Neuzeit
Französische Revolution
 – Video

Du fragst dich was die Ursachen und Auslöser für die Französische Revolution waren? Dann bist du hier genau richtig! In unserem Beitrag und Video dazu erklären wir dir alles über den Weg in die Revolution. Also bleib dran!

Was waren die Ursachen der Französischen Revolution?

Die Ursachen für die Französische Revolution von 1789 waren zahlreich. Vor allem liegen sie aber in den ungerechten Gesellschaftsordnungen und Machtverhältnissen Frankreichs. Das Land war arm, die Menschen hungrig und der absolutistische König stürzte das Land in viele Krisen.

Die Menschen wünschten sich vom Staat mehr Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Und deshalb entmachteten sie schließlich während der Revolution die Regierung.

französische Revolution, französische Revolution Ursachen, Ursachen französische Revolution, französische Revolution Gründe, Wie kam es zur französischen Revolution, Beginn französische Revolution, französische Revolution beginn, Ursachen der französischen Revolution schaubild, auslöser der französischen Revolution, auslöser französische revolution, ursachen der französischen revolution stichpunkte, französische Revolution 1789, krise des ancien regime
direkt ins Video springen
Verbrennung einer königlichen Kutsche während der Französischen Revolution

Wir erklären dir die vier Ursachen für die Französische Revolution:

  • Die ungerechte Lastenverteilung des Ständesystems
  • Die politische Machtlosigkeit des dritten Standes
  • Die Wirtschaftskrise Frankreichs
  • Der Geist der Aufklärung

Die 4 Ursachen der Französischen Revolution

1. Die ungerechte Lastenverteilung des Ständesystems

Die Menschen in Frankreich lebten damals in einer Ständegesellschaft . Die Stände waren Gruppen, nach denen die Gesellschaft streng geteilt war.

Dabei kannst du drei Stände unterscheiden:

  • 1. Klerus: Papst, Äbte, Bischöfe, Mönche
  • 2. Adel: Herzöge, Grafen, Ritter
  • 3. das einfache Volk: Bauern, Handwerker, Stadtbürger

Dieses Ständesystem war aber alles andere als fair: der dritte Stand wurde stark benachteiligt. Und dabei machte er die große Mehrheit der Bevölkerung aus!

Karikatur französische Revolution, französische Revolution, französische Revolution Ursachen, Ursachen französische Revolution, französische Revolution Gründe, Wie kam es zur französischen Revolution, Beginn französische Revolution, französische Revolution beginn, Ursachen der französischen Revolution schaubild, auslöser der französischen Revolution, auslöser französische revolution, ursachen der französischen revolution stichpunkte, französische Revolution 1789, krise des ancien regime
direkt ins Video springen
Der 3. Stand trägt die ganze Last

Die Menschen aus dem dritten Stand arbeiteten schwer und hatten trotzdem sehr wenig Geld zum Überleben übrig. Sie waren nämlich verpflichtet hohe Steuern an den Adel, den Klerus und den König zu bezahlen. So trugen sie die gesamte Last der Gesellschaft.

2. Die politische Machtlosigkeit des dritten Standes

Auch die Politik in Frankreich war nur wenigen Menschen vorbehalten. Frankreich war absolutistisch und zudem eine Monarchie. Darunter kannst du dir vorstellen, dass ein König uneingeschränkt über das Land herrschte. Das war damals König Ludwig XIV., der an der Spitze des Ständesystems stand. 

Während der Adel den König beriet und so auch oft seine eigenen Interessen durchsetzen konnte, hatte der dritte Stand in der Politik nichts zu sagen

Aber es gab auch scheinbare Ausnahmen dieser Regelung: In Zeiten einer Krise konnte der König die sogenannten Generalstände zusammenrufen. Das war eine Versammlung der Vertreter der drei Stände. Und die waren immerhin vom Volk gewählt. Aber die Macht des dritten Standes bei der Generalversammlung war auch nur Schein. Da der Adel und der Klerus zusammenhielten, konnte er von ihnen nämlich immer 2:1 überstimmt werden.

Generalstände 1789, einberufung generalstände, Generalversammlung, französische Revolution, französische Revolution Ursachen, Ursachen französische Revolution, französische Revolution Gründe, Wie kam es zur französischen Revolution, Beginn französische Revolution, französische Revolution beginn, Ursachen der französischen Revolution schaubild, auslöser der französischen Revolution, auslöser französische revolution, ursachen der französischen revolution stichpunkte, französische Revolution 1789, krise des ancien regime
direkt ins Video springen
Die Einberufung der Generalstände in Krisenzeiten

Der Großteil des Volkes war also Interessen und Entscheidungen von ein paar sehr reichen Leuten ausgeliefert. Ziemlich ungerecht, oder?

3. Die Wirtschaftskrise Frankreichs

Gleichzeitig versank der französische Staat in Schulden: Zahlreiche Kriege hatten das Land viel Geld gekostet.

Und auch das Militär im Inland war sehr teuer. Dazu kam noch der verschwenderische Lebensstil des Königs und seiner Angehörigen: Die Staatsausgaben waren deutlich höher als die Einnahmen! Frankreich stand im Jahr 1788 also kurz vor einem Staatsbankrott.

Für die Menschen in Frankreich bedeutete das vor allem eines: steigende Armut. Denn die Preise für wichtige Dinge wie Lebensmittel wurden immer höher.

Besonders im Jahr 1789 verschärfte sich durch die Missernten die Lage: Es kam zu einer großen Hungersnot. Doch der Staat konnte mit seinen Schulden nicht dafür aufkommen.

4. Der Geist der Aufklärung

Damals glaubten die Menschen übrigens noch an viele veraltete Vorstellungen aus dem Mittelalter . Beispielsweise waren sie davon überzeugt, dass die Macht der Kirche und des Staates von Gott gewollt war. Das rechtfertigte die Unterdrückung der einfachen Menschen. Doch das änderte sich mit der Aufklärung.  

Zahlreiche Schriftsteller und Philosophen in ganz Europa begannen damit, das System zu kritisieren. Sie ermutigten ihre Leser und Zuhörer dazu, die Lehren der Kirche und des Adels kritisch zu hinterfragen. Alle Menschen seien von Geburt an frei und gleich. Kein König oder Staat sollte ihnen erst das Recht dazu geben müssen. 

Die Aufklärer diskutierten außerdem neue Ideen der Staatsführung, zum Beispiel eine Demokratie. Damit könnte das Volk endlich über sein eigenes Schicksal entscheiden.

Aufklärung, französische Revolution, französische Revolution Ursachen, Ursachen französische Revolution, französische Revolution Gründe, Wie kam es zur französischen Revolution, Beginn französische Revolution, französische Revolution beginn, Ursachen der französischen Revolution schaubild, auslöser der französischen Revolution, auslöser französische revolution, ursachen der französischen revolution stichpunkte, französische Revolution 1789, krise des ancien regime
direkt ins Video springen
Die Aufklärer verbreiteten ihre Ideen

Dabei erlangte das Volk schließlich großes Selbstbewusstsein und den Mut, sich von alten Traditionen zu lösen.

Der Vorabend der Revolution

Zusammenfassend kannst du dir für die Ursachen der Revolution merken, dass es vor allem dem dritten Stand in Frankreich ziemlich schlecht ging:

  1. Er musste die gesamte finanzielle Last im Staat tragen. Das machte ihn arm und unzufrieden. 
  2. Er hatte nichts in der Politik zu sagen.
  3. Frankreich steckte in einer Wirtschaftskrise.
  4. Die sich verbreitenden Ideen der Aufklärung gaben dem dritten Stand Mut, sich eigenständig von der Unterdrückung zu lösen.

Eine ziemlich explosive Mischung, nicht wahr? Frankreich erlebte deswegen große Unruhen im Volk und stand kurz vor der Eskalation. Schaue dir im folgenden noch an, welche Fehlentscheidung des Königs letztendlich zur Revolution führten:

Der Auftakt der französischen Revolution

Der König sah sich 1789 dazu gezwungen, etwas gegen seine Schulden zu tun. Doch woher sollte er das Geld nehmen? Der dritte Stand zahlte bereits hohe Steuern, also musste das Geld aus den Taschen des Adels und des Klerus kommen. Deshalb berief der König 1789 die Generalstände ein. 

Dieses Ereignis war fatal, denn dadurch wurde der dritte Stand erneut daran erinnert, dass er kein politisches Mitspracherecht besaß. Er forderte eine Veränderung der Abstimmung, um eine Chance auf eine echte Mehrheit zu bekommen.

Der König lehnte diese Forderung aber ab. Das führte dazu, dass sich die Vertreter des dritten Standes zu einer eigenen revolutionären Versammlung — der sogenannten Nationalversammlung — zusammenschlossen. Damit brachten sie die Revolution auf den Weg.

Französische Revolution

Alles klar! Jetzt weißt du, wie es zur französischen Revolution kam. Lust auf mehr? Dann schau dir doch unser Video zur Französischen Revolution an, um alles über sie zu erfahren! Bis gleich.

Zum Video: Französische Revolution
Zum Video: Französische Revolution

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.