Video anzeigen

Du möchtest wissen, was Dialektik ist? Dann bist du in unserem Beitrag genau richtig!

Inhaltsübersicht

Dialektik einfach erklärt

Dialektik ist eine philosophische Methode, bei der du zwei unterschiedliche Meinungen betrachtest und daraus eine neue Sichtweise findest. Es geht darum, aus dem Gegensatz eine Vereinigung zu schaffen und so dein Denken anzuregen.

Hier siehst du ein einfaches Beispiel für Dialektik:

In der Schule gibt es eine Diskussion, ob es besser ist, viel oder wenig Hausaufgaben aufzugeben. Ein Argument ist: „Viele Hausaufgaben sind gut, weil sie helfen, das Gelernte zu üben.“ Ein anderer sagt: „Wenig Hausaufgaben sind besser, weil Schüler dann mehr Freizeit haben.“

In der Dialektik denkst du über beide Seiten nach und kommst vielleicht zu dem Schluss: „Es ist am besten, wenn wir Hausaufgaben geben, die wichtig sind und nicht zu viel Zeit beanspruchen.“ So entsteht eine neue Idee, die das Beste aus beiden Meinungen nimmt.

Geschichte der Dialektik

Dialektik ist eine Methode des Denkens, die vom griechischen Philosophen Platon entwickelt wurde. Sie beruht darauf, durch das Diskutieren von verschiedenen Meinungen zu einem tieferen Verständnis eines Themas zu gelangen. Platon benutzte sie, um philosophische Fragen wie „Was ist Gerechtigkeit?“ zu erkunden.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Dialektik weiter. Der deutsche Philosoph Hegel betrachtete die Veränderungen der Ereignisse und Entwicklungen als einen fortlaufenden Prozess. Er behauptet, dass sich Gesellschaften durch das Aufeinandertreffen von Gegensätzen (These und Antithese) weiterentwickeln und zu einer neuen Form (Synthese) kommen.

Karl Marx griff die Idee auf und wandte sie auf die Wirtschaft und Gesellschaft an. Er nannte das den „dialektischen Materialismus“ und untersuchte, wie materielle Bedingungen und Klassenkämpfe die Gesellschaft formen.

Dialektik vs. Rhetorik

Dialektik ist, wenn du über verschiedene Meinungen nachdenkst, um eine bessere Lösung zu finden. Es geht darum, durch das Besprechen von unterschiedlichen Ansichten ein tieferes Verständnis zu erreichen.

Rhetorik hingegen ist die Kunst, gut und überzeugend zu reden oder zu schreiben. Hier geht es darum, wie du etwas sagst, um andere Leute zu beeinflussen oder zu überzeugen. Es ist weniger wichtig, was genau du sagst, sondern wie du es sagst.

Dialektik — häufigste Fragen

  • Was ist mit Dialektik gemeint?
    Dialektik ist eine Denkmethode, die durch Diskussion gegensätzlicher Ansichten zu tieferem Verständnis führt. Ursprünglich wurde sie von Platon entwickelt und von Denkern wie Hegel und Marx weitergeführt.
     
  • Was heißt es, dialektisch zu denken?
    Dialektisch zu denken bedeutet, durch das Abwägen und Vereinen gegensätzlicher Meinungen (These und Antithese) zu einer umfassenderen Perspektive oder Lösung (Synthese) zu gelangen.

Hermeneutik

Super, jetzt kennst du Dialektik! Möchtest du nun über eine andere philosophische Methode lernen? Dann schau dir unseren Beitrag zur Hermeneutik an!

Zum Video: Hermeneutik
Zum Video: Hermeneutik

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .