Investition & Finanzierung

Effektivzins berechnen (Effektiver Jahreszins Formel)

In diesem Beitrag erklären wir dir anhand von Beispielen, wie du den Effektivzins berechnen kannst.

%Wenn du noch schneller und einfacher lernen, willst wie du den effektiven Jahreszins berechnen kannst, dann schau dir jetzt unser Video zu den Thema an.

Inhaltsübersicht

Effektivzins einfach erklärt

Der Effektivzins beschreibt die jährlichen prozentualen Gesamtkosten eines Kredits für den Kreditnehmer. Du berücksichtigst also sämtliche Kosten, die durch diesen Kredit entstehen. 

Wenn dir die Bank Geld leiht, dann fallen Zinsen (Leihgebühr) für dich an, die du monatlich an das Kreditinstitut zahlen musst (Sollzinsen / Nominalzinsen). Hinzu kommen dann noch Nebenkosten für den Kredit wie Provisionen und Gebühren. Wenn du also die Sollzinsen und die Nebenkosten zusammennimmst, dann erhältst du den Effektivzins. 

Nutzen kannst du den effektiven Jahreszins, um verschiedene Kreditangebote zu vergleichen. Außerdem kannst du die Kosten für die Beschaffung des benötigten Geldes kalkulieren. Gleichzeitig musst du aber beachten, dass du durch die Angabe des Effektivzins nicht weißt, wie die Kosten auf die Zinsbeträge und die einzelnen Nebenkosten verteilt sind. 

Hinweis: Wenn du den Effektivzins aus der Perspektive von einen Kreditgeber betrachtest, dann berechnest du die erwartete Rendite aus einer Investition, da du dann den Ertrag betrachtest, den du durch das Verleihen deines Geldes bekommst. 

Definition 

Der Effektivzins (Englisch: effective interest; auch: effektiver Jahreszins) gibt die prozentualen jährlichen Gesamtkosten eines Kredits vom Nettodarlehensbetrag für den Kreditnehmer an. 

Effektiver Jahreszins Formel

Der Effektivzins gibt an, wie viel Kosten du insgesamt jährliche durch einen Kredit hast.

Dazu betrachtest du zum einen die Sollzinsen (auch Nominalzinsen). Das sind die Zinsen, die du für den Kredit selbst zahlen musst. Hinzu kommen die Nebenkosten für den Kredit. Dazu zählen alle Kosten, die durch die Kreditaufnahme entstehen, wie Bearbeitungsgebühren, Provisionen und Restschuldversicherungen.

Mit der Uniformel-Methode kannst du den effektiven Jahreszinssatz näherungsweise ermitteln. Zur Berechnung verwendet du diese Formel: 

% Iwie geben alle Seiten eine andere Formel an; entweder statt 12 24 oder zur Laufzeit +1; gibt wohl auch nicht DIE Formel, sondern das sind alles nur Formeln zum ungefähren schätzen, aber die Ergebnisse unterscheiden sich ja doch ziemlich :D ich kenn nur die Formel, die ich jetzt auch verwendet habe

Effektivzins Formel

Effektivzins = \frac {Kreditkosten}{Nettodarlehensbetrag}\cdot \frac{24}{Laufzeit\:in\:Monaten+1}

Kreditkosten

Die Kreditkosten sind die gesamten Kosten deines Kredits. Du erhältst sie, wenn du zu den Zinsen für den Kredit die Nebenkosten (Bearbeitungsgebühr, Provision, Restschuldversicherung, Kontoführungsgebühr, etc.) addierst.

Kreditkosten = Zinsen\:für\:Kredit + Nebenkosten

Die Zinsen für den Kredit berechnest du, indem du den Sollzinssatz mit der Kreditsumme und der Laufzeit multiplizierst.

Zinsen\:für\:Kredit = Sollzinssatz\cdot Kreditsumme\cdot Laufzeit

Der Sollzinssatz ist der Zinssatz, den der Kreditgeber für das Verleihen seines Geldes erhebt. Die Kreditsumme (auch: Darlehensnennbetrag) ist der Betrag, den du von der Bank als Kredit bekommst.

Du kannst die Kreditkosten auch berechnen, indem du von der gesamten Rückzahlung, also das gesamte Geld, das du für den Kredit an die Bank bezahlst, den Auszahlungsbetrag abziehst. Der Auszahlungsbetrag ist die Summe, die du bei Kreditaufnahme tatsächlich auf den Konto überwiesen bekommst.

Kreditkosten = Gesamte\:Rückzahlung - Auszahlungsbetrag

Nettodarlehensbetrag

Den Nettodarlehensbetrag berechnest du, indem du von der Kreditsumme die Kreditkosten abziehst.

Nettodarlehensbetrag = Kreditsumme - Kreditkosten

Effektivzins berechnen Beispiel 

Schauen wir uns jetzt ein Beispiel an, wie du den Effektivzins berechnen kannst.

Du nimmst einen Kredit in der Höhe von 100.000 € zu einer monatlichen Nominalverzinsung von 0,5% für zwei Jahre (24 Monate) auf. Es werden zwei Prozent Disagio (auch: Damnum; Abschlag von der Kreditsumme) erhoben und eine Gebühr von einem Prozent kommt noch hinzu. 

