Video anzeigen

Kaiser Nero war einer der berühmtesten Herrscher des römischen Reiches. Hier im Beitrag erfährst du, warum er so bekannt ist.

Inhaltsübersicht

Wer war Kaiser Nero?

Der römische Kaiser Nero war der fünfte Kaiser des römischen Reichs. Heute wird er vor allem mit dem großen Brand von Rom in Verbindung gebracht. Von vielen wurde er sogar beschuldigt, der Brandstifter zu sein. Er regierte Rom in den Jahren 54-68 n. Chr.

nero, wer war nero, neros tod, nero kaiser, kaiser nero, nero olympische spiele, nero tod, sporus nero, nero ehepartner, römischer kaiser 68, römischer kaiser liste, nero rom, nero christenverfolgung, brand von rom, feuer latein, christenverfolgung rom, nero name, römisches feuer, nero rom brand, markthalle rom, nero bedeutung
direkt ins Video springen
Nero

Dabei war Nero besonders für seine Grausamkeit bekannt: Er ließ seine eigene Mutter ermorden und spielte eine große Rolle bei der Christenverfolgung in Rom.

Dabei vergessen viele, dass er in seiner Regierungszeit auch einige Verbesserungen im römischen Reich bewirkte. Beispielsweise modernisierte er die Infrastruktur und senkte durch eine Münzreform die Inflation.

Neros Leben

Anders als die meisten Herrscher dieser Zeit wurde Kaiser Nero nicht als Erbe des Throns geboren. Seine Mutter Agrippina heiratete nämlich erst nach seiner Geburt seinen Vorgänger Kaiser Claudius. Dabei sorgte sie dafür, dass ihr Sohn adoptiert wird. So war Nero der erste Platz in der Thronfolge sicher.

In seiner Kindheit erhielt Nero eine ausgezeichnete Ausbildung. Besonders die Kunst und das Theater liebte er. In Philosophie erhielt er sogar Unterricht von dem berühmten Philosophen Seneca.

Schon gewusst? Neros Geburtsname war „Lucius Domitius Ahenobarbus“. Erst nach seiner Adoption durch Kaiser Claudius erhielt er den Namen „Nero Claudius Cäsar Augustus Germanicus“.

Neros Herrschaft

Nero war erst 16 Jahre alt, als Kaiser Claudius ermordet wurde und er die Nachfolge antreten musste. Danach war er 14 Jahre, bis zu seinem Tod, der Herrscher über das römische Reich. Er war also fast sein halbes Leben lang römischer Kaiser! Außerdem war er der letzte Kaiser, der mit dem ersten Kaiser Augustus verwandt war.

Die ersten Jahre von Kaiser Neros Herrschaft verliefen friedlich und er konnte viel Positives für sein Reich umsetzen:

  • Modernisierung der Infrastruktur: Durch den Bau von Straßen und Aquädukten erweiterte er die Infrastruktur im römischen Reich.
     
  • Kunst und Kultur: Nero förderte die Kunst und Kultur im Reich. Er erfand sogar einen eigenen Künstlerwettbewerb, die „Neronia“.
      
  • Militärische Siege: Während Nero regierte, konnte ein Aufstand der Kelten in Britannien niedergeschlagen werden. Zusätzlich wurde Armenien erobert.

Leider konnte Nero als Kaiser aber nicht nur gute Dinge umsetzen. Er war nämlich auch für seine Grausamkeit bekannt. Hier siehst du ein paar Beispiele dafür:

  • Ermordung seiner Mutter: Neros Mutter Agrippina soll zu Beginn seiner Herrschaft im Hintergrund die Fäden gezogen haben. Deswegen soll Nero ihre Ermordung veranlasst haben.
     
  • Ermordung seiner Frau Octavia: Von seiner Frau Octavia ließ sich Nero nach wenigen Jahren scheiden und verbannte sie. Auch für ihre Ermordung soll er den Auftrag gegeben haben.

Kaiser Nero — Feuer in Rom

Der Große Brand von Rom war das bekannteste Ereignis während Neros Herrschaft und vernichtete einen großen Teil der Stadt. Der Wiederaufbau war aufwändig und teuer, deswegen führte Nero Steuern für die Bevölkerung ein. Anders hätte er nicht genug Geld für die vielen Neubauten, wie zum Beispiel die Markthalle oder das „Goldene Haus“, gehabt.

Übrigens: Das „Goldene Haus“ war ein gigantischer Palast und wurde auch „Domus Aurea“ genannt. Kaiser Nero wohnte dort und ließ dort sogar eine 35 Meter hohe Statue von sich aufstellen.

Es gab das Gerücht, dass Nero das Feuer singend und Lyra spielend beobachtet hätte. Sogar die Brandstiftung wurde dem Kaiser nachgesagt! Denn so entstand erst genug Platz in der Stadt für sein goldenes Haus. 

Allerdings ist es viel wahrscheinlicher, dass das Feuer von selbst entstanden ist. Denn Rom bestand damals aus vielen Holzhäusern und engen Straßen und es gab dort fast täglich kleinere Brände. Dieser war wahrscheinlich einfach außer Kontrolle geraten.

Christenverfolgung unter Kaiser Nero

Da Nero nach dem Feuer Brandstiftung vorgeworfen wurde, suchte er selbst nach Tätern. Er beschuldigte die Christen, den Brand gelegt zu haben. Mit der Begründung begann eine Christenverfolgung in Rom, bei der viele Christen ermordet wurden.

Neros Tod

Gegen Ende seiner Herrschaft wurde Nero immer unbeliebter. Dafür sorgten unter anderem die vielen Grausamkeiten und sein ausschweifender Lebensstil. Im Jahr 68 n. Chr. stellte sich deswegen nicht nur der Senat gegen ihn, sondern auch seine ehemaligen Vertrauten und seine Leibwache.

Der Senat ernannte Kaiser Nero schließlich zum Staatsfeind und verurteilte ihn zum Tode. Daraufhin erstach sich Nero im Juni des Jahres 68 n. Chr. mit seinem Dolch selbst, wobei er seine letzten Worte sprach: „Qualis artifex pereo!“ (deutsch: „Welch Künstler geht mit mir zugrunde!“).

Kaiser Nero — häufigste Fragen

  • Wer war Nero?
    Kaiser Nero regierte das römische Reich in den Jahren 54 bis 68 n. Chr., damit war er der letzte Kaiser der Julisch-Claudischen Dynastie. Nero war vor allem für seinen exzessiven Lebensstil und seine Grausamkeit bekannt. Es gab beispielsweise unter seiner Herrschaft eine Christenverfolgung in Rom.
     
  • Welcher römische Kaiser ist im Jahr 68 gestorben?
    In den Jahren 54 bis 68 n. Chr. regierte der Kaiser Nero Claudius Cäsar Augustus Germanicus das römische Reich. Seine Herrschaft endete mit seinem Tod am 11. Juni 68 in der Nähe von Rom.

Julius Cäsar

Jetzt weißt du über den römischen Kaiser Nero Bescheid. Wusstest du, dass er mit Julius Cäsar verwandt war? Erfahre hier mehr über diesen berühmten Herrscher des römischen Reiches!

Zum Video: Julius Cäsar
Zum Video: Julius Cäsar

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .