Epik
Merkmale von Textsorten
 – Video
Wichtige Inhalte in diesem Video

Novellen gehören zu den kürzeren Textsorten. In diesem Beitrag lernst du alle Merkmale einer Novelle kennen. Schau dir für einen schnellen Überblick unser Video an!

Was ist eine Novelle?

Novellen sind epische Texte . Das heißt, in ihnen wird eine Geschichte erzählt. Das herausragende Merkmal einer Novelle ist ihre Länge: Sie ist zwar länger als eine Kurzgeschichte , aber deutlich kürzer als ein Roman .

Der Begriff „Novelle“ kommt von dem italienischen Wort „novella“, was „kleine Neuigkeit“ bedeutet. Dabei ist der Name Programm: Denn Novellen behandeln wenige außergewöhnlichen Ereignisse, die aufeinander aufbauen. Diese Ereignisse sind aber immer realistisch. Das heißt, du kannst dir zumindest vorstellen, dass so etwas im echten Leben passieren könnte.

Novelle Definition

Novellen sind kürzere Erzählungen über mindestens ein besonderes, aber dennoch glaubhaftes Ereignis. Die Handlung wird durch einen oder mehrere Wendepunkte beeinflusst.

Merkmale einer Novelle

Wie jede Textform hat auch die Novelle ganz besondere Eigenschaften, die sie von anderen epischen Texten unterscheidet. In diesem Überblick lernst du ihre wichtigsten Merkmale kennen.

Wichtig: Nicht jede Novelle, die dir begegnet, wird alle diese Eigenschaften haben. Das ist aber auch gar nicht notwendig. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Übersicht. Jede Novelle sieht dann noch einmal anders aus.

Novelle Merkmale – Aufbau

Novellen sind sehr geradlinig aufgebaut. Das bedeutet, dass sich die Handlung der Geschichte um die zentralen Ereignisse dreht. Du findest in einer Novelle also keine Rückblenden in die Vergangenheit oder Ausblicke in die Zukunft. Du erfährst nur das Wichtigste, um die Handlung zu verstehen.

In jeder Novelle findest du außerdem mindestens einen Wendepunkt. An einem Wendepunkt ändert sich die Handlung plötzlich. Diese Wendepunkte werden von den Charakteren oft als Schicksalsschlag wahrgenommen. Deshalb nennst du Novellen manchmal auch Krisenerzählungen.

Novelle Merkmale – Erzähltechnik

Autoren wenden innerhalb von Novellen gerne eine ganz bestimmte Erzähltechnik an: die Rahmenerzählung. Hierbei wird die eigentliche Handlung der Novelle, auch Binnenerzählung genannt, in eine andere Geschichte eingebettet. Diese andere Geschichte bildet sozusagen den Rahmen der eigentlichen Geschichte.

Merkmale Novelle, Novelle, Erzählsituation, Binnerzählung, Rahmenerzählung
direkt ins Video springen
Rahmen- und Binnenerzählung in einer Novelle


Das sieht zum Beispiel so aus: Ein Charakter der Rahmenerzählung erzählt die Novelle einem Gesprächspartner, um ihn mit der Anekdote zu unterhalten.

Du könntest eine Auffrischung zum Thema Erzählperspektiven gebrauchen? Dann schau gleich mal bei unserem Beitrag dazu vorbei!

Zum Video: Erzählperspektive
Zum Video: Erzählperspektive

Novelle Merkmale – Handlung

Novellen beschäftigen sich immer mit mindestens einem besonderen Ereignis. Meistens gibt es dementsprechend nur einen Handlungsstrang und eher keine Nebenhandlungen.

Novellen werden nicht über ganz normale Alltagssituationen geschrieben, sondern nur über Dinge, die außergewöhnlich sind. Allerdings sind diese Ereignisse trotzdem realistisch. Also kannst du dir vorstellen, dass so etwas in der echten Welt passieren könnte. Anders wie zum Beispiel bei Märchen , bei denen du sofort merkst, dass die Geschichte frei erfunden ist.

In einer Novelle werden oft Themen angesprochen, die generell wichtig sind. Oft geht es in ihnen um ernste Dinge wie zum Beispiel Armut, aber auch um fröhliche Dinge wie die Liebe. Zwar steht an ihrem Ende keine Moral, wie du sie von zum Beispiel Fabeln kennst, aber diese Geschichten können dich trotzdem zum Nachdenken bringen.

Novelle Merkmale – Charaktere

Weil die Novelle so kurz ist, kommen auch nur wenige Charaktere in ihr vor. Und selbst diese fiktiven Personen lernst du gar nicht so richtig kennen – denn du erhältst nur wenige Informationen über sie. Die vorgestellten Charaktere sind auch diejenigen, die mit dem zentralen Ereignis zu tun haben. Das heißt, es gibt eigentlich gar keine Nebencharaktere.

Novelle Merkmale – Dingsymbol

Innerhalb einer Novelle begegnen dir bestimmte Tiere, Pflanzen oder Gegenstände immer wieder. Diese Dinge verkörpern die Handlung – also wird durch sie die Handlung symbolisiert . Ein solches Stilmittel bezeichnest du als Dingsymbol.

Dingsymbol – Beispiel: In der Falkennovelle des italienischen Autors Giovanni Boccaccios Decamerone aus dem 13. Jahrhundert ist der Falke, also ein bestimmter Vogel, ein wiederkehrendes Symbol. Immer wenn in der Handlung etwas passiert, hat es mit dem Falken zu tun. In der Falkennovelle kam das Dingsymbol zum ersten Mal als Stilmittel vor. Andere Novellenautoren haben es dann übernommen.

Novelle – Beispiel

Jetzt kennst du dich mit den Eigenschaften von Novellen schon richtig gut aus. Das schauen wir uns anhand eines Beispiels mal etwas genauer an.

In der 1874 erschienenen Novelle „Kleider machen Leute“ von Gottfried Keller geht es um den armen Schneider Wenzel, der durch eine Verwechslung für einen Grafen gehalten wird.

Aufbau: Das erste wichtige Ereignis ist, dass Wenzel bei seiner Ankunft in der Stadt Goldach für einen Grafen gehalten wird, weil er einen schönen Mantel trägt. Die Bürger wissen nicht, dass es nur so scheint, als wäre er reich: Denn eigentlich ist er zu Fuß unterwegs gewesen und in den Regen gekommen. Der Mantel ist sein einziges trockenes Kleidungsstück gewesen. Weitere Ereignisse bauen auf dieser ersten Täuschung auf, die es Wenzel ermöglichen, die Bürger weiterhin anzuschwindeln. Der Wendepunkt ist, als sein ehemaliger Arbeitgeber Wenzel als Betrüger entlarvt. 

Handlung: Aus der Geschichte kannst du mitnehmen, wie leicht sich Menschen von Äußerlichkeiten und vor allem von Kleidern täuschen lassen. Tatsächlich sollte es aber viel wichtiger sein, ob du ein guter Mensch bist – und nicht, wie viel Geld du hast.

Charaktere: In der Geschichte lernen wir neben Wenzel nur wenige andere Charaktere kennen. Sie sind aber alle für die Geschichte wichtig.

Dingsymbol: Du kannst Wenzels Kleider und vor allem seinen Mantel als Dingsymbol interpretieren . Sie helfen ihm immer wieder dabei, den Betrug weiterzuführen, indem sie den Schein von Reichtum aufrechterhalten.

Novellen und Kurzgeschichten

Neben der Novelle ist die Kurzgeschichte eine weitere kurze epische Textsorte. Dabei ist sie aber noch einmal deutlich kürzer als die Novelle: Du kannst sie an einem Stück lesen!

Schau dir gerne unser Video zu den Merkmalen der Kurzgeschichte an, um mehr zu erfahren. Bis gleich!

Zum Video: Merkmale einer Kurzgeschichte
Zum Video: Merkmale einer Kurzgeschichte

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.