Geschichte Grundlagen
Antike
 – Video

Die römischen Götter: unsterbliche Wesen mit gewaltigen Kräften. Welche Götter für die Römer die wichtigsten waren und wie sie die Gottheiten verehrten, erfährst du in unserem Beitrag und im Video dazu!

Römische Götter einfach erklärt

Nach der Vorstellung der Römer gab es viele verschiedene Götter. Dabei kannst du Ähnlichkeiten zu den griechischen Göttern feststellen. Wieso? Weil sich die Römer einige Gottheiten der Griechen abschauten und ihnen neue Namen gaben.

So wurde zum Beispiel der Göttervater Zeus zu Jupiter, der gerne mal voller Wut Blitz und Donner auf die Erde herabschickte. Sowohl die griechischen als auch die römischen Götter besaßen menschliche Eigenschaften.

römische götter, römische götter namen, römische götter bilder, griechisch römischer gott, römischer gott, römische mythologie
direkt ins Video springen
Römische Mythologie: Consentes, die zwölf wichtigsten Götter

Da die Götter eng mit der Natur verbunden waren, gab es für jeden Aspekt der Natur einen bestimmten Gott. Der wurde bei Problemen angebetet.

Beispielsweise verehrten die Römer die Göttin des Ackerbaus Ceres, bevor sie ihre Felder bestellten. Außerdem opferten die Menschen oft Tiere oder andere Dinge für ihre Götter, um sie freundlich zu stimmen oder um Unterstützung zu bitten.  

Die 12 wichtigsten Götter

Bei den Römern gab es wichtige und unwichtige Götter. Die zwölf wichtigsten Götter nennst du Consentes. Diese Zwölf stellen wir dir jetzt genauer vor.

Jupiter

Jupiter ist als Göttervater der ranghöchste Gott und mit dem griechischen Zeus gleichzusetzen. Als Himmels- und Wettergott herrschte er über Blitz und Donner. In manchen Regionen des römischen Reichs wurde er aber auch als Schutzgott verehrt. Er hatte zahlreiche Liebesbeziehungen und viele Kinder.

jupiter, zeus, römische götter, griechisch römischer gott, römische götter namen, römische götter bilder, göttervater
direkt ins Video springen
Jupiter mit Blitzen und Adler

Oft tritt Jupiter in Tiergestalt auf, zum Beispiel als Adler. Bildliche Darstellungen zeigen ihn meist mit Blitzen in der Hand.

Juno

Jupiters Ehefrau Juno war bei den Griechen als Hera bekannt. Sie hat demnach einen ähnlich hohen Rang wie ihr Ehemann unter den Göttern. Die Römer verehrten Juno als Göttin der Geburt, Ehe und Fürsorge. Zudem ist der Monat Juni nach ihr benannt. Auf Bildern siehst du sie oft in Begleitung eines Pfaus.

Neptun

Neptun war die römische Version Poseidons. Mit seinem Dreizack kontrollierte er das Meer und andere Gewässer. Oft wurde ihm auch Macht über das Wetter zugeschrieben. Häufig ist Neptun in Begleitung von Delfinen oder Pferden mit Fischschwänzen.

Minerva

Minerva ist in der griechischen Mythologie als Athene bekannt. Sie ist die Göttin der Weisheit, des Wissens, des Verteidigungskrieges, der Kunst und des Handwerks. Außerdem glaubten die Römer, dass Minerva durch ihre Weisheit den Sieg brachte und die Politik lenkte. In Darstellungen siehst du sie häufig mit einer Eule.

Mars

Mars wird mit dem griechischen Kriegsgott Ares gleichgesetzt. Er ist ein Sohn der Juno und nach der römischen Gründungslegende der Vater von Romulus und Remus. Demnach ist er also der Stammvater der Römer. Sie benannten den Monat März nach ihm. Auf Bildern erkennst du Mars an seinen kriegerischen Attributen Lanze, Helm, Schild und Schwert. 

Venus

Venus ist die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Lust. Sie entspricht der griechischen Göttin Aphrodite. Als Liebesgöttin war sie für die körperliche Liebe zwischen den Menschen zuständig. Sie wurde als Stammmutter der Römer verehrt, weil ihr Sohn Aeneas als ein Vorfahre von Romulus und Remus galt.

venus, aphrodite, römische götter, römische götter bilder, göttin venus, göttin der liebe, botticelli
direkt ins Video springen
Venus mit Muschel

In Darstellungen siehst du Venus oft in Begleitung eines Delphins oder auch mit Muscheln.

Apollo

Apollo oder im Griechischen Apollon war ein Sohn des Jupiter. Die Römer verehrten ihn als Gott des Lichts, der Heilkunst, des Frühlings, der Reinheit, der Weissagung, der Musik und Dichtkunst. Oft trat er aber auch als Rächer und als Gott der Bogenschützen auf. Pfeil und Bogen findest du also oft in Bildern von Apollo.

