Java

Java Main

In diesem Beitrag erklären wir dir die Java Main Methode. Dabei beschreiben wir zunächst jeden Baustein genau und erklären dir dann die Zusammenhänge. Außerdem stellen wir den Bezug der Main Methode und der Objektorientierung in Java her.

Du möchtest alles über die Java Main Methode in kürzester Zeit wissen? Dann  schau dir unbedingt unser Video %Link einfügen an.

Inhaltsübersicht

Java Main einfach erklärt

Die Main Methode dient in Java als Startpunkt für die Ausführung des Codes durch das Programm. Daher muss auch jede Java Anwendung eine solche Main Methode besitzen. Die Methode hat dabei folgende Gestalt:

public static void main(String[] args){

}

Wenn du dir diese Main Methode genau anschaust, dann kannst du sie wie folgt unterteilen:

  • public: Bedeutet, dass auch von anderen Klassen auf die Klasse %VERWEIS auf Java Klassen, in der die Methode steht, zugegriffen werden kann. Sie ist also für andere Klassen sichtbar.
  • static: Das static-Schlagwort ist schon etwas fortgeschrittener und geht tiefer auf die Objektorientierung ein. Verallgemeinert wird hier die Methode statisch gemacht, was bedeutet, sie ist unabhängig von der Klasse in der sie steht.
  • void: Setzt fest, dass die Methode keinen Rückgabewert besitzt.
  • main(): Ist die Kennzeichnung, also der Name für die Main Methode.
  • String[] args: Bilden die sogenannten Parameter der Methode. Damit kannst du Werte, in Form eines Arrays %Verweis zum Array Video, aus der Kommandozeile deines Computers an die Java Main übergeben. Wichtig ist, dass du das machen kannst, aber nicht musst. Es stellt einen Weg der Kommunikation zwischen Computer und Programm dar. Später erklären wir noch mehr zum genaueren Ablauf.

public static void main(string args)

Mit dem Code der Main Methode kannst du dein erstes eigenes Java Programm schreiben. Wenn du sofort mit dem Programmieren beginnen möchtest, dann schau dir das Video Mein erstes Programm dazu an. Dort nutzen wir die Java Main Methode als Startpunkt und schreiben in ihr gleich den ersten Befehl für eine Bildschirmausgabe.

Den Ablauf kannst du dir dabei wie folgt vorstellen. Zuerst führst du den Befehl für den Programmstart in deiner Kommandozeile aus. Die Argumente aus dieser werden dann an die Main Methode weitergegeben. Durch die Verwendung von public kann von überall auf diese zugegriffen werden. Außerdem musst du, wegen dem static nicht zuerst eine Klasse erzeugen, sondern kannst ohne diesen Schritt direkt auf die Java Main Methode zugreifen. Nachdem du nun in der Methode bist, werden die Befehle in dieser nacheinander ausgeführt. Das Programm ist zu Ende, wenn das Ende der Main Methode erreicht wurde.

Void Java

Methoden können in Java bestimmte Werte zurückgeben. So kannst du zum Beispiel eine Berechnung mit Hilfe einer Methode durchführen lassen, welche dann das Ergebnis wieder zurückgibt. Das Ergebnis kannst du dir anschließend ausgeben lassen oder für weitere Berechnungen verwenden. Bei der Main Methode verhält sich das jedoch ein wenig anders. Diese Methode kann dir nichts zurückgeben. Sie kann lediglich Werte zum Beispiel am Bildschirm ausgeben oder neue Objekte im Rahmen der Objektorientierung erzeugen. Dies besagt gerade das Schlüsselwort void.

Args

Zuletzt gibt es noch die Parameter der Main Methode. Das wäre das Argument String[] args. Es gibt der Main Methode einen Array aus Werten des Datentyps String %String Java verlinken mit. Genauer betrachtet handelt es sich hier um sogenannte Stringreferenzen. Diese Referenzen erzeugt das System vor dem Methodenaufruf. Sie verweisen auf die Argumente der Kommandozeile, von welcher du das Programm aus gestartet hast. Kurz gesagt enthält der Parameter also Werte deiner Kommandozeile.

Angenommen du speicherst dein Programm HelloWorld wie im Artikel Java Grundlagen gezeigt ab, dann kannst du es, wie in diesem Artikel beschrieben, mittels

java HelloWorld

starten. In diesem Fall ist der Parameter args leer. Rufst du das Programm jedoch zum Beispiel mit

java HelloWorld bla blub

auf, dann kannst du in der Main Methode auf die übergebenen Werte bla und blub mittels

args[i]

zugreifen. Das i symbolisiert die Stelle, auf die du im Array %Verweis auf Video zu Arrays zugreifen willst. Also wäre in diesem Fall

args[0] = "bla"
args[1] = "blub"

Main Methode

In Java wird meistens objektorientiert gearbeitet. Falls du mehr dazu wissen möchtest, schau doch in unser Video zu dem objektorientiertem Programmieren rein. Dennoch ist die Main Methode entscheidend, um überhaupt Objekte zu erzeugen. Sie dient als Startpunkt und in ihr werden neue Objekte oder auch Klassen deklariert und instanziiert. Ist das Programm am Ende der Main Methode angekommen, so ist auch das Programm fertig durchgelaufen.

Beispielsweise könnte eine Klasse mit der Main Methode so aussehen:

public class Mitmain{

    public static void main(String[] args){
        Ohnemain x = new Ohnemain(); 

    }
}

Von dieser Klasse aus deklarieren und instanziieren wir eine neue Klasse. x ist dabei eine Variable des Types Ohnemain. Das ist die Deklaration. Nun weißen wir der Variable direkt einen Wert zu und zwar durch einen Methodenaufrauf%VERWEIS Konstruktoren.  Damit erzeugst du ein neues Objekt der Klasse Ohnemain. Es handelt sich hier um den Schritt der Instanziierung.

public class Ohnemain{
    //weitere Befehle
}

Zu dem genauen Grund, warum das sinnvoll ist und wie man das Konzept der Objektorientierung an einem konkreten Beispiel anwendet, findest du mehr in dem hier verlinkten Video.


Andere Nutzer halten diese Inhalte aus dem Bereich „Java“ für besonders klausurrelevant

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.