Java

Switch Case Java

In diesem Beitrag erklären wir dir ganz einfach den Java Switch Case. Anhand verschiedener Beispiele erfährst du, wie sich eine Switch-Anweisung in Java aufbaut und wie sie funktioniert.

Du möchtest den Switch Case in Java schnell und einfach verstehen? Dann schau dir unbedingt unser Video%Link einfügen  an.

Inhaltsübersicht

Java Switch Case einfach erklärt

Allgemein ist ein Java Switch Case wie eine mehrfach geschachtelte if-Anweisung , die durch ihren Aufbau ziemlich übersichtlich gestaltet ist.

Aber was macht ein Switch genau? Mit Hilfe einer switch-case-Verzweigung kannst du den Wert einer Variablen vom Typ int oder String überprüfen. Der Wert der Variable wird innerhalb verschiedener Cases (Fälle) gesucht und bei einer Übereinstimmung die zusammenhängende Anweisung ausgeführt. Mit der switch-Anweisung kannst du also ganz einfach aus einer Vielzahl von Möglichkeiten eine bestimmte Alternative auswählen.

Java Switch

Der Aufbau eines Java Switch-Blocks lässt sich grundsätzlich folgendermaßen darstellen:

switch(wert) {
    case ‘wert1‘:
	//anweisung1
	break;
    case ‘wert2‘:
	//anweisung2
	break;
    case ‘wert3‘:
	//anweisung3
	break;
    default:
	//anweisung_ansonsten
}

Die switch-Anweisung in Java besitzt also mehrere Bausteine, die du wie folgt unterteilen kannst:

  • switch(wert): Hiermit wird die gesamte switch-Anweisung eingeleitet und mit den Klammern { } eingegrenzt. Der (wert) ist der zu übergebende Ausdruck, der untersucht werden soll. Dessen Wert wird dann mit den Werten der verschiedenen Sprungzielen, den sogenannten „cases“, verglichen.
  • case ‘wert‘: Ein case ist ein Sprungziel bzw. eine Sprungmarke. Jeder Fall stellt dabei einen möglichen übergebenen Wert dar. Die einzelnen Fälle werden dann mit dem tatsächlich übergebenen Wert verglichen und bei Übereinstimmung wird der jeweilige case ausgeführt. Das Ganze bedeutet also sowas wie: „Im Falle, dass der zu übergebende Wert ‘…‘ ist, dann…“.
  • anweisung: Stimmt der übergebene Wert mit dem Wert eines case überein, wird dessen Anweisung ausgeführt. Eine Anweisung kann beispielsweise eine bestimmte Textausgabe sein.
  • break: Bedeutet, dass die switch-Anweisung verlassen werden soll. Ohne einen break würden im Anschluss alle weiteren Fälle unnötig überprüft werden, die nach dem übereinstimmenden Fall folgen. Durch ein break kannst du also eventuell viel Ausführungszeit einsparen.
  • default: In Java stellt ein switch-default ein eigenes Sprungziel dar. Stimmt der übergebende Wert mit keinem der gegeben Fälle (case) überein, kannst damit optional eine Standardanweisung ausführen.

Switch Case Java Beispiel

So viel zur Theorie! Der folgende Code zeigt dir ein einfaches Beispiel für einen Switch Case in Java.

In diesem Beispiel wird an Hand des Geburtsjahres von Kindern überprüft, in welcher Sportverein-Gruppe sie sind. Dabei soll das Ergebnis auf dem Bildschirm ausgegeben werden.

public class Switch_Case_Java {
    public static void main(String[] args){

	int geburtsjahr = 2011;	

	switch (geburtsjahr){
	    case 2010:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe A“);
		break;
	    case 2011:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe B“);
		break;
	    case 2012:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe C“);
		break;
	    case 2013:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe D“);
		break;
	    case 2014:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe E“);
		break;
	    default:
		System.out.println(“Kind ist zu jung/alt für eine Gruppe“);
        }
    }
} 

Ausgabe: “Kind ist in der Gruppe B“

Erklärung: In diesem Beispiel wird durch int geburtsjahr=2011die Variable 2011 untersucht. Das Programm untersucht nun die einzelnen Fälle nach der  int-Variablen. Begonnen wird hierbei mit dem case 2010. Da die Werte 2011 und 2010 nicht identisch sind, wird die verknüpfte Anweisung ignoriert. Das Programm springt direkt weiter  zu case 2011Die int-Variable stimmt nun mit dem Fall überein und die zugehörige Anweisung wird ausgelöst. Durch die Anweisung System.out.println(“Kind ist in der Gruppe B“) wird der entsprechende Text ausgegeben und die switch-Anweisung durch den break verlassen.

Java Switch Default

Doch was ist, wenn das Geburtsjahr mit keinem case übereinstimmt? Hierfür wird innerhalb des switch-Blocks ein defaultals Sprungmarke eingebaut. Dieser sorgt in diesem Beispiel für eine standardisierte Textausgabe, falls ein Kind zu jung oder zu alt für eine der Gruppen sein sollte.

Ist ein Kind zum Beispiel Im Jahr 2008 geboren, dann erhält man folgendes Ergebnis:

public class Switch_Case_Java {
    public static void main(String[] args){

	int geburtsjahr = 2008;	

	switch (geburtsjahr){
	case 2010:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe A“);
		break;
	case 2011:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe B“);
		break;
	case 2012:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe C“);
		break;
	case 2013:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe D“);
		break;
	case 2014:
		System.out.println(“Kind ist in der Gruppe E“);
		break;
	default:
		System.out.println(“Kind ist zu jung/alt für eine Gruppe“);
        }
    }
} 

Ausgabe: “Kind ist zu jung/alt für eine Gruppe“

Erklärung: Innerhalb dieses Beispiels wird durch int geburtsjahr=2008 nach dem case 2008 gesucht. Nachdem jeder einzelne Fall überprüft wurde, kann keine Übereinstimmung der int-Variable festgestellt werden kann, muss der default-Fall ausgeführt werden. Durch die Anweisung System.out.println(“Kind ist zu jung/alt für eine Gruppe“) wird der entsprechende Text ausgegeben.

Java Switch String

Seit der Java-Version 1.7 gibt es auch die Möglichkeit Strings zu überprüfen. Der folgende Code zeigt einen Java Switch Case mit einer String-Variable. In diesem Beispiel soll für ein deutsches Wort die englische Übersetzung ausgegeben werden.

public class Java_Switch_String {
    public static void main(String[] args){

	string wort = “zwei“;	

	switch (wort){
	case “eins“:
		System.out.println(“one“);
		break;
	case “zwei“:
		System.out.println(“two“);
		break;
	case “drei“:
		System.out.println(“three“);
		break;
	default:
		System.out.println(“Das Wort ist leider unbekannt“);
        }
    }
} 

Ausgabe: “two“

Erklärung: In diesem Beispiel wird durch string wort = "zwei" der case "zwei" ausgelöst. Damit wird durch die zusammenhängende Anweisung System.out.println(“two“) der entsprechende Text ausgegeben.

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.