Diana

Diana war die Zwillingsschwester von Apollo und ebenso Tochter des Jupiter. Im antiken Griechenland war sie als Artemis bekannt. Als Göttin der Jagd sorgte sie für eine erfolgreiche Ausbeute. Daneben war Diana noch die Göttin der Geburt, des Mondes und Beschützerin der Frauen. Bildlich stellten sie die Römer häufig als Jägerin mit Bogen und Fackel dar. Häufig begleitete sie dabei ein junger Hirsch.

Vulcanus

Vulcanus war der Gott des Feuers und des Schmiedehandwerks und galt zugleich als Beschützer vor Feuerbränden. Der Gott Hephaistos ist seine griechische Version. Er war ein Sohn von Juno und schmiedete die Waffen der Götter. Auf Bildern siehst du ihn als Schmied mit Hammer, Zange und Amboss, oft mit einer blauen Filzhaube auf dem Kopf.

Vesta

Die Göttin Vesta findest du bei den Griechen als Hestia. Sie war die jungfräuliche Hüterin des heiligen Feuers, des Heims und des Herds. Die Römer verehrten sie auf den Herden in ihren Häusern und bei Staatsgründungen oder Amtsantritten. Ihr widmeten sich immer sechs Priesterinnen, die sogenannten Vestalinnen. Im Tempel der Vesta in Rom sorgten sie dafür, dass das ewige Licht darin weiterbrannte. Die Vestalinnen blieben jungfräulich und mussten sich an strenge Regeln halten. Dafür hatten sie aber auch einige Vorteile in der römischen Gesellschaft.

Merkur

Merkur oder Mercurius war der Gott der Händler und Diebe. Als Götterbote kannst du ihn mit dem griechischen Hermes gleichsetzen.

merkur, hermes, mercurius, römische mythologie, römische götter namen, römische götter, römische götter bilder, griechisch römischer gott
direkt ins Video springen
Merkur mit geflügelter Kopfbedeckung und Hermesstab

Vielleicht hast du eine Darstellung von Merkur schon einmal irgendwo gesehen. Du erkennst ihn an seinem Hermesstab, seinem geflügelten Helm, seinen Flügelschuhen und einem Geldbeutel in der Hand.

Ceres

Ceres oder im antiken Griechenland Demeter war die Göttin des Ackerbaus und der Fruchtbarkeit. Vor der Aussaat boten ihr die Römer Opfergaben dar. Sie sorgte für eine erfolgreiche Ernte und ließ Pflanzen und Früchte wachsen. Du erkennst Ceres in Bildern häufig durch Früchte oder Getreidehalme, eine Fackel sowie eine Schlange oder Ameise. Oft trägt sie auch ein Füllhorn.

Weitere römische Götter

Daneben gab es auch noch viele andere römische Götter. Hier siehst du eine Auswahl:

Römische Götter Namen Aufgaben
Asklepios Gott der Medizin und Gesundheit
Aeternitas Göttin der Ewigkeit und Unsterblichkeit
Aurora Göttin der Morgendämmerung
Bacchus Gott des Weines
Clementia Göttin der Vergebung
Dea Dia Göttin des Wachstums
Fabulinus Gott der Kinder
Fauna Göttin der Tiere
Felicitas Göttin des Glücks und Erfolgs
Flora Göttin der Pflanzen und des Frühlings
Fortuna Göttin des Glücks
Herkules Gott der Stärke
Janus Gott des Anfangs und des Endes
Libertas Göttin der Freiheit
Luna Göttin des Mondes
Nemesis Gott der Rache
Pax Gott des Friedens
Pluto Gott der Unterwelt
Saturn Gott der Erde
Silvanus Gott der Fruchtbarkeit
Sol Invictus Sonnengott
Somnus Gott des Schlafes
Veritas Göttin der Wahrheit
Victoria Göttin des Sieges

Geisterwesen, Personifikationen und Hausgötter

Neben den Göttern gab es auch noch Geisterwesen, Personifikationen und Hausgötter. Eine Personifikation ist die menschliche Darstellung von etwas nicht menschlichem und oft nicht greifbarem.

Als Geisterwesen sahen die Römer beispielsweise so etwas ähnliches wie die Seele eines Mannes, die seine Persönlichkeit, sein Schicksal und seine Fruchtbarkeit verkörperte. Die Römer nannten das „Genius“.

Eine Personifikation, also eine vermenschlichte Darstellung, war zum Beispiel Justitia. Sie stand für die Gerechtigkeit und wurde deshalb als Frau mit einer Waage abgebildet.

Hausgötter sollten die Häuser der Menschen beschützen. Deswegen beteten die Römer jeden Tag zu ihnen vor einer Art Hausschrein, das es in jedem römischen Haushalt gab. Oft brachten sie den Hausgöttern auch Speiseopfer dar.

Griechische Götter

Wenn du wissen willst, wie ähnlich sich die römischen und griechischen Götter tatsächlich waren, schau dir gleich unser Video  dazu an!

Zum Video: Griechische Götter
Zum Video: Griechische Götter

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.