Internes Rechnungswesen

Anbauverfahren

Das Anbauverfahren ist ein wichtiges Thema der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR). Es findet vor allem Anwendung in der Kostenstellenrechnung und ist ein Verfahren der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung. Was genau das Anbauverfahren ist und wie du diese Methode anwendest, lernst du hier.

Wenn du das Thema noch schneller verstehen möchtest, dann schau dir direkt unser Video zu diesem Thema an.

Anbauverfahren Kostenrechnung

Das Anbauverfahren, auch Blockverfahren oder Blockumlageverfahren genannt, ist ein Verfahren der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung und eine Methode der Sekundärkostenverrechnung. Es dient also zu Verrechnung der Vorkosten auf die Endkostenstellen. Im Unterschied zum Stufenleiterverfahren oder Gleichungsverfahren erfolgt bei diesem Verfahren keine Verrechnung von innerbetrieblichen Leistungsbeziehungen zwischen den Vorkostenstellen. Der Leistungsaustausch zwischen den Endkostenstellen wird beim Anbauverfahren also nicht berücksichtigt.

Anbauverfahren, Anbauverfahren Beispiel, Anbauverfahren klr
Anbauverfahren Kostenrechnung 

Daher ist diese Methode sehr einfach aber auch eine realitätsferne Form der Sekundärverrechnung. Da es keine exakten Ergebnisse liefert, bezeichnet man es auch als Näherungsverfahren.

Anbauverfahren Beispiel

Betrachten wir das Anbauverfahren anhand eines Beispiels. Im ersten Schritt müssen wir zunächst alle gegebenen Informationen sammeln. Es wird davon ausgegangen, dass die Primärkostenverrechnung bereits abgeschlossen ist. Du weißt, dass für Kostenstelle 1 primäre Gemeinkosten in Höhe von 150.000€ anfallen, für Kostenstelle 2 fallen 200.000€ an und für Kostenstelle 3-5 sind es Kosten in Höhe von 250.000€.
{\rm PK}_1=150.000€
{\rm PK}_2=\ 200.000€
{\rm PK}_3={\rm PK}_4=\ {\rm PK}_5=\ 250.000

Außerdem ist eine Verflechtungstabelle gegeben, die du in der Grafik siehst.

Anbauverfahren, Anbauverfahren Beispiel
Anbauverfahren Beispiel

Aus dieser Tabelle lässt sich ablesen, welcher Anteil der Leistungen jeder Vorkostenstelle an die jeweilige Endkostenstelle geliefert wird. In den Spalten stehen jeweils die liefernden Kostenstellen, in den Zeilen die Empfangenden. Du kannst also ablesen, dass die Kostenstellen 1-3 an die Kostenstellen 4 und 5 liefern. Die Kostenstellen 1-3 sind hier also die Vorkostenstellen und 4 und 5 sind die Endkostenstellen.

Um uns beim Rechnen etwas leichter zu tun, zeichnen wir jetzt noch den passenden Verflechtungsgraphen. Dieser bietet uns einen Überblick über die Leistungsbeziehungen zwischen den Vor- und Endkostenstellen.

Anbauverfahren, Anbauverfahren Beispiel
Verflechtungsgraph

Sekundärkostenverrechnung mit dem Anbauverfahren

Der zweite Schritt ist nun die Sekundärkostenverrechnung. Das Ziel hierbei ist es, alle Kosten der Vorkostenstellen auf die Endkostenstellen umzulegen. Dafür werden zwei Schritte benötigt.

1. Aufstellen des Betriebsabrechnungsbogens

Anbauverfahren, Anbauverfahren Beispiel
Betriebsabrechnungsbogen (BAB)

2. Vorkostenstellen gemäß Leistungsbeziehungen auf Endkostenstellen umlegen

Wie wir wissen, müssen alle Endkosten der Vorkostenstellen gleich 0 sein. Wir müssen die Vorkostenstellen also entlasten. Dazu legen wir die Kosten der Vorkostenstellen gemäß den Leistungsbeziehungen auf die Endkostenstellen um. Im Verflechtungsgraph lassen sich diese Beziehungen leicht ablesen. Zum Beispiel liefert die Kostenstelle 1 50% ihrer Leistung an Kostenstelle 4 und 50% an Kostenstelle 5. Da die primären Gemeinkosten der Kostenstelle 150.000€ betragen, addierst du also 75.000€ zur Kostenstelle 4 und 75.000€ zur Kostenstelle 5 hinzu. Nach diesem Prinzip werden dann auch die Kosten den anderen Vorkostenstellen auf die Endkostenstellen umgelegt.

Anbauverfahren, Anbauverfahren Beispiel
Betriebsabrechnungsbogen

Am Ende sind, wie du siehst, alle Endkosten der Vorkostenstellen gleich 0. Du hast die Sekundärkostenverrechnung des Anbauverfahrens also erfolgreich abgeschlossen!

Super, jetzt hast du gelernt, was das Anbauverfahren genau ist und wie dieses Verfahren funktioniert!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.