Epik
Merkmale von Textsorten
 – Video
Video anzeigen

Du willst wissen, worum es in der Kurzgeschichte „Nachts schlafen die Ratten doch“ von Wolfgang Borchert geht? In unserem Beitrag%und im Video zeigen wir dir eine „Nachts schlafen die Ratten doch“ Inhaltsangabe und alles zur Analyse der Geschichte.

Nachts schlafen die Ratten doch – Übersicht

„Nachts schlafen die Ratten doch“ ist eine Kurzgeschichte des Schriftstellers Wolfgang Borchert und erschien im Jahr 1947. Der Autor schildert auf zwei Seiten die Begegnung zwischen einem Jungen und einem alten Mann in den Trümmern einer deutschen Stadt unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg%Verweis. Der Junge bewacht seinen verschütteten Bruder, da er Angst hat, die Ratten könnten den toten Körper seines Bruder fressen. Der Mann schafft es, dem Jungen ein Stück Hoffnung und kindliche Begeisterung zurückzugeben, indem er ihm von seinen Kaninchen erzählt.

Borcherts Kurzgeschichte ist etwa zwei Seiten lang. Wenn du sie lesen möchtest, klicke einfach hier.

Nachts schlafen die Ratten doch – Inhaltsangabe

In einer zerbombten und vom Krieg verwüsteten Stadt sitzt ein neunjähriger Junge namens Jürgen zwischen den Trümmern. Ein alter Mann sieht ihn und fragt, ob er hier schlafe. Der Mann hat ein Messer dabei und einen Korb voller Grünfutter für seine Kaninchen. Jürgen ist zuerst misstrauisch und möchte dem Mann nicht erzählen, warum er hier zwischen den Trümmern sitzt. Er sagt nur, er würde Tag und Nacht Wache halten. Deshalb hat er auch Proviant dabei: etwas Brot und Tabak. Der Mann bietet Jürgen an, sich seine 27 Kaninchen anzusehen, für die er eben Futter geholt hat. Der Junge lehnt ab.

Erst als sich der Mann schon gehen will, erzählt ihm Jürgen den Grund für seine Wache: Sein vierjähriger Bruder ist bei einem Bombenangriff auf die Stadt unter den Trümmern ihres Hauses begraben worden. Jürgen bewacht seinen toten Bruder, der irgendwo unter den Mauerresten liegen muss, denn er möchte nicht, dass er von Ratten gefressen wird. Jürgens Lehrer habe ihm erzählt, dass sich Ratten von Leichen ernähren.

Der alte Mann sagt, dass Jürgen nachts ruhig nachhause gehen könne — denn nachts schlafen die Ratten doch. Erst jetzt lässt sich der Junge seine Müdigkeit anmerken. Der alte Mann verspricht schließlich, bei Einbruch der Dunkelheit wiederzukommen und Jürgen ein Kaninchen mitzubringen. Dann würde er ihn nachhause begleiten, um Jürgens Vater zu zeigen, wie man einen Kaninchenstall baut. 

Wie du siehst, hat die Geschichte ein offenes Ende. Du erfährst als also Leser nicht, ob der Mann tatsächlich zurückkehrt und sein Versprechen einlöst.

Nachts schlafen die Ratten doch – Analyse

Jetzt weißt du, worum es in der Kurzgeschichte geht und du kannst mit deiner Analyse beginnen. Wenn du noch einmal genau wissen willst, wie du bei der Analyse und Interpretation einer Kurzgeschichte vorgehst, dann haben wir hier das passende Video für dich.

Je nach Aufgabenstellung gehst du in deiner Analyse auf verschiedene Aspekte der Kurzgeschichte ein. Du kannst beispielsweise die Merkmale einer Kurzgeschichte am Text herausarbeiten, auffällige Charaktereigenschaften der Figuren beschreiben oder Besonderheiten des Aufbaus unter die Lupe nehmen.

In unserer Analyse zeigen wir dir drei Aspekte, die du dir in „Nachts schlafen die Ratten doch“ ansehen kannst.

Nachts schlafen die Ratten doch – Erzählperspektive

In Borcherts Kurzgeschichte gibt es einen auktorialen Erzähler , der sich jedoch stark zurückhält und stattdessen die Figuren der Geschichte sprechen lässt. Unter einer auktorialen Erzählperspektive verstehst du, dass der Erzähler allwissend ist, also über alles in der Geschichte genau Bescheid weiß. „Nachts schlafen die Ratten doch“ lebt vom Dialog zwischen Jürgen und dem alten Mann. Der Erzähler beschreibt sachlich und nüchtern die Umgebung, in der sich die beiden befinden und auch der Dialog wird nur ab und zu von kurzen, emotionslosen Erzählerkommentaren unterbrochen.

Der Erzähler dient in der Geschichte sozusagen nur als Mittel zum Zweck: Er gibt die Rahmenbedingungen wieder, die der Leser wissen muss, um den Text zu verstehen. Ansonsten überlässt er den beiden Figuren das Feld und das Gespräch wird zur zentralen Handlung der Kurzgeschichte. Andererseits drückt der schlichte Erzählstil auch die Emotionen der damaligen Zeit aus.

Die Städte waren vom Krieg zerstört, die Menschen hatten Freunde, Familie, ihren Besitz und ihre Heimat verloren. Es gab nichts, woran sie sich festhalten konnten und sahen sich stets mit der ernüchternden und schmerzhaften Realität konfrontiert. Du kannst in deiner Analyse also darauf eingehen, wie die Erzählperspektive den Inhalt der Geschichte widerspiegelt.

Nachts schlafen die Ratten doch – Sprachliche Gestaltung

Ein weiterer Punkt, den du in deine Analyse aufnehmen kannst, ist die sprachliche Gestaltung der Geschichte. Wie du schon weißt, sind die Kommentare des Erzählers sehr sachlich und nüchtern gehalten. Das rückt zum einen den Dialog der beiden Figuren in den Vordergrund und zum anderen zeigt es den Zeitgeist der Nachkriegszeit . Trotz der teilweise schlichten Sprache finden sich einige sprachliche Mittel und Besonderheiten, auf die du eingehen kannst.

Beispielsweise gibt es in der Geschichte ein paar Farbadjektive, also Adjektive , die eine Farbe beschreiben. Die Farbe Weiß steht für einen Neuanfang, für Licht, Friede und Reinheit — für alles, wonach die Menschen sich nach den Schrecken des Krieges so sehr sehnten.

Zu Beginn möchte Jürgen dem alten Mann nicht verraten, warum er Wache hält und er nimmt seine Pflicht ernst. Ganz allein zwischen Schutt und Mauerresten passt er auf seinen toten Bruder auf. Am Ende der Geschichte jedoch kehrt wieder ein Stück kindliche Freude zurück, als der Mann ihm ein weißes Kaninchen verspricht. Auch die Farbe Grün spielt in der Kurzgeschichte eine Rolle. Das grüne Kaninchenfutter leuchtet zwischen den grauen Schutthaufen wie ein kleiner Funke Hoffnung — denn nicht umsonst ist die Farbe Grün ein Zeichen des Lebens und der Hoffnung. Wie du siehst, kann du in deiner Analyse auf die Bedeutung der Farben in „Nachts schlafen die Ratten doch“ eingehen. Findest du noch mehr Farben, z. B. Blau und Rot?

In der Geschichte finden sich außerdem zwei Personifikationen , also Vermenschlichungen. Zum einen ein „hohle[s] Fenster[, das] gähnt[…]“ und zum anderen die „Schuttwüste[, die] döst[…]“. Durch diese sprachlichen Mittel erscheint die Umgebung, in der Jürgen seinen toten Bruder bewacht, zunächst lebendiger als der Junge selbst. Traumatisiert vom Krieg und dem Verlust seines Bruders, bewacht er die Überreste seinen Hauses, anstatt kindlichen Aktivitäten nachzugehen.

Beschreibe in deiner Analyse, wie Jürgen sich fühlt. Macht er eher den Eindruck eines rationalen Erwachsenen anstatt eines lebensfrohen Kindes? Wie verändert sich das im Laufe der Geschichte?

Nachts schlafen die Ratten doch – Historischer Hintergrund

Als Letztes zeigen wir dir, wie du in deiner Analyse auf den historischen Hintergrund der Geschichte eingehen kannst. „Nachts schlafen die Ratten doch“ spielt unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs in einer zerbombten deutschen Stadt. Der Autor Wolfgang Borchert ist bekannt für seine Werke der Trümmerliteratur , in denen er das Kriegsgeschehen und die Folgen des NS-Regimes verarbeitete.

Der Text erzählt nicht nur die Geschichte eines neunjähren Jungen, der von den Spuren der Krieges gezeichnet ist, sondern behandelt auch ein oft außer Acht gelassenes Problem. Das Schicksal des Kinder, die während des Krieges aufwuchsen, wurde nach dem Krieg kaum thematisiert. Luftangriffe, Hunger und Todesangst waren ein ständiger Begleiter, der viele Kinder und Jugendliche mit psychischen und physischen Krankheiten zurückließ.

Das Leben nach dem Krieg musste irgendwie weitergehen und oft waren die Kinder gezwungen, sehr schnell erwachsen zu werden und sich um sich selbst zu kümmern. Das siehst du auch am Beispiel von Jürgen in „Nacht schlafen die Ratten doch“. Obwohl er erst neun Jahre alt ist, verhält er sich zum Teil wie ein Erwachsener und hat beispielsweise Tabak bei sich, den er regelmäßig raucht. Du kannst in deiner Analyse also das Schicksal des Kriegskinder beleuchten und darauf eingehen, wie Borcherts Geschichte das Thema darstellt.

Trümmerliteratur

Jetzt weißt du, wie du eine „Nachts schlafen die Ratten doch“ Interpretation schreibst. Wenn du noch genauer wissen willst, warum du die Kurzgeschichte ein typisches Werk der Trümmerliteratur ist, dann schau dir unser Video zu der Epoche an.%Verweis Thumbnail

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.