Video anzeigen

Das Leben von König Friedrich dem Großen war geprägt von dramatischen Ereignissen, zahlreichen Kriegen und seinen künstlerischen Leidenschaften. Was genau unter seiner Herrschaft passierte, erfährst du in diesem Beitrag%und in unserem Video

Wer war Friedrich der Große? 

Friedrich der Große, auch Friedrich der II. genannt, war einer der berühmtesten preußischen Könige. Er lebte von 1712 bis 1786. Unter seiner Herrschaft führte Preußen viele siegreiche Kriege und gewann so neben Frankreich, Österreich, Großbritannien und Russland einen Platz als Großmacht Europas.

Mit seiner Erneuerung und Modernisierung Preußens wurde Friedrich bei der Bevölkerung so beliebt, dass sie ihm sogar den liebevollen Spitznamen Alter Fritz gaben. %<strong>Alt-Text:</strong> Friedrich der Große, Friedrich II., Friedrich der II., Friedrich II, König Friedrich, König Preußen, König Friedrich Preußen, Alter Fritz; <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Friedrich_Zweite_Alt.jpg"><strong>Quelle </strong></a>verlinkt, Titel: Friedrich der Große 

Anders sah es in Friedrichs Familie aus: Immer wieder kam es zu Problemen zwischen Friedrich und seinem Vater, dem Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. Doch wie konnte aus dem Jungen, der sich lieber mit Musik und Büchern statt Militär beschäftigte, dennoch ein so erfolgreicher Feldherr und König werden?

Friedrich II. – Die Kindheit

Friedrich der Große wurde im Jahr 1712 auf dem Berliner Stadtschloss geboren. Sein Vater Friedrich Wilhelm I. war König in Preußen und Friedrich somit ein Kronprinz. Doch war sein Leben deshalb noch lange nicht einfach. Im Gegenteil, sein Vater war sehr streng zu ihm.%<strong>Alt-Text:</strong> Friedrich II, Friedrich der II, Friedrich 2, Friedrich II., König Friedrich, Friedrich von Preußen, Friedrich der Große; <span style="color: #000000;"><strong><a style="color: #000000;" href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Crown_prince_Friedrich_II,_by_Antoine_Pesne.jpg">Quelle</a></strong></span> verlinkt, Titel: Der junge Kronprinz Friedrich II

Friedrichs Vater wurde oft als Soldatenkönig bezeichnet. Denn für ihn war es am wichtigsten, dass sich ein König gut um seine Soldaten kümmert und viele siegreiche Kriege führt. Deshalb beabsichtigte er, auch seinen Sohn für das Heer zu begeistern. Doch zu seinem Entsetzen interessierte sich der kleine Friedrich nicht für Kriege und Truppen, sondern war von Sprachen, Kunst und Musik fasziniert. 

So brachte Friedrichs Lehrer ihm Latein und Französisch bei, was Friedrichs Vater missfiel. Außerdem nahm Friedrich von Preußen heimlich Querflötenunterricht. Als sein Vater davon erfuhr, bestrafte er seinen Sohn und dessen Lehrer mit einer Tracht Prügel. 

Friedrich II. – Gescheiterte Flucht

Der nun jugendliche Friedrich stritt sich immer öfters mit seinem Vater. Bald hielt es der Kronprinz nicht mehr zu Hause aus und spielte mit dem Gedanken, aus seiner Heimat und somit vor seinem Vater wegzulaufen.

Zu dieser Zeit lernte Friedrich der Große Hans Hermann von Katte kennen. Die beiden wurden enge Freunde und Friedrich erzählte ihm von seinen Problemen mit seinem Vater. Gemeinsam schmiedeten sie einen Plan zur Flucht. Doch als sich Friedrich eines Nachts aus seinem Elternhaus davonschlich, wurde er geschnappt und der Fluchtversuch scheiterte. 

Als Strafe verprügelte der Friedrichs Vater seinen Sohn vor der versammelten Hofgesellschaft und erteilte ihm Hausarrest. Als der König herausfand, dass Friedrichs Freund von dem Plan gewusst hatte, ordnete er dessen Hinrichtung an. Friedrich musste zusehen, wie sein Freund Hans mit dem Schwert enthauptet wurde und fiel dabei in Ohnmacht.%Alt-Text: Friedrich II, Friedrich der II, Friedrich II.; Friedrich der II., Friedrich der Große, Friedrich Preußen; Alter Fritz, Hans Hermann von Katte, König Friedrich; <strong><a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kattes_Hinrichtung_1730.jpg">Quelle</a></strong> verlinkt, Titel: Die Hinrichtung Hans Hermann von Kattes

Friedrich II. – Seine schönste Zeit

Um seinen Vater zu besänftigen, willigte Friedrich schließlich ein, eine Frau zu heiraten, die sein Vater ausgesucht hatte. Doch Friedrich liebte seine zukünftige Ehefrau nicht. Schon kurze Zeit nach der Hochzeit im Jahr 1733 lebten sie nicht mehr im gleichen Schloss. Deshalb bekamen die beiden auch nie Kinder. 

Seine Zeit, die Friedrich II. nicht mit seiner Frau verbrachte, widmete er seinen wirklichen Leidenschaften. In seinen Zwanzigern befasste sich Friedrich vor allem mit der Kunst, Musik und Literatur. Er gab Konzerte mit seiner Querflöte und komponierte Musikstücke.

Außerdem führte er eine Brieffreundschaft mit dem Philosophen Voltaire und schrieb verschiedene Werke, unter anderem das bekannte Buch Der Antimachiavell. Diese Zeit bezeichnete Friedrich von Preußen als die schönste Zeit seines Lebens.%Alt-Text: Friedrich der Große, Friedrich II, Friedrich der II, Friedrich II., Friedrich der II., Friedrich von Preußen, König Preußen, König Friedrich II, Sanssouci, Schloss Sanssouci; <strong><a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Adolph_von_Menzel_-_A_Flute_Concert_of_Frederick_the_Great_at_Sanssouci_-_WGA15051.jpg">Quelle</a></strong> verlinkt, Titel: Friedrich der Große gibt ein Querflötenkonzert 

Friedrich II. wird König und reformiert Preußen

Nachdem Friedrichs Vater im Jahr 1740 gestorben war, bestieg Friedrich der Große den preußischen Thron. Von nun an war er der König. Friedrich II. war ein Vertreter des aufgeklärten Absolutismus. Das bedeutet, er sah sich nicht als Herrscher des Volkes, sondern als „erster Diener seines Staates“. Ihm war es also wichtig, sich gut um das Land und die Bürger Preußens zu kümmern.  

In diesem und in vielen weiteren Punkten unterschied sich Friedrichs Meinung von der seines Vaters. Deshalb führte er einige Erneuerungen in seinem Reich ein. Du nennst sie auch Reformen:

  • Abschaffung der Folter: Unter der Herrschaft von König Friedrich II. wurde es verboten, eine Person zu erpressen oder zu quälen, um Informationen zu erhalten.
  • Aufhebung der Zäsur: Zuvor durfte in Zeitungen nichts Schlechtes über den König stehen. Durch Friedrichs Reform war es nun erlaubt, seine Meinung offen zu äußern.
  • Bau von Schulen: Unter Friedrich II. wurden hunderte Schulen in Preußen gebaut. Dadurch konnten viele Kinder lesen, schreiben und rechnen lernen.
  • Anordnung des „Kartoffelbefehls“: Als eine Hungersnot ausbrach, ordnete Friedrich II. an, dass sein Volk Kartoffeln anbauen sollte, da diese besonders nahrhaft waren. So brachte er das Gemüse in sein Land, denn zuvor kannte niemand in Preußen Kartoffeln. 

