Genetik

Mitose und Meiose im Vergleich

In diesem Beitrag vergleichen wir die Mitose mit der Meiose. Wir zeigen dir, was die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden Kernteilungen sind.

Du willst den Inhalt dieses Artikels in audiovisueller Form erklärt bekommen? Dann schau dir gerne unser Video  dazu an.

Inhaltsübersicht

Mitose und Meiose einfach erklärt

Die Mitose und die Meiose sind zwei Arten der Kernteilung bei eukaryotischen Zellen. Das Ziel der Mitose ist dabei die Vermehrung von Zellen. Deshalb müssen auch die bei der Mitose entstandenen Tochterzellen genetisch identisch mit der Mutterzelle sein.

Die Meiose oder auch Reifeteilung erzeugt dagegen sogenannte Keimzellen oder Geschlechtszellen. Diese Zellen spielen eine wichtige Rolle bei der Befruchtung während der sexuellen Fortpflanzung.

Vergleich Mitose Meiose

Um dir einen detaillierteren Überblick über Mitose und Meiose zu schaffen, schau dir gerne unsere zugehörigen Artikel an.

Mitose Meiose, Unterschied Mitose Meiose, Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase, Zellteilung, Chromosomen
direkt ins Video springen
Vergleich Mitose Meiose

Die Mitose und auch die Meiose bestehen aus unterschiedlichen Phasen. Um dir ein besseres Verständnis der Unterschiede zu geben, betrachten wir jeweils die einzelnen Phasen und vergleichen sie.

Zwischen dem Ablauf der Mitose und der Meiose besteht ein großer Unterschied. Die Mitose besteht nur aus vier Phasen, während die Meiose aus zwei Schritten mit jeweils vier Phasen besteht. Deshalb kannst du die Meiose in Meiose 1 und Meiose 2 aufteilen. Die Namen der einzelnen Phasen sind aber trotzdem gleich.

Mitose Meiose  
Prophase Prophase 1 Meiose 1
Metaphase Metaphase 1
Anaphase Anaphase 1
Telophase Telophase 1
Prophase 2 Meiose 2
Metaphase 2
Anaphase 2
Telophase 2

Ausgangszustand

Der Ausgangszustand beider Kernteilungen ist ebenfalls gleich. Es liegt immer eine Zelle vor, die innerhalb des Zellkerns einen doppelten Chromosomensatz (2n) enthält. Diese Chromosomen bestehen aus vier Chromatiden (4c).Außerdem sind diese Chromosomen homolog. Das bedeutet, dass die Chromosomen in Abfolge und Gestalt der Gene identisch sind. Eines dieser Chromosomen kommt vom Vater, das andere von der Mutter.

Prophase und Prophase 1

Die Mitose beginnt mit der Prophase und die Meiose mit der Prophase 1. In beiden dieser Phasen spiralisieren und verdichten sich die Chromosomen. Du kannst sie in dieser Phase sehr gut mit einem Elektronenmikroskop betrachten.
Im weiteren Verlauf der Prophase kannst du einen Unterschied zwischen Mitose und Meiose erkennen.

Innerhalb der Prophase der Mitose läuft auch die Prometaphase ab. Diese ist zwar wissenschaftlich keine eigenständige Phase, ist aber dennoch sehr wichtig. In ihr löst sich die Kernhülle auf und der Spindelapparat bildet sich an den Polen aus.

Die Prophase 1 der Meiose kannst du hingegen in fünf weitere Stadien unterteilen. Während dieser Phase findet das sogenannte Crossing over statt. Die Chromosomen überkreuzen sich dabei und werden an den Bruchstellen neu zusammengesetzt. Somit besitzt die Meiose, im Vergleich zur Mitose, neu aufgebaute Chromosomen.

Metaphase und Metaphase 1

Als nächstes findet die Metaphase/Metaphase 1 statt. Hier ordnen sich die Chromosomen bei Mitose und Meiose in der Äquatorialebene an. Die Fasern des Spindelapparates „docken“ jetzt an die Chromosomen an.

