Inhaltsübersicht

Vorstellungsgespräch Erzieher/in – das Wichtigste

Im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in kannst du beweisen, dass du alle wichtigen Voraussetzungen für die Stelle mitbringst. Dabei solltest du zeigen, dass dein Organisationstalent, deine Einfühlsamkeit und deine Kreativität dabei helfen, die Kinder zu erziehen. 

Um deine Fähigkeiten zu testen, werden dir eine Reihe an fachlichen Fragen gestellt, wie zum Beispiel „Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit erzieherischen Entwicklungen?”. Doch auch allgemeine Fragen über deine Teamfähigkeit oder deinen Umgang mit Stress können auf dich zukommen.

Wie du diese Fragen im Vorstellungsgespräch perfekt beantworten kannst, zeigen wir dir jetzt. Schau dir hier am besten das Video an!

Vorstellungsgespräch Erzieher/in – Voraussetzungen

Als Erzieher/in ist es natürlich wichtig, dass du gerne mit Kindern zusammenarbeitest. Dennoch gibt es einige weitere Voraussetzungen, die du mitbringen solltest, um die Vielfalt an Aufgaben in diesem Beruf zu meistern.

Dass du diese Voraussetzungen hast, solltest du auch im Vorstellungsgespräch zeigen. Versuche also, sie direkt in deine Antworten einzubauen.

✓  Du hast eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher/in oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialpädagogik .

 Das Gestalten von Ausflügen und Veranstaltungen fällt dir leicht, da du über ein großes Organisationstalent verfügst.

✓  Du kannst die verschiedenen erzieherischen Methoden an unterschiedliche Altersgruppen und Kinder anpassen.

✓  Gegenüber Familien aus unterschiedlichen Herkünften bist du offen und aufgeschlossen.

✓  Du bist einfallsreich und kreativ, was dir bei der Gestaltung spannender Aktivitäten für die Kinder hilft. 

✓  Um immer für die Kinder da zu sein, bist du besonders einfühlsam und freundlich.

✓  Du verstehst pädagogische Zusammenhänge und bist mit den neuesten Entwicklungen im Erziehungsbereich vertraut.

Spezifische Fragen im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in

Jetzt zeigen wir dir die wichtigsten Vorstellungsgespräch als Erzieher Fragen. Beachte aber, dass die Fragen und Antworten in jedem Vorstellungsgespräch individuell sind.

Vor dem Gespräch solltest du dir überlegen, was du auf die typischen Fragen im Vorstellungsgespräch  antworten würdest. Übe deine Antworten schon im Voraus, damit du deine Stärken und Schwächen als Erzieher/in überzeugend übermitteln kannst. 

Erkundige dich zudem nach den Aufgaben und den Wertvorstellungen der Einrichtung. So kannst du im Vorstellungsgespräch beweisen, dass du dich für die Stelle interessierst. 

Warum möchten Sie als Erzieher arbeiten?

Bei dieser Frage im Vorstellungsgespräch solltest du erklären, was genau dich an den Tätigkeiten als Erzieher bzw. Erzieherin begeistert. Hier könntest du beispielsweise erklären, dass du dich sehr für die vielfältigen Aufgabenbereiche im Kontakt mit den Kindern oder die ständige Weiterentwicklung im Bildungsbereich interessierst.

Diese Frage ist sehr wichtig in deinem Vorstellungsgespräch als Erzieher/in. Überlege dir deine Antwort also bereits im Voraus, da diese Frage mit großer Wahrscheinlichkeit gestellt wird. Deine Antwort könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Ich möchte als Erzieherin arbeiten, weil mich die vielfältigen Aufgaben und abwechslungsreichen Arbeitstage interessieren. Da ich sehr lernfähig und geduldig bin, wird es mir leichtfallen, zu jedem Kind eine Bindung aufzubauen. Auch die ständige Weiterentwicklung im pädagogischen Bereich fasziniert mich sehr.

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit erzieherischen Entwicklungen?

Als Erzieher bzw. Erzieherin ist es sehr wichtig, dass du dich über die neuesten Entwicklungen im Bildungsbereich informierst. Daher solltest du zeigen, auf welche Weise du dich auf dem Laufenden hältst.

Sei es in Zeitschriften, Internetartikeln, Büchern oder Seminaren — die Antwort zeigt dein Interesse daran, dich immer mit den besten und aktuellsten Bildungskonzepten vertraut zu machen. Außerdem solltest du deutlich machen, dass du gerne an Weiterbildungen und Schulungen der Einrichtung teilnehmen würdest.