Als erstes berechnest du die Zinsen für den Kredit

\\Zinsen\:für\:Kredit = Sollzinssatz\cdot Kreditsumme\cdot Laufzeit \\ Zinsen\:für\:Kredit = 0,005\cdot 100.000\:Euro\cdot 24\:Monate = 12.000\:Euro

Im nächsten Schritt berechnest du die Nebenkosten:

Diese setzen sich aus dem Disagio (2 %) und der Gebühr (1 %) zusammen und beziehen sind auf die Kreditsumme:

\\ Disagiobetrag = Disagio \cdot Kreditsumme  \\ Disagiobetrag = 0,02 \cdot 100.000\:Euro = 2.000\:Euro   \\ \\Gebührbetrag =Gebühr \cdot Kreditsumme \\ Gebührbetrag = 0,01 \cdot 100.000\:Euro = 1.000\:Euro

Diese beiden Beträge addierst du jetzt, um die Nebenkosten zu erhalten. 

\\ Nebenkosten = Disagiobetrag + Gebührbetrag \\ Nebenkosten = 2.000\:Euro + 1.000\:Euro = 3.000\:Euro

Jetzt kannst du Kreditkosten berechnen:

\\Kreditkosten = Zinsen\:für\:Kredit + Nebenkosten \\ Kreditkosten = 12.000\:Euro + 3.000\:Euro = 15.000\:Euro

Nun ermittelst du noch den Nettodarlehensbetrag:

\\ Nettodarlehensbetrag = Kreditsumme - Kreditkosten \\ Nettodarlehensbetrag = 100.000\:Euro - 15.000\:Euro = 85.000\:Euro

Jetzt kannst du die Berechnung des Effektivzins mit der Formel vornehmen:

 \\Effektivzins = \frac {Kreditkosten}{Nettodarlehensbetrag}\cdot \frac{24}{Laufzeit\:in\:Monaten+1} \\ Effektivzins =  \frac {15.000\:Euro}{85.000\:Euro}\cdot \frac{24}{24+1} = 16,9\%

Dein Effektivzins beträgt also 16,9 Prozent und ist somit deutlich höher als der Nominalzins der Bank. 

Unterschied: Effektivzins und Sollzinsen

Der Unterschied von Effektivzins und Sollzins besteht darin, dass der Effektivzins die gesamten Kosten des Kredits beschreibt. Der Sollzins ist der Zinssatz, der für den Kredit selbst anfällt. Hier sind alle Nebenkosten, die beim Effektivzins berücksichtigt werden, ungeachtet. 

Vorteile und Nachteile Effektivzins

Die Berechnung und Betrachtung des effektiven Jahreszins hat einige Vorteile und Nachteile. 

Vorteile

  • Gesamtkosten für Kredit sind schnell ersichtlich.
  • Ermöglicht besseren Vergleich der unterschiedlichen Kreditangebote.
  • Leichtere Kalkulation der eigenen Kosten für die Beschaffung des benötigten Geldes.

Nachteile

  • Effektivzins zeigt nur die Gesamtkosten.
  • Die Herkunft der Kosten und die Anteile der Kosten von Zinsbeträgen und den verschiedenen Nebenkosten sind nicht ersichtlich.
  • Bestimmte Nebenkosten (Notarkosten, Teilauszahlungszuschläge, etc.) sind nicht enthalten.  

Regelungen 

Es gibt einige Regelungen bezüglich des Effektivzins, die wir dir jetzt kurz vorstellen möchten. 

Preisangabenverordnung

Gemäß § 6 PAngV (Preisangabenverordnung) sind die Kreditinstitute dazu verpflichtet, den effektiven Jahreszins und die Methode der Berechnung anzugeben, wenn du einen Kredit abschließen möchtest.  

Bonitätsabhängige Darlehen und 2/3-Zins

Bei bonitätsabhängigen Darlehen überprüfen die Kreditinstitute zuerst deine Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit, bevor sie dir den genauen Zins mitteilen. 

Damit du davor schon die ungefähren Kosten für den Kredit abschätzen kannst, sagen sie dir den 2/3-Zins. Das ist der Effektivzins den Zweidrittel der Kreditnehmer erhalten, das übrige Drittel bekommt einen schlechteren. 

Anfänglicher Effektiver Jahreszins

Wenn sich der Effektivzins während der Laufzeit ändert, weil der Zinssatz oder die Nebenkosten variieren, dann wird beim Kreditabschluss der anfängliche effektiv Jahreszins angegeben.

Zusammenfassung
  • Der effektive Jahreszins gibt die jährlichen prozentualen Gesamtkosten eines Kredites in Bezug auf die Kreditsumme an.
  • Du berücksichtigst neben den Sollzinsen auch die Nebenkosten.
  • Näherungsweise berechnen kannst du den effektiven Jahreszins mit dieser Formel: \\ Effektivzins = \frac {Kreditkosten}{Nettodarlehensbetrag}\cdot \frac{24}{Laufzeit\:in\:Monaten+1}
  • Nutzen kannst du ihn zum Vergleich verschiedener Kreditangebote und zur Kalkulation deiner Kosten.
  • Du musst allerdings beachten, dass die Verteilung der Kosten und mögliche weitere Nebenkosten für den Kredit nicht dargestellt sind. 

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.