Geschichte Grundlagen
Antike Mythologie
 – Video
Video anzeigen

Die griechischen Götter: Für die Menschen damals war ein Leben ohne sie unvorstellbar. Aber wie heißen die 12 wichtigsten griechischen Götter? In dem Beitrag% und im Video haben wir eine Liste für dich vorbereitet. 

Wer waren die griechischen Götter?

Die antiken Griechen glaubten an sehr viele verschiedene Götter (Polytheismus). Dabei hatte jeder griechische Gott und jede griechische Göttin eine bestimmte Aufgabe.

Durch das Handeln der Götter erklärten sich die Griechen Naturphänomene wie Regen, Hitze oder Wind. Wenn es Gewitter gab, gingen die Griechen zum Beispiel davon aus, dass Zeus sehr wütend ist. 

So waren die griechischen Götter zwar sehr mächtig, gleichzeitig verhielten sie sich aber auch menschlich.

Liste griechische Götter, Olymp, Zeus, Hera, Ares, Aphrodite, Demeter, Dionysus, Hephaestus, Athena, Hermes, Persephone, Poseidon, Artemis, Hades, Appolon, griechische mythologie
direkt ins Video springen
Griechische Götter

Für einen guten Überblick über die wichtigsten griechischen Götter, erklären wir dir …

  • die griechischen Hauptgötter
  • die vorolympischen Götter
  • weitere griechische Götter.

Liste der wichtigsten olympischen Götter (Hauptgötter) 

Die wichtigsten griechischen Götter der Antike %Verweis lebten im Olymp – dem höchsten Berg Griechenlands. Ihn hatte zu der Zeit noch kein Mensch bestiegen. Der Vorteil: Vom Gipfel des Olymps können die griechischen Götter die Menschen gut beobachten

Die 12 griechischen Hauptgötter (olympische Götter) hatten dabei eines gemeinsam: Sie waren alle miteinander verwandt. Der Göttervater Zeus lebte nach der griechischen Mythologie %Verweis zusammen mit seinen Geschwistern und Kindern im Olymp. Die Römer haben viele von den griechischen Göttern übernommen und nur ihre Namen verändert. Deswegen kennst du Zeus zum Beispiel vielleicht auch als Jupiter.

Aber wer sind die wichtigsten griechischen Götter? Und was waren ihre Aufgaben? Hier findest du eine Liste mit den griechischen Göttern des Olymps:

Zeus – Göttervater

Zeus ist der oberste olympische Gott – der Göttervater. Er ist mächtiger als alle anderen griechischen Götter zusammen. Er kann Blitze, Donner und Gewitter beeinflussen.

Symbole / DarstellungBlitzbündel, Zepter

Stammbaum: Sohn des Titanenpaares (Titanen = Riesen in Menschengestalt) Kronos und Rhea 

Lateinischer Name: Jupiter 

Hera – Schutzgöttin der Ehe und Niederkunft

Hera ist die Wächterin der ehelichen Sexualität und die Schutzgöttin der Ehe und Niederkunft (Geburt).

Symbole / DarstellungPfau, Kuckuck, königliche Kopfbinde, Granatapfel, Getreide

Stammbaum: Schwester und gleichzeitig auch die Ehefrau von Zeus, den obersten olympischen Gott

Lateinischer Name: Juno

Poseidon – Gott des Meeres

Poseidon ist der griechische Gott des Meeres. Er bewohnt tief im Meer einen kristallenen Palast.

Symbole / DarstellungDreizack und Streitwagen, den riesige Hippokampen (= Fabelwesen, das vorne Pferd und hinten Fisch ist) ziehen

Stammbaum: Bruder von Zeus

Lateinischer Name: Neptun 

Hades – Herrscher über die Unterwelt

Hades ist der Totengott und herrscht in der Unterwelt (Reich der Toten). 

Symbole / Darstellung: Gemeinsam mit Kerberos (= mehrköpfiger Höllenhund, der den Eingang zur Unterwelt bewacht)

Stammbaum: Bruder von Zeus 

Lateinischer Name: Pluto

Demeter – Göttin der Erde, der Fruchtbarkeit und des Ackerbaus

Demeter ist die griechische Göttin der Erde, der Fruchtbarkeit und des Ackerbaus. 

Symbole / Darstellung: Ährenkranz, Korb mit Pfirsichen oder Blumen, Axt, Fackel

Aussehen: Jungfrau, Mutter oder alte Frau

Stammbaum: Schwester von Zeus

Lateinischer Name: Ceres

Hestia – Göttin des Opferfeuers, der Familieneintracht und des Herdes 

Hestia ist die jungfräuliche Göttin des Opferfeuers und der Familieneintracht (harmonisches Zusammenleben in der Familie) sowie des Herdes. 

Symbole / Darstellung: Sie wird selten mit bestimmten Gegenständen oder anderen Lebewesen dargestellt. Deswegen ist sie für dich oft schwer zu erkennen. 

Stammbaum: Schwester von Zeus

Lateinischer Name: Verta

Aphrodite – Göttin der Schönheit und Liebe

Aphrodite ist die griechische Göttin der Schönheit, der Liebe und der sinnlichen Begierde

Symbole / DarstellungNackt, mit Myrte, Apfel, Rose, Muschel, Taube oder Gürtel 

Stammbaum: Wer die Eltern von Aphrodite sind, haben unterschiedliche griechische Dichter unterschiedlich beschrieben. Laut Homer ist sie die Tochter von Dione und Zeus, nach Hesiod stammt sie von Uranos, einem vorolympischen Gott, ab.

Lateinischer Name: Venus 

Ares – Kriegsgott

Ares kannst du dir als Gott des schrecklichen Krieges und des Blutvergießens merken. 

Symbole / DarstellungSpeer, Schild und Helm, begleitet von Geiern oder Hunden 

Stammbaum: Sohn von Hera und Zeus

Lateinischer Name: Mars

Hephaistos – Gott der Architektur und Schmiedekunst

Hephaistos ist der Gott des Feuers, der Vulkane, der Schmiedekunst und der Architektur. Er baut den Göttern ihre Paläste und schenkt den Menschen die Fähigkeit, Häuser zu bauen.

Symbole / DarstellungHammer, Handwerkerkappe (Pileus), Beil

Stammbaum: Sohn von Zeus und Hera

Lateinischer Name: Vulkanus

Apollon – Gott der Poesie und der Künste

Apollon ist der griechische Gott der Poesie, der Heilung, des Frühlings und des Lichts. Außerdem gilt er als Gott der Künste, insbesondere der Musik, der Dichtung und des Gesangs und als der Gott der Bogenschützen.

Symbole / Darstellung: Pfeil und Bogen, Leier (Zupfinstrument), Rabe

Stammbaum: Sohn von Zeus und der Titanin Leto, Zwillingsbruder von Artemis

Lateinischer Name: Apollo

Athene – Göttin der Weisheit und des Handwerks 

Athene ist die griechische Göttin der Weisheit, des Kampfes, der Strategie, der Kunst und des Handwerks. Außerdem gilt sie als die Schutzgöttin der griechischen Stadt Athen.

Symbole / Darstellung: Eule, Ölbaum, Helm, Speer, Schild, Schlange

Stammbaum: Tochter von Zeus und Metis, der ersten Geliebten von Zeus 

Lateinischer Name: Minerva

Hermes – Götterbote 

Hermes ist der Gott der Diebe, des Handels und der Reisenden. Außerdem ist er bekannt als der Götterbote. 

Symbole / Darstellung: Flügelschuhe, Flügelkappe, Hermesstab

Stammbaum: Sohn von Zeus und der Nymphe (Naturgottheit) Maia

Lateinischer Name: Merkur

Dionysos – Gott des Weines und der Ekstase

Dionysos ist der griechische Gott des Weines und der Ekstase (übermäßige Begeisterung / Rausch). 

Symbole / Darstellung: Weinranken, Weintrauben, Panther- oder Rehfell

Stammbaum: Sohn von Zeus. Seine Mutter ist entweder Demeter, Io, Persephone, Lethe oder die Sterbliche Lethe.

Lateinischer Name: Bacchus

Herakles – Held des antiken Griechenlandes

Herakles gilt als Orakel und Heilsgott. Besonders bekannt ist Herakles für seine 12 Heldentaten – die machten ihn zum größten Helden des antiken Griechenlandes. Eine seiner Heldentaten war zum Beispiel, dass er die Hydra – eine Schlange mit vielen Köpfen – besiegte. 

Symbole / Darstellung: Löwenfell, Keule, Bogen, Köcher

Stammbaum: Sohn von Zeus und Alkmene 

Lateinischer Name: Hercules 

Artemis – Göttin der Jagd und des Mondes

Artemis ist die jungfräuliche Göttin der Jagd und des Mondes.

Symbole / Darstellung: Köcher, Pfeil, Bogen, gemeinsam mit Hirschkuh, Mondsichel

Stammbaum: Tochter von Zeus und der Titanin Leto, Zwillingsschwester von Apollon

Lateinischer Name: Diana

Asklepios – Gott der Heilkunst 

Asklepios kannst du dir als den griechischen Gott der Heilkunst merken.

Symbole / DarstellungMit Schlange, die sich um den sogenannten Äskulapstab windet. Wahrscheinlich kennst du das Symbol von den Apotheken. 

Stammbaum: Sohn von Apollon 

Lateinischer Name: Aesculapius

Hebe – Mundschenk der Götter

Hebe brachte den Göttern Nektar und Ambrosia (unsterblich machende Speise der Götter) – deswegen kannst du sie auch als Mundschenk der Götter bezeichnen. Außerdem ist sie die griechische Göttin der Jugend. 

Stammbaum: Tochter von Zeus und Hera

Lateinischer Name: Iuventas

Eileithyia – Göttin der Geburt 

Eileithyia ist die griechische Göttin der Geburt und die Beschützerin der gebärenden Frauen. 

Stammbaum: Tochter von Zeus und Hera

Persephone – Fruchtbarkeits- und Totengöttin

Persephone ist die Göttin der Fruchtbarkeit und des Todes. An der Seite von Hades gilt sie als Königin der Unterwelt. Laut der griechischen Mythologie muss sie einen Teil des Jahres in der Unterwelt bleiben – in der Zeit blüht auf der Erde nichts. So erklärten sich die Griechen den Winter.

Symbole Darstellung: Königliche Insignien, Fackel

Stammbaum: Tochter von Zeus und Demeter

Lateinischer Name: Proserpina 

Hinweis: Wie viele griechische Götter gab es? 

Du fragst dich jetzt bestimmt, warum die Liste mehr als 12 griechische Götter beinhaltet. Das liegt daran, dass der Göttervater Zeus irgendwann neben den 12 Hauptgöttern noch 6 weitere Götter in den Olymp aufgenommen hat. Es wohnten also insgesamt 19 griechische Götter und Göttinnen im Olymp.

Olympische Götter Stammbaum

Anhand des Stammbaums kannst du nochmal erkennen, wie die griechischen Götter im Olymp miteinander verwandt waren. 

Griechische Mythologie, Götter Griechenland, Zeus, Hera, Hades, Demeter, Hestia, Poseidon,Athene, Hermes, Dionysos, Apollon, Artemis, Göttinnen, Götter, Antikes Griechenland
direkt ins Video springen
Griechische Götter: Stammbaum

Liste vorolympische griechische Götter

Bevor Zeus gemeinsam mit seinen Geschwistern und Nachkommen den Olymp für sich beanspruchte, gab es schon einige andere griechische Götter. Du wirst sehen, dass es sich bei den vorolympischen Göttern oft um keine konkreten Personen handelt, sondern um Personifikationen (Vermenschlichungen) von bestimmen Zuständen, Ideen oder Gebieten. Hier findest du eine Liste mit den vorolympischen Gottheiten: 

Chaos Urzustand der Welt, bevor es Götter gab
Erebos Gottheit der Finsternis
Eros Gott der Liebe
Gaia Urgöttin, Personifikation der Erde
Nyx Göttin der Finsternis und der Nacht
Tartaros Personifikation eines Ortes, der unter der Unterwelt (Hades) liegt. 
Aither Seele der Welt und Element des Lebens, Personifikation des oberen Himmels, dem Sitz der Götter und des Lichtes.
Apate Personifikation der Täuschung und Verblendung 
Kyklopen 

Gottesgleiche, riesige Gestalten mit einzelnem Rundauge auf der Stirn. Sie stammen von Uranos und Gaia ab.

Die Götter, die Kyklopen waren, sind unter anderem Arges und Brontes.

Moiren

Schicksalsgöttinnen, deren Aufgabe es ist, den Lebensfaden der Sterblichen zu durchtrennen. Sie waren also für den Tod der Menschen verantwortlich.

Die älteste der Moiren war die Göttin Atropos.

Hekatoncheiren

Giganten mit 50 Köpfen und 100 Armen

Als Vertreter der Hekatoncheiren kannst du dir Briareos und Gyges merken.

Eris Göttin der Zwietracht und des Streites
Erinyen

Rachegöttinnen, Personifikation der Gewissensbisse

Die drei Rachegöttinnen sind Alekto, Megaira und Tisiphone.

Eurybia

Göttin der Meere mit Herz aus Stahl

Geras

Gott des Alters

Hemera Personifikation des Tages
Hesperiden

Nymphen (Gottheiten niedrigen Ranges); sie bewachen mit dem Drachen Ladon einen Apfelbaum, dessen Früchte den Göttern ewige Jugend verleihen. 

Götter: Aigle, Arethusa, Erytheia, Hespere, Hesperusa, Hespereia

Weitere griechische Götter

Neben den vorolympischen Göttern und den olympischen Göttern, gibt es in der griechischen Mythologie noch viele andere Götter, an die die antiken Griechen glaubten. Mit der Liste kannst du dir nochmal einen guten Überblick verschaffen.

Acheloos Ältester und vornehmster aller Flussgötter
Aletheia Göttin der Wahrheit
Anemoi Götter des Windes 
Charon Fährmann der Unterwelt, der die Toten über den Styx (Totenfluss) bringt.
Hekate Göttin des Spuks, der Totenbeschwörung, der Wegkreuzungen und der Zauberkunst
Horen Göttin der Tages- und Jahreszeiten und des geregelten Lebens
Hypnos Gott des Schlafes, Bruder des Todes (Thanatos) und Vater der Träume
Iris  Botin der Götter, Göttin des Regenbogens, Vermittlerin zwischen Götter und Menschen 
Morpheus Gott des Traumes
Musen

Schutzgöttinnen der Künste 

Göttinnen: Klio, Melpomene, Terpsichore, Thalia, Euterpe, Erato, Urania, Polyhymnia, Kalliope

Nereiden

Nymphen des Meeres: beschützen Schiffbrüchige und unterhalten Seeleute 

Najaden

Süßwassernymphen

Napaien

Talnymphen 

Dryaden

Baum- und Waldnymphen 

Leimoniaden

Wiesennymphen 

Oreaden

Höhlen-, Grotten- und Bergnymphen 

Hyaden

Regennymphen 

Plejaden

Nymphen, 7 Töchter des Titans Atlas

Oneiroi

Gott des Traumes 

Pan

Gott des Waldes und der Natur; Hirtengott mit Ziegenfüßen 

Plutos

Gott der aus der Erde kommenden Reichtümer; Personifikation des Reichtums 

Thanatos Gott des Todes
Tyche Göttin des Schicksals
Zelos Gott des Eifers 
Helios  Gott der Sonne und des Lichtes 

Römische Götter

Die Römer haben viele griechischen Götter übernommen. Sie haben ihnen allerdings andere Namen gegeben. Schau dir jetzt unser Video zu den römischen Göttern an und erfahre mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede. 

Zum Video: Römische Götter
Zum Video: Römische Götter

% Thumbnail Römische Götter 

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.