Textarten Deutsch
Gattungen und Textsorten - Übersichten
 – Video

Mithilfe von Textsorten teilst du Texte in verschiedene Gruppen ein. In diesem Beitrag erfährst du, warum das hilfreich ist und welche Textsorten es gibt. Hier geht’s zum Video!

Was ist eine Textsorte?

Eine Textsorte bezeichnet eine Gruppe von Texten mit ähnlichen Merkmalen. Solche Gruppen kannst du durch textinterne und textexterne Kriterien voneinander abgrenzen. 

Grundsätzlich unterteilst du in fiktive und nicht-fiktive Textsorten. Zu den fiktiven Texten, die du auch als literarische Texte bezeichnest, gehören zum Beispiel Romane, Novellen oder auch Kurzgeschichten. Für die nicht-fiktiven Textsorten kennst du auch den Begriff Sachtexte. Dazu zählst du bspw. Berichte, Essays oder auch Protokolle

Textsorten – Unterscheidungskriterien 

Die Einteilung in verschiedene Textsorten ist auch für das Verständnis einzelner Texte wichtig: Jeder Mensch hat ein sogenanntes Textsortenwissen, das ihm dabei hilft, die verschiedenen Mitteilungen der Texte richtig zu verstehen. So fasst du einen Gesetzestext zum Beispiel automatisch nicht als lustige Kurzgeschichte auf, sondern als ernstzunehmende Handlungsanweisung. 

Es gibt verschiedene Merkmale, anhand derer du Texte zu einer Gruppe zusammenfasst. Außerdem unterscheidest du sie somit auch von anderen Textsorten. Deshalb sind diese Merkmale sogenannte Unterscheidungskriterien.  Dabei lohnt es sich grundsätzlich, textinterne von -externen Kriterien zu unterscheiden: Textinterne Punkte umfassen alles, was den Inhalt des Textes betrifft. Bei den textexternen Kriterien geht es mehr um die äußere Gestaltung

Textinterne Kriterien

Im Folgenden findest du eine Aufzählung der wichtigsten textinternen Kriterien für die Textsortenbestimmung. Es geht hier zunächst darum, welche inhaltlichen Merkmale die einzelnen Textarten aufweisen: 

  • Fiktion: Behandelt der Text fiktive oder reale Geschehnisse? Fiktive Texte haben immer erfundene Geschehnisse zur Grundlage. Sie können, müssen aber keinen Bezug zur Realität haben. Nicht-fiktive Texte basieren folglich immer auf realen Ereignissen. Diese grundlegende Unterteilung der Textsorten findest du auch im Alltag. Beispielsweise sind Buchhandlungen nach dieser Unterteilung aufgebaut.
  • Textfunktion: Welche Funktion hat der Text? Nicht-fiktive Texte können unterschiedliche Funktionen haben. Du unterscheidest zwischen der Informations-, Kontakt-, Obligations-, Appell- und Deklarationsfunktion. Einzelne Texte können auch mehrere Absichten haben, allerdings kannst du immer eine sogenannte Hauptfunktion feststellen. So soll der Kommentar hauptsächlich informieren. Gleichzeitig fordert er den Leser auch auf, die Meinung des Autors anzunehmen. Alle fiktiven Textsorten wollen hingegen unterhalten. Bei der Fabel kommt bspw. noch eine belehrende Funktion hinzu. 
  • Stil: In welchem Stil ist der Text geschrieben? Zu dem Stil gehören verschiedene Aspekte, wie Wortwahl und Formulierungen, Satzbau und Einsatz von Stilmitteln oder auch ganz grundlegend die Lesbarkeit sowie der inhaltliche Zusammenhang. Eine Kurznachricht auf dem Handy schreibst du bestimmt eher so wie du auch im Alltag sprichst. Einen offiziellen Brief verfasst du hingegen in höherem Stil

Textexterne Kriterien

Wie bereits erwähnt, gibt es neben den textinternen auch textexterne Kriterien, die dir bei der Bestimmung der Textsorte helfen. Mit diesen untersuchst du die äußeren Merkmale des Textes. Dazu gehören die Folgenden: 

  • Erscheinungsmedium: In welcher Form wird der Text an die Leser herangetragen? 
    • Der Roman erscheint beispielsweise in der Regel im Buchformat.
    • E-Mails, Blogeinträge, etc. sind Textsorten, die nur im Internet vorkommen. 
  • Umfang: Wie lange ist der Text?
    • Die Glosse ist eine sehr kurze Textsorte.
    • Das Sachbuch ist eine vergleichsweise lange Textsorte. 
  • Textstruktur: Wie ist der Text aufgebaut
    • Berichte enthalten immer eine Überschrift und  bestehen sonst aus einem durch Absätze gegliederten Fließtext.
    • Klassische Gedichte erkennst du an der Einteilung in Strophen und Verse
  • Kommunikationssituation: Wer spricht mit dem Text zu wem
    • Einen Tagebucheintrag verfasst du im Normalfall nur für dich selbst.
    • Journalisten schreiben Unfallberichte, um viele Menschen über das Geschehen zu informieren. 

Welche Textsorten gibt es?

Die folgende Einteilung soll dir einen Überblick über die verschiedenen Textsorten in Deutsch geben. Natürlich ist die Liste hier nicht vollständig – schließlich kann man je nach Blickwinkel immer andere Textarten bestimmen. Außerdem entstehen auch durchgängig neue Textsorten. 

Wichtig: Einzelne Texte können Elemente mehrerer Textsorten beinhalten. Deshalb kannst du nicht jeden Text eindeutig zuordnen. 

Zu so gut wie jeder Textsorte findest du bei uns übrigens auch ein eigenes Video! Klicke einfach auf das jeweilige Wort, wenn du zu einem bestimmten Thema mehr erfahren möchtest.

Fiktive Textsorten (literarische Gattungen )

Epik

Lyrik

Dramatik

  • Komödie
  • Tragödie

Nicht-fiktive Textsorten (Sachtexte


Beliebte Inhalte aus dem Bereich Textarten Deutsch

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.