Genetik

Die Begriffe haploid und diploid beschreiben die Anzahl an Chromosomensätzen. Was genau das bedeutet und wo das eine Rolle spielt, erfährst du in diesem Artikel!%Wenn du noch schneller lernen willst, schau dir einfach dieses Video dazu an!

Inhaltsübersicht

Haploid und Diploid einfach erklärt

Der Begriff „Ploidiegrad“ beschreibt die Anzahl an Chromosomensätzen in einer Zelle. Haploid bezeichnet dabei einen einfachen Chromosomensatz, während diploid einen doppelten Chromosomensatz beschreibt. Die Körperzellen des Menschen sind diploid, die Keimzellen dagegen sind haploid. 

Haploid

In haploiden Zellen liegt jedes Chromosom nur einmal vor. Der Buchstabe n beschreibt die Anzahl an Chromosomensätzen. Haploid ist daher 1n.  Die Keimzellen des Menschen, Eizelle und Spermium, haben nur einen einfachen Chromosomensatz. Sie besitzen also 23 Chromosomen: 22 Körperchromosomen und ein Geschlechtschromosom. Das bedeutet, dass die weibliche Eizelle ein X-Chromosom enthält. Das männliche Spermium dagegen kann entweder ein X- oder ein Y-Chromosom enthalten. 

1n = Chromosomensatz von 23 Chromosomen (einfacher Chromosomensatz)

Haploid Definition

Haploid bezeichnet eine Zelle mit einem einfachen Chromosomensatz (haploider Chromosomensatz). Die Abkürzung lautet 1n.

Diploid

In diploiden Zellen liegt jedes Chromosom doppelt vor und zwar einmal von der Mutter und einmal vom Vater. Du kannst die Zellen daher auch als 2n bezeichnen. Der diploide Chromosomensatz entsteht bei der Befruchtung, wenn zwei haploide Zellen zusammenschmelzen. Die meisten menschlichen Körperzellen sind diploid. Ausnahmen dabei bilden zum Beispiel die roten Blutkörperchen. Sie besitzen keinen Zellkern und somit auch keine Chromosomen. 

2n = Chromosomensatz von 46 Chromosomen (doppelter Chromosomensatz)

Diploid Definition

Diploid bezeichnet eine Zelle mit einem doppelten Chromosomensatz (diploider Chromosomensatz). Die Abkürzung lautet 2n. 

Haploider und Diploider Chromosomensatz

Bei der Fortpflanzung wird von beiden Elternteilen je ein haploider Chromosomensatz vererbt. Daraus entsteht dann bei der Befruchtung ein diploider Chromosomensatz. Beim Menschen besteht ein haploider Chromosomensatz aus 23 und ein diploider aus 46 Chromosomen. Die Chromosomen bestehen aus langen DNA-Strängen und sind die Träger der Erbinformationen. Diploide menschliche Zellen enthalten 22 paarige Körperchromosomen. Sie liegen als homologe Chromosomenpaare vor. Das letzte Paar sind die Geschlechtschromosomen (entweder XX oder XY).  

Bei der geschlechtlichen Fortpflanzung von Eukaryoten kommt es zu einem Kernphasenwechsel. Das bedeutet, dass die Zellen im Verlauf der Meiose zwischen haploider und diploider Phase wechseln. Beginnen wir bei der Befruchtung. Dabei bildet sich aus zwei haploiden Keimzellen (n) eine diploide Zygote (2n). Sobald sich der entstandene Organismus dann selbst fortpflanzt, bilden sich aus der einen diploiden Zelle wieder vier haploide Tochterzellen (n). Dadurch wird verhindert, dass sich die Anzahl an Chromosomensätzen mit jeder Befruchtung verdoppelt und irgendwann unendlich wird.

Chromosomensatz, haploid, diploid, homologe Chromosomen
direkt ins Video springen
Haploider und Diploider Chromosomensatz im Vergleich

%<img class="alignnone size-medium wp-image-75088" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/10/Haploider_Chromosomensatz_WP-300x169.jpg" alt="" width="300" height="169" />%<img class="alignnone size-medium wp-image-75087" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/10/Diploider_Chromosomensatz_WP-300x169.jpg" alt="" width="300" height="169" />%Beschriftung: Haploider und Diploider Chromosomensatz im Vergleich, Alt-Text: Chromosomensatz, haploid, diploid, homologe Chromosomen

Da bei uns Menschen die meisten Zellen in diploider Form vorliegen, werden wir als Diplonten bezeichnet. Es gibt aber auch Organismen, bei denen nur die Zygote diploid ist und alle anderen Zellen haploid. Sie werden daher als Haplonten bezeichnet. Dazu gehören zum Beispiel viele Algen und Pilze. 

Haploid und Diploid Meiose

Die Meiose ist bei der geschlechtlichen Fortpflanzung der Weg um haploide Keimzellen hervorzubringen. Das ist notwendig, damit der Chromosomensatz trotz dem Zusammenschmelzen zweier Zellen bei der Befruchtung konstant bleibt. Ansonsten würde sich unser Chromosomensatz bei jeder Fortpflanzung wieder verdoppeln. 

Wenn du noch mehr über den genauen Ablauf der Meiose erfahren möchtest, dann schau dir doch einfach mal dieses Video an! % Thumbnail Meiose

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.