Das könntest du zum Beispiel so formulieren:

  • Da der pädagogische Bereich von ständiger Entwicklung geprägt ist, halte ich es für nötig, mich genauso weiterzubilden. Aus diesem Grund beschäftige ich mich auch in meiner Freizeit gerne mit den neuesten Studien und lese Fachzeitschriften. Auch gerne würde ich an den Schulungen und Fortbildungen Ihrer Einrichtung teilnehmen. Denn nur so kann ich den Kindern die bestmögliche Erziehung bieten und mich selbst kontinuierlich verbessern.

Können Sie mit Kindern aus verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen umgehen?

Hierbei solltest du deutlich machen, dass du ohne Vorurteile mit den Kindern umgehst. Gerne kannst du hier Situationen erwähnen, in denen du mit Kindern und Familien aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen zu tun hattest. Gib zudem an, welche positiven Erfahrungen du im Umgang mit diesen Unterschieden gemacht hast.

  • Es ist gerade in der heutigen Zeit wichtig, Kindern von klein auf zu vermitteln, dass verschiedene Äußerlichkeiten oder auch Verhaltensweisen die Persönlichkeit eines Menschen bestimmen und ihn einzigartig machen. Zu Kindern aus unterschiedlichen Herkünften oder sozialen Gegebenheiten hatte ich bereits in meiner Ausbildung viel Kontakt. Dank ihnen konnte ich mich sehr viel weiterentwickeln und eine Bindung zu jedem einzelnen der Kinder aufbauen.

Wie gehen Sie mit schwierigen Elterngesprächen um?

Als Erzieher kann es vorkommen, dass du einmal anderer Meinung bist als die Eltern der Kinder. Hier ist viel Feingefühl gefragt. Zeige, dass du im Umgang mit Kindern und deren Familien immer verständnisvoll, flexibel und liebevoll bist — auch in unangenehmen Situationen.

  • In einem schwierigen Elterngespräch gebe ich zuerst ein ehrliches und einschätzendes Bild des Kindes ab. Danach kann ich das Gespräch über die Problemstellung vorsichtig einleiten. Vor dem Gespräch überlege ich mir Punkte, die zur Problemlösung führen können und schreibe sie auf. Darüber hinaus höre ich den Eltern aufmerksam zu und nehme es nicht persönlich, wenn sie meine Anregungen ablehnen sollten.

Allgemeine Fragen im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in

Doch natürlich werden dir im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in nicht nur spezifische Fragen gestellt, sondern auch die allgemeinen Fragen wie z. B. zu deiner Laufbahn oder deiner Teamfähigkeit warten hier auf dich. Was du darauf antworten könntest, zeigen wir dir jetzt!

Was können Sie über sich erzählen?

Diese Frage kommt häufig als Einstiegsfrage in deinem Vorstellungsgespräch. Normalerweise kennen deine Gesprächspartner bereits alle Informationen aus deinen Bewerbungsunterlagen , also geht es hier um mehr als nur die Berufserfahrung.

Fange zum Beispiel mit einer persönlichen Erfahrung an, die dich dazu gebracht hat, Erzieher zu werden. Wenn möglich, solltest du auch gleich berufsbezogene Hobbys und Interessen (z. B. Basteln, Singen) nennen, die etwas über deine Persönlichkeit und deine Motivation verraten.

Schau dir unser Beispiel für eine Antwort im Vorstellungsgespräch als Erzieher an:

  • Bereits nach meinem Schülerpraktikum in der Grundschule wusste ich, dass ich später einmal mit Kindern zusammenarbeiten möchte. Nachdem ich jahrelang einen Nebenjob als Babysitter hatte, wurde mir bewusst, dass ich am liebsten mit jüngeren Kindern zusammenarbeite. Deshalb entschied ich mich für die Ausbildung als Erzieherin im Kindergarten. Die Arbeit mit Kindern erfüllt mich sehr und es begeistert mich, die Kinder schon im frühen Alter in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Warum haben Sie sich in unserer Einrichtung beworben?

Bei dieser Frage geht es um zwei Dinge: Einerseits will dein Gegenüber herausfinden, wie gut du dich auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet hast. Andererseits sollst du zeigen, weshalb du dich gerade für diesen Schwerpunkt der Einrichtung entschieden hast.

  • Schon immer wollte ich in einem Waldkindergarten arbeiten. Ihr Waldkindergarten hat in der Region einen hervorragenden Ruf. Für mich gibt es nichts Wichtigeres, als den Kindern einen engen Bezug zur Natur zu vermitteln. Das Spielen im Freien und die Erkundung der Umwelt war für mich als Kind auch eine wundervolle Erfahrung, und ich verbringe bis heute gerne Zeit in der Natur.

Tipp: Wenn du noch mehr über diese häufige Frage im Vorstellungsgespräch wissen möchtest, dann schau dir hier unseren Beitrag  dazu an.

Welche Position nehmen Sie innerhalb eines Teams ein?

Die Arbeit im Team ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit eines Erziehers. In dem Job arbeitest du für gewöhnlich nicht allein, sondern im Team mit anderen Erziehern. Beweise also, dass du selbst die Initiative ergreifen kannst, aber gleichzeitig auch mit dem Team kooperieren und dich abstimmen kannst.

Deine Antwort könntest du im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in beispielsweise so formulieren:

  • Bei einer gemeinsamen Herausforderung ist es wichtig, dass alle gut zusammenarbeiten. Ich helfe gerne dabei, dass alle Aufgaben gerecht verteilt sind und jeder gehört wird. Zudem achte ich auch darauf, mich selbst mit meinen Ideen einzubringen und kann gut mit Kritik umgehen. 

Wie gehen Sie mit Stress um?

Mit dieser Frage möchten die Interviewer im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in herausfinden, wie du mit dem stressigen Alltag im erzieherischen Bereich umgehst. Denn natürlich ist es vollkommen normal, dass du von der Betreuung der Kinder mal gestresst bist. Wichtig ist nur, dass du das nicht an den Kindern auslässt und stattdessen einen entspannenden Ausgleich in deiner Freizeit schaffst.

So könnte deine Antwort auf diese Frage aussehen:

  • Mit Begeisterung jogge ich und unternehme viel in der Natur. Auf diese Weise kann ich Stress abbauen und Kraft für den Alltag tanken. So kann ich mit voller Energie meiner Arbeit nachgehen und den Kindern eine ausgeglichene Ansprechperson sein. Ich schaffe es somit, den Kindern gegenüber nicht überstürzt, sondern immer ruhig und reflektiert zu handeln.

Vorstellungsgespräch Erzieher/in – Vorbereitung

Nachdem du nun ein paar gute Antworten gesehen hast, zeigen wir dir jetzt noch einige grundlegende Punkte, die deine Chancen auf die Stelle erhöhen. Für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch als Erzieher ist nämlich eine gute Vorbereitung  sehr wichtig. Diese Tipps helfen dir dabei:

 ✓  Materialen anschauen
Um die fachlichen Fragen richtig beantworten zu können, solltest du dir vorher deine alten Ausbildungsmaterialien noch einmal anschauen. So bist du bestens vorbereitet.

✓  Pünktlichkeit
Plane deine Ankunft sorgfältig, damit du pünktlich zum Vorstellungsgespräch erscheinst. Es ist wichtig, dass du genügend Zeit einplanst, damit du von Staus oder anderen Umständen nicht böse überrascht wirst. 

✓  Kleidung
Wähle für deine Kleidung im Vorstellungsgespräch als Erzieher/in ein angemessenes Outfit. In diesem Berufsfeld wird zwar nicht so viel Wert auf professionelle Kleidung gelegt, dennoch solltest du nicht in einem Jogginganzug zum Vorstellungsgespräch gehen. Nichts falsch machst du mit einem legeren, bequemen Freizeitoutfit, in dem du dich wohlfühlst.

Vorstellungsgespräch Erzieher/in – Dos and Don’ts

Damit du in deinem Bewerbungsgespräch als Erzieher/in auf jeden Fall überzeugst, haben wir hier noch einmal die wichtigsten Do’s and Don’ts für dich zusammengefasst.

Do’s Don’ts
  jeden begrüßen   zu spät kommen
passendes Outfit anziehen in unprofessioneller Kleidung erscheinen
auf Fragen vorbereitet sein  direkt nach dem Gehalt fragen
freundlich und aufmerksam sein verschlossen oder unfreundlich sein
eine gute Körperhaltung haben und Selbstbewusstsein ausstrahlen  dich nicht über erzieherische Methoden informieren

Tipp: Wenn du aufgeregt bist, kannst du im Gespräch offen damit umgehen. Gib also einfach zu, dass du aufgeregt bist — das ist vollkommen normal!

Weiterbildung für Erzieher

Super! Jetzt bist du bestens auf dein Bewerbungsgespräch als Erzieher/in vorbereitet. Du möchtest wissen, welche Weiterbildungen du in deiner späteren Laufbahn machen könntest? Dann schau dir hier unser Video dazu an.

Zum Video: Weiterbildung Erzieher/in
Zum Video: Weiterbildung Erzieher/in

Weiterbildung für Erzieher

Super! Jetzt bist du bestens auf dein Bewerbungsgespräch als Erzieher/in vorbereitet. Du möchtest wissen, welche Weiterbildungen du in deiner späteren Laufbahn machen könntest? Dann schau dir hier unser Video dazu an.

Zum Video: Weiterbildung Erzieher/in
Zum Video: Weiterbildung Erzieher/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .