Java

Unser erstes Programm

Du willst besser verstehen, wie du in Java programmieren kannst? Im folgenden Beitrag geben wir dir einige wichtige Tipps und zeigen dir, was du beim Programmieren beachten musst.

Programmieren in Java

Alles, was du für dein erstes eigenes Programm brauchst, ist ein funktionierender Computer, die neueste Version von Java Runtime Environment, sowie von Java Development Kit und einen einfachen Texteditor. Dafür empfehlen wir Notepad++ für Windows und TextEdit auf dem Mac.

Nun besitzt du alle Vorrausetzungen, um dein erstes Programm zu schreiben, zu kompilieren und auszuführen! Bevor wir uns zu großen Themen wie zum Beispiel zu Algorithmen den Kopf zerbrechen wird unser Programm aus einem einfachen Output bestehen. Es soll der Welt „hallo“ sagen. Dieses sogenannte „Hello World!“-Programm ist quasi das Einstiegsprogramm. Der Code dazu sieht dann auch schon viel einfacher aus.

Programmieren Java
Syntax

Schreibe das Programm am besten einfach in Notepad++ oder TextEdit. Wichtig ist, dass du deinen Code in reinen Text umwandelst. Dadurch werden alle Formatierungen des Textes gelöscht und ein einheitlicher Schrifttyp verwendet. Anschließend speicherst du es als „HelloWorld.java“ auf deinem Desktop ab. Danach öffnest du in Windows deine Eingabeaufforderung, auch CMD, oder auf dem Mac „Terminal“ genannt. Dann gibst du den Befehl „cd desktop“ ein. Dieser sorgt dafür, dass du Dateien auf deinem Desktop benutzen kannst.

 

Kompilieren

Da wir nun schon unser Programm geschrieben haben, ist es bereit kompiliert zu werden. Dazu gibst du „javac HelloWorld.java“ in die Eingabeaufforderung oder das Terminal ein. Dadurch wird der Java Compiler aus dem JDK an unserem Hello World Programm angewandt und kompiliert diesen. Wenn keine Errors auftreten, hast du alles richtig gemacht. Falls nicht, überprüfe ob du bis jetzt alle Schritte genau durchgeführt hast.

Java Programmieren
Kompilieren

Falls der Befehl „javac“ unter Windows nicht erkannt wurde, musst du folgende Schritte befolgen: Öffne Systemsteuerung -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Erweitert -> und dann Umgebungsvariablen. Dann suchst du unter Systemvariablen die Variable „Path“, bearbeitest sie und klickst auf Neu, um einen weiteren Pfad hinzuzufügen. Der Pfad soll zum „bin“-Ordner von deinem JDK führen. Dazu musst du herausfinden, wo du dein Java Development Kit installiert hast, damit du den Pfad kopieren und in die Umgebungsvariable „Path“ einfügen kannst. Das kann zum Beispiel so aussehen. Danach klickst du bei jedem Fenster auf „OK“, damit alle Änderungen gespeichert werden. Zum Abschluss startest du den Computer neu. Nun sollte der Befehl „javac“ erkannt werden.

Da wir nun unser Programm fehlerfrei kompiliert haben, sollte ein „HelloWorld.class“ auf unserem Desktop erschienen sein. Dies gibt uns die Bestätigung, dass alles funktioniert hat. Der nächste Schritt ist den Java-Interpreter zu benutzen. Dazu stellen wir sicher, dass die Eingabeaufforderung immer noch auf unseren Desktop zugreift. Falls nicht, musst du den Befehl „cd desktop“ benutzen. Jetzt können wir den Befehl „java HelloWorld“ verwenden, womit die Datei „HelloWorld.class“ ausgeführt wird.

Du siehst: Die Eingabeaufforderung hat nach dem Befehl mit „Hello World!“ geantwortet. Du hast soeben dein erstes Programm geschrieben, kompiliert und ausgeführt.

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung.