten, auf dem du sie erhalten hast. Viele Unternehmen laden per E-Mail zum Vorstellungsgespräch ein. Dann kannst du direkt über die Antwort-Funktion auf den Vorschlag reagieren und eine Zusage zum Vorstellungsgespräch formulieren. Am besten antwortest du am gleichen oder nächsten Tag auf die Einladung.

Manchmal rufen Personaler die Bewerber an, um schnell und einfach einen Termin zu finden. Wenn du gerade keinen Kalender zur Hand hast oder unterwegs bist, kannst du die Kontaktperson darum bitten, den Termin später per E-Mail zu bestätigen.

Die Beantwortung am Telefon ist auch praktisch, um direkt Rückfragen%Verweis zu stellen oder den Personaler persönlich kennenzulernen. Dadurch kannst du entspannter in das Vorstellungsgespräch gehen und der Personaler hat einen ersten Eindruck von dir. Die Bestätigung per Telefon kann also auch zu einem Telefoninterview  werden. Die Nummer für die Zusage zum Vorstellungsgespräch findest du meist in der Einladung.

Willst du das Vorstellungsgespräch in einem Anruf bestätigen, findest du hier eine Beispiel-Formulierung:

Terminbestätigung: Vorstellungsgespräch zusagen per Telefon

Guten Tag Herr/Frau [Nachname],

hier ist [Name]. Vielen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch für die Stelle als [Job] in Ihrem Unternehmen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Gerne bestätige ich den Termin am [Datum] um [Uhrzeit]. Ich freue mich darauf, sie persönlich kennenzulernen. Haben Sie noch weitere Fragen an mich oder soll ich wegen des Vorstellungsgespräch noch irgendetwas Spezielles beachten?

Wichtig: Nutze die Chance und gehe nicht unvorbereitet in das Telefongespräch! Sei dir also sicher, für welche Position du dich bei dem Unternehmen bewirbst und warum du für die Stelle am besten geeignet bist. Dann kannst du den Personaler schnell von dir überzeugen.

Aufbau

Die Antwort auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist eine einfache Formalie. Sie sollte also kurz und knapp formuliert sein. Du musst deshalb nicht ausführlich schon auf deine Stärken oder deine Gehaltsvorstellung eingehen — besonders, wenn du die Terminbestätigung zum Vorstellungsgespräch per E-Mail sendest.


Orientiere dich bei deiner Bestätigung zum Vorstellungsgespräch an diesem Aufbau:

1. Anrede Sprich die Kontaktperson direkt mit Namen an, wenn du diesen kennst. Ansonsten wählst du die höfliche Anrede „Sehr geehrte Frau / Sehr geehrter Herr“.
2. Bedanken Danach bedankst du dich für das Interesse des Unternehmens und für die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Dabei nennst du auch den Job, für den du dich beworben hast. 
3. Termin Im Anschluss folgt die Bestätigung zum Vorstellungsgespräch. Dafür wiederholst du Datum und Uhrzeit und formulierst eine Zusage zum Vorstellungsgespräch. Hast du an dem Tag keine Zeit, machst du einen neuen Vorschlag und nennst Termine, an denen du ebenfalls keine Zeit hast. Dadurch ist es einfacher, einen Termin zu finden, der für alle Beteiligten passt.
4. Kontaktdaten Nenne deine Kontaktdaten, über die dich der Personaler bei kurzfristigen Änderungen erreichen kann. Am besten erstellst du eine Signatur für deine E-Mail, in der deine Kontaktdaten stehen. Damit wirkst du besonders professionell.
5. Fragen stellen Hast du konkrete Fragen zum Vorstellungsgespräch, kannst du sie nun stellen. Das sollten aber keine Fragen sein, die du einfach mit einem Blick auf die Webseite des Unternehmens beantworten kannst. Auch Fragen zu Anreisemöglichkeiten solltest du vermeiden. Das Unternehmen erwartet, dass du das selbst organisieren kannst. Du kannst beispielsweise nach den Beteiligten des Gesprächs fragen, damit du dich besser darauf vorbereiten kannst. Oder du fragst, wie lange das Gespräch ungefähr dauern wird. 
6. Verabschiedung Zum Schluss verabschiedest du dich freundlich. Dabei drückst du außerdem aus, dass du dich auf das Vorstellungsgespräch freust. Dann kannst du die Antwort auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch versenden.

Muster (Antwort auf Einladung zum Vorstellungsgespräch)

Hier findest du Muster, die du nutzen kannst, wenn du das Vorstellungsgespräch bestätigen, verschieben oder absagen willst. Am einfachsten ist das Vorstellungsgespräch Bestätigen per E-Mail.

Einladung zum Vorstellungsgespräch bestätigen – Zusage

Du hast an dem vorgeschlagenen Termin Zeit und willst das Gespräch wahrnehmen? Dann solltest du den Vorstellungsgespräch-Termin bestätigen. Das machst du so schnell wie möglich. Dann sieht der Personaler deinen Ehrgeiz. Im Folgenden siehst du eine Vorlage für eine Zusage zum Vorstellungsgespräch:

Terminbestätigung: Vorstellungsgespräch zusagen per Mail

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Nachname],

vielen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch für die Position als [Job] in Ihrem Unternehmen. Gerne bestätige ich den Termin am [Datum] um [Uhrzeit]. Bei kurzfristigen Änderungen können Sie mich unter der unten angegeben Telefonnummer erreichen. Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Unternehmen persönlich kennenzulernen. 

Mit freundlichen Grüßen

[Vorname Nachname]

In deiner E-Mail kannst du außerdem Fragen zum Vorstellungsgespräch stellen. Das hilft dir, dich optimal auf das Gespräch vorzubereiten.

Termin für das Vorstellungsgespräch verschieben

Es kann passieren, dass du den Termin für das Vorstellungsgespräch verschieben musst. Der Grund dafür sollte aber wichtig sein. Ein Beispiel dafür ist eine Erkrankung oder, dass du an dem Tag arbeiten musst und dir nicht freinehmen kannst. Das kann dir vielleicht sogar einen Vorteil bei deinem potenziellen Arbeitgeber verschaffen: Er sieht direkt, dass du über eine hohe Arbeitsmoral verfügst. Es ist also überhaupt nicht schlimm, bei der Zusage zum Vorstellungsgespräch einen anderen Termin vorzuschlagen.

Allerdings solltest du das Gespräch nicht wegen einfachen privaten Terminen verschieben. Wenn du lieber zu einer Geburtstagsfeier oder einem Treffen mit Freunden gehst, erkennt der Personaler deine Prioritäten — sie liegen wohl nicht bei deinem neuen Job. Du möchtest dem Personaler aber zeigen, dass du die Stelle haben willst. Wenn du den Termin verschieben musst, kannst du dich an der folgenden Vorlage orientieren:

Antwort – Einladung Vorstellungsgespräch verschieben

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Nachname],

vielen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch für die Position als [Job] in Ihrem Unternehmen. Aufgrund eines dienstlichen Terminkonflikts kann ich die Einladung für den [Datum] um [Uhrzeit] leider nicht annehmen. Ich bitte daher höflich um die Verschiebung des Termins. Verfügbar wäre ich beispielsweise am [Datum] und am [Datum]. Zeitlich bin ich flexibel und richte mich gerne nach Ihnen. 

Wenn Ihnen die vorgeschlagenen Termine nicht passen, melden Sie sich gerne mit einem Alternativ-Termin. Dafür können Sie mich unter der unten angegeben Telefonnummer erreichen.

Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Unternehmen persönlich kennenzulernen. 

Mit freundlichen Grüßen

[Vorname Nachname]

Einladung zum Vorstellungsgespräch absagen

Hast du mittlerweile ein anderes Jobangebot angenommen oder möchtest doch nicht bei dem Unternehmen arbeiten? Wenn du das Vorstellungsgespräch nicht wahrnehmen willst, solltest du die E-Mail nicht unbeantwortet lassen! Damit hinterlässt du beim Personaler keinen guten Eindruck. Stattdessen lehnst du die Einladung einfach höflich ab. Du kannst entscheiden, ob du den Grund für die Absage erwähnen möchtest oder nicht.

Halte dich bei der Absage und deiner Begründung kurz. Wenn du kurzfristig absagst, rufst du den Personaler lieber an. Dann weißt du ganz genau, dass die Nachricht auch wirklich ankommt. In dem Beispiel siehst du, wie du die Einladung zum Vorstellungsgespräch absagen kannst:

Antwort – Einladung Vorstellungsgespräch absagen

Sehr geehrte/r Frau/Herr [Nachname],

vielen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch für die Position als [Job] in Ihrem Unternehmen. Ich kann die Einladung leider nicht wahrnehmen, da ich mich bereits für das Angebot eines anderen Unternehmens entschieden habe.

Ich danke für Ihr Verständnis und entschuldige mich für die daraus entstehenden Umstände.

Mit freundlichen Grüßen

[Vorname Nachname]

Bestätigung Vorstellungsgespräch – Wie geht es weiter?

Jetzt hast du die Einladung für das Vorstellungsgespräch bestätigt. Nun beginnst du, dich intensiv auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Viele Gespräche folgen dabei einem typischen Schema, auf das du dich gut einstellen kannst. Dazu zählen beispielsweise:

  • Recherche zum Unternehmen
  • eigene Fragen vorbereiten
  • Antworten auf typische Fragen vorbereiten
  • Vorbereitung der Selbstpräsentation

In unserem Video erfährst du mehr darüber, wie du dich perfekt auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst.

Zum Video: Vorstellungsgespräch Vorbereitung
Zum Video: Vorstellungsgespräch Vorbereitung

Bestätigung Vorstellungsgespräch – Wie geht es weiter?

Jetzt hast du die Einladung für das Vorstellungsgespräch bestätigt. Nun beginnst du, dich intensiv auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Viele Gespräche folgen dabei einem typischen Schema, auf das du dich gut einstellen kannst. Dazu zählen beispielsweise:

  • Recherche zum Unternehmen
  • eigene Fragen vorbereiten
  • Antworten auf typische Fragen vorbereiten
  • Vorbereitung der Selbstpräsentation

In unserem Video erfährst du mehr darüber, wie du dich perfekt auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst.

Zum Video: Vorstellungsgespräch Vorbereitung
Zum Video: Vorstellungsgespräch Vorbereitung

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.