Epik
Merkmale von Textsorten
 – Video
Video anzeigen

In satirischen Texten wird jemand oder etwas in einem humorvollen Ton verspottet. Alles zu den Merkmalen einer Satire erfährst du hier%und in unserem Video

Was ist eine Satire?

Die Satire ist eine Erzählung, die bestimmte Ereignisse, Umstände oder Personen kritisiert. Dafür werden in Satiren Dinge übertrieben und ironisch dargestellt, um sich so über sie lustig zu machen.

In der Antike haben Satiriker, das sind die Autoren von Satiren, auch Gedichte geschrieben. Deshalb findest du die Satire manchmal noch unter der Bezeichnung Spottdichtung.

Heute werden Satiren fast ausschließlich in Prosa%Verweis Prosa verfasst. Das bedeutet, dass du in ihnen kein Reimschema oder Metrum findest. Eine bekannte moderne Satire ist zum Beispiel der Politikroman Er ist wieder da von Timur Vermes.

Satire Definition

Satirische Texte setzen sich auf eine spöttische Art und Weise mit Themen auseinander. Dabei sind die Satiriker immer sehr kritisch

Was ist Satire?

Bevor du dich näher mit der Satire als Textform beschäftigst, solltest du wissen, was mit dem Begriff „Satire“ eigentlich gemeint ist.

Als Satire bezeichnest du eine bestimmte Darstellungsform. Du findest sie in vielen verschiedenen Medien und Formen. Mithilfe von satirischen Darstellungen soll Kritik ausgeübt werden. Satiriker sind dabei immer humorvoll, aber manchmal auch ziemlich gemein.

Satire – Beispiel: Kabarett im Fernsehen und Karikaturen in der Zeitung

Merkmale einer Satire

Ihre typischen inhaltlichen und formalen Eigenschaften helfen dir dabei, Satiren von anderen Textsorten%Verweis Textsorten zu unterscheiden. In diesem Überblick lernst du die wichtigsten Erkennungsmerkmale von Satiren kennen.

Übrigens: Der bekannte Dichter Kurt Tucholsky hat den Aufsatz „Was darf Satire?“ verfasst, in dem er sich genau mit diesen Merkmalen einer Satire auf eine satirische Art und Weise auseinandersetzt! Diesen Text kannst du dir ganz einfach hier durchlesen.

Satire Merkmale – Inhalt

Satirische Texte setzen sich kritisch mit verschiedenen Themen auseinander. Dabei umfassen sie die folgenden Bereiche:

Gesellschaft: Satiriker kommentieren oft, was ihnen an der Gesellschaft nicht gefällt.
Satire Merkmale – Beispiel: Frauenquote

Politik: Politiker und ihre Entscheidungen werden in Satiren scharf kritisiert.
Satire Merkmale – Beispiel: Bildungspolitik

Menschliche Eigenschaften: Allgemeine Dinge, die wir Menschen tun, werden in satirischen Texten verspottet.
Satire Merkmale – Beispiel: Unpünktlichkeit

Ideale: Satiriker wollen aufzeigen, dass viele Ideale, nach denen wir leben, unrealistisch sind.
Satire Merkmale – Beispiel: Bikinifigur

Egal welches Thema behandelt wird, der Ton innerhalb einer Satire ist immer spöttisch und humorvoll. Manchmal können sie sogar ziemlich böse werden. Wenn das der Fall ist, dann nennst du die Satire auch zynisch . Dennoch bringen dich Satiren oft zum Lachen – und immer zum Nachdenken!

Satire Merkmale – Form

Satiriker arbeiten mit ganz bestimmten rhetorischen Mitteln in ihren Texten.

Übertreibung : In der Satire geht es darum, Dinge so absurd wie möglich darzustellen. Dafür eignen sich Übertreibungen, auch Hyperbeln genannt, sehr gut.
Satire Merkmale – Beispiel: Nach mehreren Jahrzehnten wurde der heutige Klimagipfel beendet.

Untertreibung: Dieses Gegenteil der Übertreibung wird genutzt, um Themen zu verharmlosen. Meistens für einen humorvollen Effekt.
Satire Merkmale -Beispiel: Klimakrise? Das bisschen Sonne

Ironie : Wenn Satiriker ironisch sind, dann sagen sie das Gegenteil von dem, was sie eigentlich meinen. 
Satire Merkmale – Beispiel: Freudig können wir bekannt geben, dass der CO2-Außstoß der Fabrik schon wieder gestiegen ist. Weiter so!

Sarkasmus : Spott lässt sich gut durch Sarkasmus ausdrücken. Satiriker verwenden ihn gerne, um jemanden persönlich anzugreifen.
Satire Merkmale – Beispiel: Hat der Umweltminister seine Rede mit geschlossenen Augen verfasst?!

Dir ist der Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus noch nicht so ganz klar? Unser Übersichtsbeitrag hilft dir bestimmt weiter!

Funktion einer Satire

Satiren sollen ganz bestimmte Funktionen erfüllen. Besonders in einer Textinterpretation solltest du dir darüber Gedanken machen. Zu den wichtigsten Funktionen einer Satire zählen:

  • Unterhaltung: Eine Satire will dich zum Lachen bringen.
  • Kritikausübung: Satiriker kritisieren allerlei Themen.
  • Lehre: Du sollst aus Satiren etwas lernen.

Natürlich hängt jede Funktion ein Stück weit vom Inhalt der jeweiligen Satire ab. Deshalb ist es wichtig, dass du den satirischen Text ganz genau analysierst!

Du brauchst bei deiner Textanalyse noch ein bisschen Hilfe? Kein Problem! Schau doch mal bei unserem Beitrag dazu vorbei! %Thumbnail Verweis Textanalyse

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.