Wirtschaftspolitik

Laspeyres-Index und Paasche-Index – einfach erklärt

Der Laspeyres-Index sowie der Paasche-Index sind wichtige Themen der Wirtschaftspolitik. Du möchtest wissen, wie man diese berechnet und wie sie sich interpretieren lassen? Dann bist du hier genau richtig!

Laspeyres-Index Definition

Zunächst solltest du verstehen, was ein Index bzw. ein Preisindex überhaupt ist. Die Aufgabe des Preisindex ist es, die Preise verschiedener Produkte zu unterschiedlichen Zeitpunkten vergleichbar zu machen. Zwei wichtige Preisindizes sind der Laspeyres-Index und der Paasche-Index. Beide Indizes berechnen die Preisentwicklung verschiedener Güter. Der Laspeyres-Index beantwortet die Frage : „was kostet der alte Warenkorb zu neuen Preisen?“ Der Paasche-Index hingegen die Frage : „was kostet der aktuelle Warenkorb zu neuen Preisen im Verhältnis zum aktuellen Warenkorb zu alten Preisen?“

Preisniveaustabilität und der Laspeyres-Index

Oft berechnet man einen Preisindex, um ein Indiz für die Preisniveaustabilität einer Volkswirtschaft zu erhalten . Die Preisniveaustabilität stellt eines der Modalziele des magischen Vierecks dar. Wie der Name schon richtig vermuten lässt, meint man damit nicht die Konstanz aller Preise, sondern die Konstanz relativer Preise. Die Preise verschiedener Güter, beziehungsweise Gütergruppen entwickeln sich sehr unterschiedlich, aber nur, weil der Preis eines Produktes stark ansteigt, spricht das noch nicht für eine Inflation. So können die Preise für Äpfel beispielsweise in einem Jahr auch wegen einer schlechten Ernte sehr stark ansteigen.

Laspeyres-Index Berechnung

  P_{LH}^{0,1}=\frac{\sum{p_i^1\times\ q_i^0}}{\sum p_i^0\times q_i^0}\times100

Klein p steht hierbei für den Preis des jeweiligen Produktes, klein q für die Menge. Die Zahl gibt uns an, auf welches Jahr wir uns jeweils beziehen. 0 ist also immer das Basisjahr und 1 ist das aktuelle Jahr. i steht für die verschiedenen Produkte, die verglichen werden. Du erkennst bestimmt direkt, dass sich die Mengen beim Laspeyres-Index stets auf das Basisjahr beziehen.

Laspeyeres Laspeyeres Paasche Laspeyres Index Lasepeyeres index Beispiel
Laspeyres Index Formel

Laspeyres-Index berechnen mithilfe eines Beispiels

Um den Laspeyres-Index berechnen zu können müssen wir als erstes ein Basisjahr und einen Warenkorb für dieses Jahr bestimmen. Sagen wir mal unser Basisjahr ist 2005 und unser Warenkorb besteht nur aus Pizza und Bier.

Schauen wir uns ein konkretes Beispiel an. Wir nehmen an, dass in unserem Warenkorb in beiden Jahren genau eine Pizza und eine Flasche Bier liegt und wir wissen, dass Pizza im Jahr 2005 noch 5€ gekostet hat und mittlerweile 7€ kostet und der Preis einer Flasche Bier konstant bei 3€ geblieben ist. Somit ergibt sich ein Preisindex in Höhe von 125.

Laspeyeres-Index Beispiel
Laspeyres-Index Beispiel

Interpretation des Laspeyres-Index

Wie sich ziemlich leicht erkennen lässt, wird der Laspeyres-Index gleich 100, wenn die Preise im aktuellen und im Basisjahr für jedes Produkt genau gleichbleiben. Fallen die Preise, ergibt sich ein Index kleiner 100; steigen die Preise ergibt sich ein Index größer 100. Da bei diesem Index ein fester Warenkorb vorgegeben ist, erfasst er eine reine Preisänderung. Ein praktischer Vorteil davon ist, dass keine jährliche Mengenerfassung notwendig ist.

Laspeyeres, Laspeyeres Paasche, Laspeyres Index, Lasepeyeres index Beispiel
Interpretation Laspeyres Index

Super, jetzt hast du schonmal alles rund um den Laspeyres-Index gelernt. Jetzt fehlt nur noch der Paasche-Index.

Der Paasche-Index ist eine Alternative zum Laspeyres-Index und hat somit ebenfalls die Aufgabe die Preise unterschiedlicher Produkte vergleichbar zu machen. Wie du den Paasche-Index berechnest und wie er sich vom Laspeyres-Index unterscheidet lernst du jetzt!

Paasche-Index – Vergleich Laspeyres und Paasche

Beide Preisindizes erfassen Preisänderungen und berücksichtigen somit keine Mengenänderungen. Anders als beim Laspeyres-Index, wird beim Paasche-Index kein vorgegebener Warenkorb betrachtet, sondern es werden laufende Mengen verwendet. Der Laspeyres-Index verwendet also die Mengen der Basisperiode zur Berechnung der Preisänderung. Der Paasche-Index berücksichtigt die Mengen der aktuellen Periode.

Allgemeine Berechnung des Paasche-Index

  P_{PA}^{0,1}=\frac{\sum{p_i^1\times q_i^1}}{\sum p_i^0\times q_i^1}\times100

Klein p steht hierbei wieder für den Preis des jeweiligen Produktes, klein q für die Menge. Die Zahl gibt uns wieder an, auf welches Jahr wir uns jeweils beziehen. 0 ist also immer das Basisjahr und 1 ist das aktuelle Jahr. Klein i steht für die verschiedenen Produkte, die verglichen werden. Wie du erkennen kannst, beziehen sich die Mengen beim Paasche Index stehts auf das aktuelle Jahr.

Paasche, Pasche index, Paasche index definition, Paasche Laspeyres
Paasche-Index Formel

Paasche-Index berechnen mithilfe eines Beispiels

Genau wie beim Laspeyres-Index müssen wir zunächst ein Basisjahr und einen Warenkorb bestimmen. Nehmen wir an das Basisjahr ist 2005 und unser Güterangebot besteht nur aus Pizza und Bier. Bei der Berechnung des Paasche-Index verwenden wir nun die Mengen aus dem aktuellen Jahr, also dem Jahr 2018.  Wir legen fest, dass Pizza im Jahr 2005 noch 5€ gekostet hat und mittlerweile 7€ kostet und der Preis für eine Flasche Bier konstant bei 3€ geblieben ist. Wenn wir davon ausgehen, dass 2018 3 Pizzen und 2 Bier konsumiert werden, ergibt sich ein Preisindex nach Paasche in Höhe von 128€.

Paasche, Pasche index, Paasche index definition, Paasche Laspeyres
Paasche-Index Beispiel

Ein sehr bekanntes Beispiel für den Paasche-Index ist das Bruttoinlandsprodukt. Wenn du dazu mehr wissen möchtest, kannst du dir unser Video zum „Realen und nominalen BIP“ aus unserer Makro-Playlist anschauen!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.