Video anzeigen

Alea iacta est

[latexpage]

Alea iacta est“ ist einer der bekanntesten lateinischen Sprüche. Hier$% und im Video$ erfährst du, was er eigentlich bedeutet und woher er kommt.

Inhaltsübersicht

Was bedeutet alea iacta est?

Der Ausdruck alea iacta est kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie „Der Würfel ist geworfen (worden)“.

Gemeint ist damit, dass ein Ereignis eingetreten ist und nicht mehr verändert werden kann. Aus diesem Grund ist es eine beliebte Metapher, wenn es um Schicksal und Ungewissheit geht. Überlieferungen nach soll der Satz Alea iacta est von Julius Cäsar stammen.

Im Deutschen wird heutzutage vor allem die leicht abgewandelte Variante „Die Würfel sind gefallen“ verwendet. Diese Redewendung bezieht sich meistens auf getroffene Entscheidungen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Wie bei einem Würfelwurf ist der Ausgang nicht vorhersehbar. Beispielsweise so: 

„Die Würfel sind gefallen, das Gericht hat den Angeklagten verurteilt.“

Woher kommt alea iacta est?

Der Ursprung von alea iacta est wird häufig mit dem römischen Politiker und Feldherrn Gaius Julius Cäsar in Verbindung gebracht. Im Jahr 49 v. Chr. war Cäsar Statthalter der Provinz Gallien. Allerdings wollte er auch Konsul von Rom werden. Aufgrund seiner wachsenden Macht planten Cäsars Feinde, ihn anzuklagen und bei seiner Rückkehr nach Rom einsperren zu lassen. Cäsar wusste davon, aber marschierte trotzdem in Richtung Rom.

Vor dem Fluss Rubikon machte er mit seiner Armee halt. Diese Grenze zwischen Gallien und Italien zu übertreten, war verboten und würde einer Kriegserklärung gleichkommen. Schließlich befahl Cäsar seinen Soldaten dennoch, den Fluss zu überqueren. Diese historische Entscheidung soll er mit den Worten „alea iacta est“ begründet haben — „Die Würfel sind gefallen“. Jetzt gab es für Cäsar kein Zurück mehr, denn er hatte mit diesem Entschluss einen Bürgerkrieg ausgelöst.

Alea iacta est oder sunt

Alea iacta est wird häufig mit „Die Würfel sind gefallen“ übersetzt, obwohl „est“ im Lateinischen eigentlich auf die dritte Person Singular hinweist. Trotzdem ist die Pluralform aleae iacta sunt nicht richtig. Die Singularform alea steht nämlich nicht nur für einen Würfel, sondern auch für das Würfelspiel selbst und erfordert „est“.

Lateinische Sprüche

Alea iacta est ist heute noch ein weitverbreitetes Sprichwort. Wenn du auf der Suche nach weiteren lateinischen Sprüchen bist, haben wir hier ein passendes Video für dich.

Zum Video: Lateinische Sprüche
Zum Video: Lateinische Sprüche

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .