Neuzeit
Frühe Neuzeit
 – Video

Du möchtest wissen, was die Epoche der Neuzeit ausmachte, welche Erfindungen es in der Neuzeit gab und wie sie sich auf das Leben der Menschen auswirkten? Dann bist du hier bei unserem Beitrag und Video genau richtig!

Neuzeit einfach erklärt

Die geschichtliche Epoche der Neuzeit folgt direkt auf das Mittelalter um ca. 1500 nach Christus und dauert bis heute an. Weil sie so lang ist, kannst du die Neuzeit auch in mehrere Zeitabschnitte unterteilen:

  • die Frühe Neuzeit (1450 bis 1650)
  • die Jüngere Neuzeit (1650 bis 1789)
  • die Neueste Zeit (1789 bis Gegenwart)
Erfindung des Buchdrucks, Eroberung Konstantinopels, Reformation, Martin Luther, Westfälischer Frieden, französische revolution, Phasen der Neuzeit, Epochenwechsel, Entdeckungen der Neuzeit, die Entdeckung Amerikas, Neuzeit, neuzeit epoche, neuzeit zeitstrahl, frühe neuzeit, beginn der neuzeit, 7 weltwunder der neuzeit, frühe neuzeit zeitraum, europa 1500, neuzeit definition, neuzeit ereignisse
direkt ins Video springen
Die Neuzeit und Zäsuren

Die Neuzeit zeichnet sich besonders durch ihre Erfindungen und Entdeckungen aus! Die Erfindung des Buchdrucks und die Reformation der Kirche, die Entdeckung Amerikas, und die Französische Revolution — All diese Ereignisse und noch viele mehr gehören zur Neuzeit.

Die Frühe Neuzeit 

Um verstehen zu können wie es zu den Ereignissen der Neuzeit kam, schaust du dir am besten zunächst den Epochenwechsel vom Mittelalter in die Neuzeit an.

Merkmale des Übergangs in die frühe Neuzeit

Werfen wir erstmal einen Blick zurück ins Mittelalter : Du kannst es dir als eine sehr finstere Zeit vorstellen. Es gab viele Krankheiten wie den Schwarzen Tod , der viele Opfer forderte. Zudem waren die Weltvorstellungen sehr veraltet: Gott bedeutete den Menschen viel und sie folgten der Kirche ohne Bedenken. Zudem war es wichtig, in welchen der drei Stände du geboren wurdest. Das bestimmte dein Leben im Mittelalter maßgeblich.

Das Denken und Handeln war geprägt von strengen Vorschriften und Lebensgewohnheiten. Die Menschen glaubten an viele magische Dinge, wie etwa die Astrologie. Das führte im Mittelalter zum Beispiel zu Hexenverfolgungen

Mit dem Fortschritt der Wissenschaft und den neuen Erkenntnissen, die die Menschen sammelten, änderten sich viele dieser Vorstellungen. Die Gesellschaft kam zu dem Entschluss, dass diese düstere Zeit überwunden werden musste. So war die Neuzeit geboren.

Und die Ereignisse und Entwicklungen der Neuzeit sind übrigens auch heute für die Welt in der du lebst bedeutsam! Schau dir also gleich an, welche das in der Frühen Neuzeit waren.

Die Verbreitung des Humanismus

In Italien breitete sich im 13. Jahrhundert der sogenannte Humanismus aus. Das war eine neue Weltanschauung mit neuen Grundwerten.

Wörtlich bedeutet Humanismus nämlich Menschlichkeit: Es ging also darum, die Würde jedes einzelnen Menschen zu beachten. Jeder Mensch sollte mehr Freiheiten haben. Dazu zählte zum Beispiel die Religionsfreiheit oder die Meinungsfreiheit. 

Der Humanismus führte auch zu wachsenden Zweifeln an den alten Gesellschaftsordnungen. Das erschütterte das mittelalterliche Weltbild stark: Im Mittelalter war dein Platz in der Gesellschaft nämlich von Gott bestimmt und damit auch deine Rechte. 

In den neuen Vorstellungen des Humanismus sollte jedoch der Mensch und nicht mehr Gott im Vordergrund stehen. Damit begannen die Menschen auch, die Kirche anzuzweifeln.

Der Beginn der Renaissance

Außerdem war gleichzeitig die Kunst- und Kulturepoche der Renaissance auf ihrem Höchststand. Dabei ging es darum, antike Literatur, Architektur und Malerei wiederzuentdecken.

Außerdem wird die Renaissance auch als „die Geburtsstunde der modernen Wissenschaft“ bezeichnet. Es kam nämlich zu richtigen Durchbrüchen in den Naturwissenschaften, die das Weltbild der Leute nachhaltig veränderten!

Entdeckungen der Neuzeit, die Entdeckung Amerikas, Neuzeit, neuzeit epoche, neuzeit zeitstrahl, frühe neuzeit, beginn der neuzeit, 7 weltwunder der neuzeit, frühe neuzeit zeitraum, europa 1500, neuzeit definition, neuzeit ereignisse
direkt ins Video springen
Nikolaus Kopernikus und das Heliozentrische Weltbild

Zum Beispiel haben die Naturforscher Galileo Galilei%Verweis und Kopernikus  die damals gültige Weltvorstellung widerlegt. Im damaligen Glauben dachten die Menschen nämlich noch, dass sich die Sonne um die Erde dreht. Galilei und Kopernikus bewiesen aber das Gegenteil : Die Erde dreht sich um die Sonne!

Das Denken der Menschen wurde also in vielen Bereichen stark verändert. Das half dabei, die Neuzeit einzuleiten. Doch mit welchen Erfindungen und Entdeckungen fing die Frühe Neuzeit an? 

Die Erfindung des Buchdrucks

Um 1440 machte Johannes Gutenberg in Mainz wohl eine der bedeutendsten Erfindungen der Menschheit: Er entwickelte den Buchdruck mit beweglichen Lettern. Unter Lettern kannst du dir metallene Buchstaben vorstellen, die auf einer Vorrichtung frei geordnet werden konnten. Sie funktionierten quasi als Stempel für den Druck.

Buchdruck, Gutenberg, Johannes Gutenberg, Bibeldruck, Entdeckungen der Neuzeit, die Entdeckung Amerikas, Neuzeit, neuzeit epoche, neuzeit zeitstrahl, frühe neuzeit, beginn der neuzeit, 7 weltwunder der neuzeit, frühe neuzeit zeitraum, europa 1500, neuzeit definition, neuzeit ereignisse
direkt ins Video springen
Johannes Gutenberg erfand in Mainz den Buchdruck

Diese Erfindung war eine große Neuheit. Zuvor mussten die Menschen Bücher nämlich handschriftlich vervielfältigen. Aber mit dem Buchdruck konnten die Bücher in kürzester Zeit schnell verbreitet werden. Damit lernten immer mehr Menschen lesen. Und auch Informationen konnten besser geteilt und festgehalten werden.

Die Ausbreitung des Osmanischen Reiches

Eine besonders wichtige Veränderung zu Beginn der Neuzeit war auch die Eroberung der Stadt Konstantinopel. Die lag in der heutigen Türkei. Die Eroberer, die sogenannten Osmanen, weiteten dabei ihr Reich aus. Das hatte viele Auswirkungen auf das heutige Europa:

Neues Wissen erreichte Europa

Zum einen lebten im früheren Konstantinopel viele griechische Gelehrte, also gebildete Griechen, die nun fliehen mussten. Sie gingen nach Italien, wo sich gerade der Humanismus verbreitete. Die Gelehrten hatten viele wertvolle alte Schriften dabei, die die damalige Gesellschaft und die Wissenschaft stark beeinflussten. Und durch den Buchdruck konnten sie die Werke leicht vervielfältigen und teilen. 

Die Entdeckung Amerikas

Zum anderen versperrten die Osmanen jetzt einen alten Handelsweg von Europa nach Asien. Um ihre Geschäfte zu machen konnten die Menschen aus Europa nun nicht mehr über Land nach Asien kommen. Darum musste ein neuer Weg über die Ozeane her.  Das kurbelte die Entwicklung der Seefahrt in Europa ordentlich an. 

Wenig später kam es dabei um 1500 zur Entdeckung Amerikas durch die Spanier mit Christoph Kolumbus: Er hatte einen Seeweg nach Asien finden wollen und stieß stattdessen auf Amerika!

Durch die vielen Schiffsreisen erschlossen sich den Europäern viele unbekannte Gebiete an den Küsten Amerikas, Afrikas und Asiens. Die Vorstellung der Menschen über die Gestalt und Größe der Erde änderte sich damit vollkommen. 

Außerdem gründeten die Seefahrernationen viele Kolonien in diesen Gegenden. Von Kolonien sprichst du, wenn ein Staat in einem fremden Land Menschen ansiedelt. Dabei ging es darum, Gebiete zu kontrollieren und Rohstoffe wie Gold oder exotische Früchte zu gewinnen. Das machte die Länder, die Kolonien besaßen, ziemlich reich. 

Die Reformation der katholischen Kirche

Das neue Weltbild der Gesellschaft sollte immer mehr dem Menschen statt Gott dienen. Deshalb erlebte die katholische Kirche in der Neuzeit viele Erneuerungen –  Das kennst du auch als die Reformation. Um 1517 löste Martin Luther mit seinen Forderungen die Spaltung der katholischen Kirche aus: Es gab ab sofort die Katholiken und die Protestanten, also Anhänger der evangelischen Kirche. Diese Einteilung kennst du heute noch.

Dabei ging es darum, die Missstände der katholischen Kirche zu beseitigen und die Macht der Kirche, die mithilfe von Verbreitung von Furcht und Schrecken über die Menschen herrschte, einzuschränken. Die Reformation prägte die frühe Neuzeit stark. Es kam zu vielen Glaubenskriegen. Ein ganz wichtiger, leitete in die nächste Phase der Jüngeren Neuzeit über.

Jüngere Neuzeit

Die Reformation der katholischen Kirche führte vor allem zu vielen Spannungen. Beispielsweise kam es am Ende der frühen Neuzeit zum Dreißigjährigen Krieg . Das war ein Glaubenskrieg in dem sich die Katholiken und die Protestanten um die Vorherrschaft im Reich stritten.

Die Jüngere Neuzeit, also die zweite Phase der Neuzeit, wurde mit dem sogenannten Westfälischen Frieden%Verweis von 1648 eingeleitet. Er stellt das Ende des Dreißigjährigen Krieges dar.

Damit gab es eine deutsche Reichsverfassung. Das kannst du dir als eine Art Grundgesetz merken, das die Rechte des damals herrschenden Kaisers einschränkte. Außerdem wurde Deutschland zum Staatenbund aus über 400 Einzelstaaten. Die Protestanten und die Katholiken konnten damit geregelt nebeneinander leben.

Neueste Zeit

Die Neueste Zeit wurde mit der Französischen Revolution  von 1789 eingeleitet. Die Menschen in Frankreich lehnten sich gegen den König auf und befreiten sich aus den Zwängen des Adels und der Kirche. 

Das damalige Lehnssystem  und der Absolutismus, also die uneingeschränkte Macht eines Herrschers, brach damit zusammen. Außerdem kam es in Frankreich zur Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte. Diese hart erkämpften Rechte prägen auch heute noch unser Leben. 

Durch die neu gewonnenen Rechte löste sich das Bürgertum aus der Abhängigkeit von der Regierung. Und auch die Religion spielte im Staat selbst keine Rolle mehr. Der eigene Glauben wurde damit zur Privatsache.

Die fortschrittlichen Errungenschaften und Ideen der französischen Revolution führten im 19. Jahrhundert zur Herausbildung vieler Nationalstaaten in Europa: So beispielswiese auch Deutschland.

Aber das waren nur die wichtigsten historischen Einschnitte, die die Neuzeit in ihre Phasen unterteilen: Denn wie du weißt, reicht sie bis in die Gegenwart. Zu ihr gehören also noch unzählige weitere historische Ereignisse. Die reichen von der Zeit des Imperialismus, über die Industrialisierung  bis hin zur Wiedervereinigung Deutschlands%Verweis???!

Weitere Themen der Neuzeit

Super, jetzt weißt du alles über die Neuzeit. Wenn du mehr über die einzelnen Ereignisse wissen willst, schau dir am besten gleich unsere passende Playlist dazu an. Dort findest du Themen wie die Französische Revolution von 1789 oder den Unabhängigkeitskrieg . Bis gleich!

Zum Video: Französische Revolution
Zum Video: Französische Revolution

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.