Friedrichs Reformen brachten seinem Volk neue Rechte. Denn im Gegensatz zu seinem Vater war es ihm wichtig, dass es seinen Untertanen gut ging. Kein Wunder also, dass Friedrich II. bei seinem Volk sehr beliebt war.%Alt-Text:</span><span style="color: #ff00ff;">Friedrich der Große, Friedrich II, Friedrich II., Friedrich der II., Friedrich der II, König Friedrich, König Preußen, Friedrich II Preußen; <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Der_König_überall2.JPG"><strong>Quelle</strong></a> verlinkt, Titel: Friedrich der Große begutachtet die Kartoffelernte

Siegreiche Schlachten und einsamer Tod

Friedrichs Vater, der Soldatenkönig, hatte ein riesiges Heer von 80.000 Mann hinterlassen. Damit zog Friedrich der Große in den folgenden 25 Jahren als König viele Male in den Krieg. Er kämpfte in beiden Schlesischen Kriegen, im siebenjährigen Krieg und im Bayrischen Erbfolgekrieg. Meistens stritt sich Preußen dabei mit der Großmacht Österreich.

Erster Schlesischer Krieg (1740 – 1742)  Preußen und Österreich kämpften darum, wem die Region Schlesien gehören soll. Preußen gewann den Krieg und die beiden Länder schlossen Frieden. 
Zweiter Schlesischer Krieg (1744 – 1745)  Preußen und Österreich stritten sich erneut um Schlesien. Preußen verbündete sich mit Frankreich. Österreich wurde von Sachsen, Großbritannien und den Niederlanden unterstützt. Am Ende einigten sich die Länder darauf, dass Schlesien Teil von Preußen bleibt. 
Siebenjähriger Krieg / Dritter Schlesischer Krieg (1756 – 1763)  Preußen, Großbritannien, Österreich, Spanien, Russland, Frankreich und das Heilige Römische Reich kämpften in Europa um viele verschiedene Gebiete. Preußen eroberte einige europäische Regionen und wurde sehr mächtig.  
Bayrischer Erbfolgekrieg (1778 – 1779)  Österreich plante in Niederbayern und in der Oberpfalz die Herrschaft zu übernehmen. Doch das wollte Preußen verhindern und marschierte in Österreich ein. Ein Jahr später schlossen die beiden Länder Frieden

Dank der geschickten Strategien des Königs ging Preußen aus den meisten Kriegen siegreich hervor. Preußen konnte seine Gebiete erweitern und wurde neben Frankreich, Österreich, Großbritannien und Russland zu einer von fünf Großmächten Europas. Und so erhielt Friedrich seinen berühmten Namen: Friedrich der Große. %Alt-Text: Friedrich der Große, Friedrich II, Friedrich II., Friedrich der II., Friedrich der II, König Friedrich, König Preußen, Friedrich II Preußen; <a href="https://www.shutterstock.com/de/image-illustration/historical-military-uniforms-prussia-frederick-great-98056316"><strong>Quelle</strong></a> verlinkt, Titel: Friedrich der Große und seine Soldaten 

Friedrich von Preußen führte seine Kriege zwar siegreich, aber auch verlustreich. Denn viele seiner Soldaten starben. So verbittere der alte Fritz in seinen letzten Jahren immer mehr. Im Jahr 1786 starb er schließlich kinderlos und einsam in seinem Sessel im Schloss Sanssouci. Er wurde 74 Jahre alt. 

Friedrich der Große – Biographie

Friedrich der Große, auch Friedrich der II. genannt, hatte ein spannendes Leben. Hier stellen wir dir Friedrich II. Biographie mit den wichtigsten Stationen seiner Lebensgeschichte vor: 

1712 🏰 Geburt im Berliner Stadtschloss
1728 📙 Heimlicher Latein-, Französisch- und Flötenunterricht 
1730 Fehlgeschlagene Flucht und Enthauptung seines Freunds 
1733 💍 Hochzeit 
1738 🎵 Kompositionen 
1739 📜 Brieffreundschaft mit Voltaire
1740 👑 Friedrich wird König  
1740 🌈 Abschaffung der Folter
1740 – 1745 💥 Schlesische Kriege 
1756 – 1763 🌎 Siebenjähriger Krieg 
1786 ✝️ Tod im Schloss Sanssouci 

Outro

Du interessierst dich für mächtige Herrscher aus der Geschichte? Dann hast du bestimmt schon mal von Julius Caesar gehört! Was ihn so besonders macht, erfährst du hier! %Thumbnail Verlinkung

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.