Anaphase und Anaphase 1

In der Anaphase/Anaphase 1 verkürzen sich nun diese Spindelfasern. Hier besteht ein wichtiger Unterschied zwischen Mitose und Meiose.

Bei der Mitose werden die einzelnen Chromosomen aufgetrennt, sodass jeweils ein Chromatid zu einem Pol gelangt. Diese Chromatiden kannst du auch als 1-Chromatid-Chromosomen bezeichnen.

In der Anaphase 1 der Meiose wird dagegen das gesamte Chromosom jeweils zu einem Pol gezogen. Dadurch entsteht eine gewisse „genetische Variabilität“.

Telophase und Telophase 1

Die Mitose/Meiose schließt mit der Telophase/Telophase 1 ab. Dabei bilden sich um die Chromatiden-/Chromosomensätze Kernhüllen. Diese werden im Endoplasmatischen Retikulum gebildet.
In der sogenannten Zytokinese trennen sich die beiden Tochterzellen endgültig voneinander.

Interphase

Vor und nach der Mitose findet die Interphase statt. Diese verdoppelt das genetische Erbmaterial. Aus den 1-Chromatid-Chromosomen werden somit 2-Chromatid-Chromosomen. Deshalb entstehen nach der Mitose auch zwei Tochterzellen, die einen doppelten (diploiden) Chromosomensatz enthalten.

Bei der Meiose gehen die Zellen nur vor der Meiose 1 in die Interphase.

Interkinese der Meiose

An die Meiose 1 setzt die sogenannte Interkinese an. Diese kannst du dir als Ruhephase vorstellen. Im Gegensatz zur Interphase wird das genetische Material in dieser Phase nicht verdoppelt. Deshalb entstehen nach der Meiose 1 zwei Tochterzellen mit einem einfachen (haploiden) Chromosomensatz.

Meiose 2

Die Meiose 2 kannst du dir wie die Mitose selbst vorstellen. Sie besteht aus Prophase 2, Metaphase 2, Anaphase 2 und Telophase 2. In der Anaphase 2 werden nun nicht mehr die ganzen Chromosomen zu den Polen gezogen, sondern nur die einzelnen Chromatiden zu den entgegengesetzten Polen. So entstehen aus den beiden Tochterzellen der Meiose 1 nach der Meiose 2 vier Tochterzellen mit haploidem Chromosomensatz.

Unterschied Mitose Meiose

Die folgende Tabelle fasst die Unterschiede zwischen Mitose und Meiose für dich übersichtlich zusammen.  Die beiden Kernteilungen besitzen eine unterschiedliche Funktion. Die Mitose ist grundsätzlich für die Vermehrung von Körperzellen zuständig. Die Meiose dagegen für die Bildung von Geschlechtszellen.

Außerdem findet die Mitose grundsätzlich in jeder wachsenden Zelle statt. Die Meiose läuft nur in den sogenannten Keimdrüsen (Gonaden) statt. Das sind beim Mann die Hoden und bei der Frau die Eierstöcke. Das Ergebnis von Mitose und Meiose ist somit auch unterschiedlich.

Bei der Mitose entstehen zwei diploide Tochterzellen, die genetisch identisch mit der Mutterzelle sind. Bei der Meiose dagegen bilden sich vier haploide Tochterzellen, die genetisch nicht identisch zur Mutterzelle sind.  

  Mitose Meiose
Funktion Vermehrung von Körperzellen Bildung von Keimzellen/Geschlechtszellen
Ort In wachsenden Zellen In den Gonaden (Keimdrüsen)
Mann: Hoden
Frau: Eierstöcke
Ablauf Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase Prophase 1, Metaphase 1, Anaphase 1, Telophase 1
Prophase 2, Metaphase 2, Anaphase 2, Telophase 2
Anzahl Tochterzellen 2 4
Chromosomensatz pro Tochterzelle 2n (diploid) 1n (haploid)
Erbgut Identisch mit der Mutterzelle Nicht identisch mit der Mutterzelle
Crossing over Nein Ja
Interphase Vor jeder Mitose Vor Meiose 1

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.