Video anzeigen

Wann war das Wartburgfest und was passierte dort? Eine Zusammenfassung zum Wartburgfest 1817 bekommst du hier% und im Video!

Wartburgfest Zusammenfassung

Das Wartburgfest war ein politisches Treffen von ungefähr 500 Studenten auf der Wartburg bei Eisenach am 18. Oktober 1817. Die Teilnehmer demonstrierten dort für

  • einen einheitlichen deutschen Staat und
  • eine Verfassung mit Grundrechten (z.B. Meinungsfreiheit). 
wartburgfest 1817, wartburgfest, wartburg fest, das wartburgfest, wartburgfest 1817 zusammenfassung, wann war das wartburgfest, wartburgfest zusammenfassung, wartburg, demonstranten, studenten, Bruschenschaften, Burg, Berg, Wiese, Flagge, schwarz rot gold, Uniformen, Himmel, Protest, Bäume
direkt ins Video springen
Demonstranten auf dem Wartburgfest

Damit stellten sie sich gegen die herrschenden Fürsten und die alte politische Ordnung. Die Fürsten verboten daraufhin 1819 die Studentenvereinigungen (sogenannte Burschenschaften) und kontrollierten die Universitäten.

Wartburgfest Vorgeschichte

Im 19. Jahrhundert war Deutschland noch kein einheitliches Land, sondern ein Flickenteppich aus kleinen Gebieten, in denen Fürsten herrschten — mit einer Unterbrechung: Denn für einige Jahre hatte Napoleon die Macht über die deutschen Gebiete übernommen. Erst 1813 besiegten die Deutschen ihn schließlich.

Danach wollten die Fürsten natürlich ihre Gebiete und ihre Macht zurück! Deshalb wurde auf dem sogenannten Wiener Kongress der Deutsche Bund gegründet, in dem politisch alles wieder so sein sollte wie vor Napoleon („Restauration”). 

Viele Menschen waren darüber nicht glücklich: Sie hatten nämlich in den Kämpfen gegen Napoleon ein deutsches Wir-Gefühl entwickelt und wollten nun einen einheitlichen deutschen Staat. Außerdem wollten sie in Freiheit leben und ihre Meinung frei äußern dürfen.

Dafür demonstrierten die Studenten und einige Professoren schließlich auf dem Wartburgfest 1817. Als Zeichen des Protests verbrannten sie Bücher sowie einen alten Zopf und Uniformen, die symbolisch für die Restauration standen.

Übrigens: Die Demonstranten verwendeten zum ersten Mal die deutsche Flagge in Schwarz-Rot-Gold.

Wartburgfest — Datum und Ort

Sowohl das Datum als auch der Ort des Wartburgfests haben eine symbolische Bedeutung.

  • Datum: Das Wartburgfest fand am 18. Oktober 1817 statt. Das war genau vier Jahre nach dem Sieg über Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig. Das Jahr 1817 war außerdem das 300-jährige Jubiläum von Martin Luthers Thesenanschlag, also dem Beginn der Reformation (Teilung der Kirche in katholisch und evangelisch). 
  • Ort: Die Wartburg war als Ort etwas Besonderes, weil Martin Luther dort einige Zeit gelebt hatte.

Ort und Datum des Wartburgfests sollten deutlich machen, dass es sich um eine sehr wichtige Veranstaltung für alle Deutschen handelte.

Martin Luther war für die Demonstranten zudem zentral, weil er die Bibel ins Deutsche übersetzt hatte. Die deutsche Sprache gab den Demonstranten nämlich ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. 

Wartburgfest Folgen

Die Fürsten waren natürlich nicht erfreut über die Proteste der Studenten. Deshalb beobachteten sie ab dem Wartburgfest sehr genau und misstrauisch die Universitäten. 

Zwei Jahre später ermordete dann ein Student den Schriftsteller August von Kotzebue, der eine andere politische Meinung hatte. Daraufhin verboten die Fürsten die Burschenschaften, schränkten die Pressefreiheit ein und überwachten die Universitäten (Karlsbader Beschlüsse).

Trotz der Einschränkungen wünschten sich die Menschen weiterhin einen einheitlichen deutschen Staat. So kam es 15 Jahre später zu einer noch viel größeren Demonstration, dem Hambacher Fest !

Revolution 1848

Die Bemühungen der Demonstranten führten schließlich zur Revolution 1848. Was dabei genau passierte, erfährst du hier !%Thumbnailverweis

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.