Investition & Finanzierung

Mezzanine Kapital

Die Mezzanine Finanzierung ist eine Mischform der Eigenkapitalfinanzierung und Fremdkapitalfinanzierung. Wir erklären dir Vor- und Nachteile in diesem Beitrag.

Du willst das Thema entspannt verstehen? Schau dir unser Video an und verstehe das Thema in unter 5 Minuten!

Inhaltsübersicht

Mezzanine Kapital Definition

Der Name leitet sich aus dem italienischen „mezzanino“ ab, was so viel wie „Zwischengeschoss“ bedeutet. Sie gehört, genau wie die Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierung , zur Außenfinanzierung und stellt eine Mischform der Beiden dar.

Merke

Wir unterscheiden zwischen

  • einer Wandelanleihe,
  • einer Optionsanleihe,
  • einer stillen Beteiligung,
  • einem Nachrangdarlehen und
  • einem Genussscheinen.

Merkmale der Mezzanine Finanzierung

Die Mezzanine Finanzierung weist einige besondere Merkmale auf. Dazu gehören unter anderem

  • Langfristigkeit
  • geringes Mitspracherecht,
  • Rückzahlungspflicht
  • Nachrangigkeit (im Falle einer Insolvenz).

Je nach Art des Mezzanine Kapitals treten diese Merkmale in unterschiedlich starker Ausprägung auf.

Merkmale Mezzanine Finanzierung, Mezzanine
direkt ins Video springen
Merkmale der Mezzanine Finanzierung

Arten der Mezzanine Finanzierung

Die unterschiedlichen Arten der Mezzanine Finanzierung schauen wir uns jetzt genauer an.

Wandelanleihe

Beginnen wir mit der Wandelanleihe. Sie ist eigentlich ein normales festverzinsliches Wertpapier. Nur gibt es einen Unterschied. Die Anleihe kann während der Laufzeit in Aktien des Unternehmens gewandelt werden.

Optionsanleihe

Eine andere Art sind Optionsanleihen. Auch hier handelt es sich um Wertpapiere. Zusätzlich zu dem Anspruch auf Zinsen, werden den Inhabern noch besondere Rechte eingeräumt. Meist handelt es sich dabei um eine Option – also die Möglichkeit eine bestimmte Anzahl an Aktien zu einem fixen Kurs zu erwerben.

Stille Beteiligung

Weiter geht‘s mit der stillen Beteiligung. Sie ist der Eigenfinanzierung sehr ähnlich. Allerdings verzichtet der Kapitalgeber auf sein Mitspracherecht. Dafür muss er im Falle eines Verlustes nur maximal mit der Höhe seiner Einlage haften. Er muss also – im Gegensatz zur tatsächlichen Eigenfinanzierung – keine Nachzahlungen leisten.

Nachrangdarlehen

Kommen wir zum Nachrangdarlehen. Man kann seine Funktionsweise sehr gut aus dem Namen ableiten. So handelt es sich um ein Darlehen, bei dem die Gläubiger einen Rang hinter den „klassischen“ Gläubigern stehen. Das heißt, dass die Forderungen von Mezzanine Gläubigern im Falle einer Insolvenz erst getilgt werden, wenn alle anderen bereits ausgezahlt wurden. Dieses größere Risiko wird mit einer höheren Rendite kompensiert. Ein Unternehmen muss also bei einem Mezzanine Darlehen viel mehr Zinsen, als bei einem Bankdarlehen bezahlen.

Nachrangdarlehen Arten Mezzanine Finanzierung Mezzanine Kapital
direkt ins Video springen
Nachrangdarlehen

Genussscheine

Zuletzt erklären wir dir noch die Genussscheine. Diese haben leider wenig mit Essensgutscheinen zu tun. Ein Genussschein ist vielmehr eine Art Urkunde, die dem Mezzanine-Kapitalgeber bestimmte Rechte gewährt. Meist handelt es sich hierbei um eine Kombination aus Aktien und Anleihen, die dem Kapitalgeber eine Gewinnbeteiligung zusprechen.

Wie du siehst, ist die Mezzanine Finanzierung je nach Finanzinstrument eher der Eigen- oder der Fremdfinanzierung zu zuordnen.

Vorteile des Mezzanine Kapitals

Wie bei jeder Finanzierungsform gibt es auch hier einige Vor- und Nachteile. Schauen wir diese einmal genauer an.

Ein bedeutender Vorteil ist, dass sich langfristig das Eigenkapital und damit auch die Bonität des Unternehmens erhöht. So können neben der Mezzanine-Finanzierung zusätzlich noch Kredite aufgenommen werden. Diesen Effekt bezeichnet man auch als Eigenkapitalquote. Je nachdem, wie sehr sich das Unternehmen selbst finanziert, besteht auch eine geringere Abhängigkeit von Banken, da es das Kapital auch von anderen Institutionen beziehen kann. Darüber hinaus hat das Unternehmen auch weitgehende Nutzungsfreiheit des Kapitals, da die Kapitalgeber häufig auf ein Mitspracherecht verzichten. Der letzte Vorteil ist, dass die Firma keine Sicherheiten bereitstellen muss. Das wird allerdings ein wenig durch die erhöhten Zinsen gedämpft.

Nachteile des Mezzanine Kapitals

Ein großer Nachteil, im Vergleich zum Eigenkapital, ist die zeitliche Befristung. Der Kapitalnehmer muss das Geld also, auch bei einer noch so langen Laufzeit, irgendwann wieder vollständig zurückzahlen. Selbstverständlich muss das Unternehmen auch noch Darlehenszinsen und gewinnbasierte Zinsen an den Mezzanine Kapitalgeber zahlen. Diese fallen – wie bereits erwähnt – höher als sonst aus, da ja auch ein größeres Risiko besteht. Schließlich ist noch ein stabiler Cash-Flow nötig, da das Unternehmen, bei Verschlechterung der Wirtschaftsverhältnisse, nicht einfach aus dem Finanzierungsvertrag aussteigen kann.

Die Mezzanine Finanzierung macht also besonders für Unternehmen Sinn, die ein starkes Wachstum verfolgen und dafür viel Kapital benötigen. Nichtsdestotrotz muss das Unternehmen bereits über eine stabile Ausgangsposition verfügen. Das inkludiert eine gute Eigenkapitalrendite und eine starke Marktposition.

Perfekt! Das Mezzanine Kapital bereitet dir in Zukunft keine Kopfschmerzen mehr.


Andere Nutzer halten diese Inhalte aus dem Bereich „Investition & Finanzierung“ für besonders klausurrelevant

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.