Astronomie
Planetensystem
 – Video
Video anzeigen

Der Uranus ist der drittgrößte Planet unseres Sonnensystems. Wie er aussieht und was ihn so besonders macht, erfährst du hier% und im Video!

Uranus einfach erklärt

Der Uranus ist ein Gasplanet und wurde im Jahr 1781 von Wilhelm Herschel entdeckt. Wegen seiner enormen Größe zählst du ihn zusammen mit Jupiter, Saturn und Neptun zu den Gasriesen. Er ist nämlich so groß, dass die Erde etwa 65 mal in ihn hineinpassen würde.

Von der Sonne aus gesehen befindet sich der Uranus an siebter Stelle, also zwischen Saturn und Neptun. Dort umkreist er unseren Heimatstern in einem Abstand von etwa 2 900 Millionen Kilometern. Weil er so weit von der Sonne entfernt ist, herrschen dort bitterkalte Temperaturen — im Schnitt um die -200 °C!

uranus planet, uranus besonderheiten, wie sieht der uranus aus, uranus atmosphäre, wie viele monde hat der uranus, besonderheiten uranus, planet uranus, oberfläche uranus, uranus oberfläche, uranus sonnensystem, uranus ringe, uranus gasplanet, uranus monde
direkt ins Video springen
Uranus

Wie auch die anderen Gasriesen wird der Uranus von zahlreichen Monden umkreist. Insgesamt sind ganze 27 Stück bekannt, die sich in seiner Umlaufbahn befinden. Zusätzlich wird er von einem dünnen Ringsystem umgeben.

Uranus Steckbrief

Dass Uranus ein Planet ist, weiß man erst seit 1781 — davor hielten Wissenschaftler für einen Stern. Die Planeten Merkur, Venus Mars , Jupiter und Saturn  kannte man damals schon seit mehreren Jahrtausenden.

Die wichtigsten Informationen haben wir für dich in einem Steckbrief zusammengefasst: 

Durchmesser  51 000 km (etwa viermal so groß wie der Erddurchmesser)
Masse 8,7 · 1025 kg (etwa 14,5 Erdmassen)
Volumen 6,8 · 1013 km³ (etwa 65 mal so groß, wie das Erdvolumen)
Entfernung zur Sonne 2,8 Milliarden km
Entfernung zur Erde 2,7 Milliarden km 
Durchschnittliche Oberflächen-Temperatur  – 197 °C
Umlaufzeit etwa 84 Jahre
Dauer einer Umdrehung  17 Stunden, 14 Minuten, 24 Sekunden
Aufbau

Atmosphäre: Hauptsächlich Wasserstoff, Helium und Methan

Mantel: Wasserstoff , Ammoniak und Methaneis

Kern: Silikat, Eisen-Nickel, Eis

Anzahl der Monde 27
Astronomisches Zeichen

Wie sieht der Uranus aus?

Die gasförmige Atmosphäre des Uranus besteht hauptsächlich aus Wasserstoff. In kleineren Mengen kommen auch Helium und Methan vor. In den oberen Schichten bilden sich Wolken und darüber eine gasförmige Methanschicht.

Wenn Sonnenlicht auf die Wolkendecke scheint, wird es dort zurückgeworfen, also reflektiert. Das Methangas „schluckt“ dabei den rötlichen Anteil des reflektierten Lichts. Weil blaues Licht aber fast ungehindert hindurch dringen kann, erscheint uns der Uranus bläulich. 

uranus planet, uranus besonderheiten, wie sieht der uranus aus, uranus atmosphäre, wie viele monde hat der uranus, besonderheiten uranus, planet uranus, oberfläche uranus, uranus oberfläche, uranus sonnensystem, uranus ringe, uranus gasplanet, uranus monde, uranus aufbau
direkt ins Video springen
Uranus Aufbau

Außerdem besitzt der Uranus ein Ringsystem. Allerdings ist es deutlich dunkler und blasser als beispielsweise beim Saturn . Deshalb kannst du die Ringe von der Erde aus nur schwierig beobachten.

Uranus Besonderheiten

Im Gegensatz zu anderen Planeten hat Uranus eine stark geneigte Drehachse. Dadurch sieht es so aus, als würde er wie eine riesige Murmel entlang seiner Umlaufbahn um die Sonne rollen.

Durch die Neigung zeigen seine beiden Pole abwechselnd zur Sonne: Für die eine Hälfte der Umlaufzeit von 84 Jahren zeigt also der Nordpol zur Sonne. Für die andere Hälfte ist es der Südpol. Deshalb ist es an den Polen jeweils für 42 Jahre am Stück hell! Beim Uranus sorgt also nicht nur die Eigenrotation für den Tag- und Nachtrhythmus, sondern auch der Umlauf um die Sonne.

Obwohl der Jupiter 65 mal so groß ist wie die Erde, ist er für seine Größe relativ leicht. Das liegt daran, dass seine Gase eine geringere Dichte haben, als beispielsweise das Gestein unserer Erde.

Seinen Namen hat der Uranus aus der griechischen Mythologie. Dort ist „Uranos“ die Bezeichnung für den Himmel in Göttergestalt. Damit ist er der einzige Planet, der nach einem griechischen Gott benannt wurde — alle anderen Planetennamen stammen aus der römischen Mythologie.

So ist beispielsweise der Gasriese Jupiter nach dem römischen Göttervater benannt. Schau dir hier unseren Beitrag an, um mehr über den größten Planeten unseres Sonnensystems zu erfahren! %Thumbnail Jupiter

 


Beliebte Inhalte aus dem Bereich Astronomie

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.