Astronomie
Weltbilder und Gesetze
 – Video
Video anzeigen

Der Astronom Nikolaus Kopernikus revolutionierte unser Weltbild. Was damit gemeint ist und wie der Wissenschaftler lebte, erfährst du in diesem Beitrag. %Hier geht's zum kurzen Video!

Wer war Nikolaus Kopernikus? 

Nikolaus Kopernikus gilt als einer der bedeutendsten Astronomen der Neuzeit. Das hat auch einen guten Grund: Er war es, der unser heutiges modernes Weltbild geprägt hat. 

Kopernikus war nämlich davon überzeugt, dass die Erde nicht — wie zuvor angenommen — der Mittelpunkt des Weltalls ist. Seiner Ansicht nach bewegt sich die Erde nämlich, wie die anderen Planeten auch, um die Sonne%Verweis. Das bezeichnest du als heliozentrisches Weltbild  (helios = Sonne; zentrisch = in der Mitte). Seine Überlegungen hält er in seinem Hauptwerk „De revolutionibus orbium coelestium“ fest und schafft damit die Grundlage der modernen Astronomie. 

Sein Weltbild-Modell hat sich damals zunächst nicht wirklich durchgesetzt — erst Jahre nach seinem Tod verhalfen Astronomen wie Galileo Galilei%evtl. Verweis und Johannes Kepler zur Akzeptanz des heliozentrischen Weltbilds. 

%<img class="" src="https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/96/Nikolaus_Kopernikus_Anonymus_Staatsbibliothek_Krakau.jpg/418px-Nikolaus_Kopernikus_Anonymus_Staatsbibliothek_Krakau.jpg" alt="File:Nikolaus Kopernikus Anonymus Staatsbibliothek Krakau.jpg" width="206" height="296">%Bild ist aus Wiki-Commons (von ihm gibt es kaum Bilder, da ist das schon realitätsnah); Hier bitte, wie bei den anderen Personen auch animieren; mit Geburtsdatum und Todesdatum und der wichtigsten Errungenschaft: hier: heliozentrisches Weltbild; Überschrift: Nikolaus Kopernikus; alt Text: Wer war Nikolaus Kopernikus, kopernikus Weltbild, nikolaus kopernikus steckbrief, nikolaus kopernikus erfindungen, kopernikus tod, kopernikanisches Weltbild, de revolutionibus orbium coelestium, nikolaus kopernikus tod

Kopernikus als Begründer eines neuen Weltbilds

Mit seiner Entdeckung, dass die Erde die Sonne umkreist — und nicht umgekehrt — schuf Kopernikus ein neues Weltbild. Die sogenannte ‚Kopernikanische Wende‘ beschreibt diesen Umbruch: der Grundstein für die moderne Astronomie wurde gelegt. 

Nikolaus Kopernikus Steckbrief 

In unserem kurzen Streckbrief findest du alle wichtigen Fakten über Nikolaus Kopernikus: 

Name Nikolaus Kopernikus (eigentlich Niklas Koppernigk)
Geburt 19. Februar 1473 in Thorn (heutiges Polen)
Tod 19. Mai 1543 in Frauenburg (heutiges Polen)
Beruf Astronom, Arzt, Domherr
Bekanntestes Werk De revolutionibus orbium coelestium (Über die Umschwünge der himmlischen Kreise) 
Bekannteste ‚Entdeckung‘ Heliozentrisches Weltbild 

Nikolaus Kopernikus‘ Leben

Nikolaus Kopernikus wurde 1473 als Sohn eines wohlhabenden Kupferhändlers in Thorn, dem heutigen Polen, geboren. Da sein Vater recht früh verstarb, wuchs er bei seinem Onkel, einem angesehenen Bischof, auf. Dieser ermöglichte ihm eine gute Schulbildung. 

Studium und berufliche Laufbahn

So studierte Kopernikus zahlreiche Fächer wie Medizin, Rechtswissenschaften und Astronomie. Hierfür besuchte er Universitäten in Krakau, Bologna und Padua. 1503 schloss er schließlich seine Ausbildung mit dem Doktor im Kirchenrecht ab –Nikolaus Kopernikus war also ein sehr gebildeter Mann. 

Nach seinem Studium arbeitete er für seinen Onkel als Arzt. Zusätzlich war er bis zu seinem Tode als Domherr, ein gut bezahltes Kirchenamt, in Frauenburg tätig. In seiner Freizeit beschäftigte er sich mit Astronomie und bediente sich dabei einfachen Hilfsmitteln wie etwa einem Dreistab. Das ist ein Instrument zur Messung von Winkeln.  

1543 starb Kopernikus kurz nach der Veröffentlichung seines auch heute noch bekannten Werks über die Bewegung der Himmelskörper. 

Das Weltbild des Nikolaus Kopernikus

Zu Kopernikus‘ Lebzeiten glaubten die Menschen, dass die Erde der Mittelpunkt des Weltalls sei. Das bezeichnest du als geozentrisches Weltbild . Dabei bedeutet geo im Griechischen „Erde“ und zentrisch „in der Mitte“. Davon gingen nämlich bereits die berühmten griechischen Philosophen des Altertums Aristoteles und Ptolemäus aus. Alle anderen bereits bekannten Planeten drehten sich ihrer Ansicht nach um die Erde. 

%<img class="" src="https://d1g9li960vagp7.cloudfront.net/wp-content/uploads/2020/09/WordPress_Bilder_Geozentrisches-Weltbild_A3-1024x576.png" alt="Geozentrisches Weltbild, Ptolemäus, Planeten, Kreisbahn" width="313" height="176">%Animation: hier bitte dieses Bild aus dem Artikel geozentrisches Weltbild einfügen; hier bitte aber auch die planeten (wie Bild unten jeweils beschriften; Überschrift: Geozentrisches Weltbild; alt Text: übernehmen

Kopernikus aber zweifelte an dem vorherrschenden Weltbild. Privat betrieb er astronomische Forschungen und kam zu einer bahnbrechenden Erkenntnis: Nicht die Erde, sondern die Sonne ist der Mittelpunkt des Weltalls — alle Planeten wie auch die Erde drehen sich um die Sonne. Hier sprichst du von einem heliozentrischen Weltbild, denn „helios“ bedeutet auf griechisch „Sonne“.  

%<img class="" src="https://d1g9li960vagp7.cloudfront.net/wp-content/uploads/2020/09/WordPress_Bilder_Heliozentrisches-Weltbild_Animation_1-1024x576.png" alt="Heliozentrisches, Weltbild, Kopernikus, Sonne, Zentrum, Kreisbahn" width="283" height="159">%bitte aus Artikel heliozentrisches Weltbild 1:1 entnehmen inklusive Überschrift; alt Text: heliozentrisches Weltbild, kopernikanisches Weltbild, Wer war Nikolaus Kopernikus, Kopernikus Weltbild, nikolaus kopernikus steckbrief, nikolaus kopernikus erfindungen, de revolutionibus orbium coelestium

Einwände gegen das heliozentrische Weltbild

Der Wissenschaftler wusste, seine Behauptungen sind gewagt. Er kannte nämlich die Einwände gegen seine Thesen: Warum landen hochgeworfene Gegenstände nicht schräg hinter dem Ausgangsort? Warum spüren wir keinen Fahrtwind, wenn sich die Erde bewegt? 

Nikolaus Kopernikus‘ Veröffentlichung seines Weltbild-Modells

Schon 1514 entstand Kopernikus‘ erster Entwurf seines Weltbild-Modells. Aber erst knapp 30 Jahre später veröffentlichte er ihn. Kurz vor seinem Tod im Jahre 1543 erschien sein HauptwerkDe revolutionibus orbium coelestium“. Der Grund, weshalb er lange gezögert hatte, war, dass er eine Ablehnung durch Wissenschaft und Kirche fürchtete — er hatte nämlich nicht genügend wissenschaftliche Beweise. Aber seinen Freunden gelang es schließlich, ihn zur Veröffentlichung zu überreden.

Die Hauptaussagen des Kopernikus
  • Die Sonne steht ruhend im Zentrum des Universums. 
  • Um sie bewegen sich alle anderen Planeten, einschließlich der Erde, auf Kreisbahnen.
  • Die Erde dreht sich außerdem um ihre eigene Achse. 

Gut zu wissen: Das heliozentrische Weltbild wird heute auch als ‚kopernikanisches Weltbild‚ bezeichnet. 

Kritik am Weltbild Kopernikus‘

Anfangs bekamen die Aussagen Kopernikus‘ wenig Beachtung. Die Kirche sah sein Weltbild zu seinen Lebzeiten nicht als Ketzerei an, allerdings war sie nicht überzeugt von der Vorstellung Kopernikus‘.  Erst Jahre später im 17. Jahrhundert verbot die Kirche sein Werk. Der berühmte Theologe Martin Luther soll sich zudem kritisch über sein Weltbild geäußert haben und Kopernikus als ‚Narren‘ bezeichnet haben.

Außerdem war das damals vorherrschende geozentrische Weltbild schon größtenteils im Denken der Menschen verankert  — wo es doch die berühmten Wissenschaftler Ptolemäus und Aristoteles geprägt hatten. Der Großteil der Bevölkerung konnte sich nicht vorstellen, dass sich die Erde im Weltall bewegte. 

Beweis des Weltbilds von Kopernikus

Das heliozentrische Weltbild nach Kopernikus kommt der heutigen Vorstellung des Sonnensystems deutlich näher als seine Vorgänger. Doch ein Rätsel blieb: Kopernikus konnte die Planetenbahnen mit seinen Berechnungen nicht ausreichend erklären. 

Erst der deutsche Astronom Johannes Kepler (1571-1630) konnte beweisen, dass sich die Planeten nicht in Kreisen, sondern in Ellipsen um die Sonne bewegen. Die physikalische Begründung für die Planetenbewegung lieferte schließlich der Physiker Isaac Newton (1642-1726) aus England — mit seinem sogenannten Gravitationsgesetz . Demnach müssen von den Himmelskörpern selbst bestimmte Kräfte ausgehen, damit sie sich auf ihren Bahnen halten können. 

Heutiges Weltbild 

Wie sieht unser Weltbild heute aus? Das heliozentrische Weltbild nach Kopernikus ist heute noch in seinen Grundzügen gültig. Nach und nach erweiterten Wissenschaftler es und fanden neue Beweise: So stellten sie auch fest, dass die Sonne nicht das Zentrum des Universums ist. Unser Sonnensystem befindet sich in einer Galaxie%Verweis mit dem Namen Milchstraße%Verweis. Die Betonung liegt hier auf ‚einer‘, denn es gibt viele weitere Galaxien. 

Gut zu wissen: Kopernikus‘ zu Ehren wurden das chemische Element Copernicium, der Stern Copernicus sowie weitere Himmelskörper nach ihm benannt. 

Nikolaus Kopernikus Lebenslauf 

Hier bekommst du zum Schluss einen Überblick über die wichtigsten Stationen in Kopernikus‘ Leben:

  • 1473: Geburt am 19. Februar in Thorn (Eltern: Niklas Koppernigk; Barabara Watzenrode)
  • 1488-1491: Besuch einer höheren Schule
  • 1491-1494: Studium der ‚Sieben freien Künste‘ an der Universität Krakau
  • 1496-1500: Studium der Rechtswissenschaften und Astronomie an der Universität Bologna
  • 1501-1503: Studium der Rechtswissenschaften und Medizin an der Universität Padua
  • 1503: Promotion zum Doktor des Kirchenrechts 
  • ab 1503: Tätigkeit als Arzt
  • ab 1510: Domherr in Frauenburg
  • 1543: Veröffentlichung seines Hauptwerks De revolutionibus orbium coelestium
  • 1543: Tod am 19. Mai 1543 in Frauenburg

%@Animation: Hier bitte einen Lebenslauf als Bild darstellen (siehe andere Personen wie Isaack Newton mit den wichtigen Stationen (Geburt, Tod, Hauptwerk; vielleicht Domherr; evtl hier die Studien zusammenführen z.B. 1491-1503 Studium verschiedener Fächer u.a. Astronomie und Medizin; )  Überschrift: Nikolaus Kopernikus, alt Text:Wer war Nikolaus Kopernikus, kopernikus Weltbild, nikolaus kopernikus steckbrief, nikolaus kopernikus erfindungen, kopernikus tod, kopernikanisches Weltbild, de revolutionibus orbium coelestium, nikolaus kopernikus tod

%H2 Heliozentrisches Weltbild%Kopernikus leitete also den Übergang zu einem neuen Weltbild und damit die sogenannte kopernikanische Revolution ein. Um mehr über den Weg vom geozentrischen zum heliozentrischen Weltbild und die wichtigsten Unterschiede zwischen ihnen zu erfahren, ist unser nächstes Video genau das Richtige für dich!%Thumbnail heliozentrisches Weltbild

%Bildquelle: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Nikolaus_Kopernikus_Anonymus_Staatsbibliothek_Krakau.jpg">Unknown authorUnknown author</a>, Public domain, via Wikimedia Commons

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.