Geschichte Grundlagen
Antike Mythologie
 – Video

Gab es das Trojanische Pferd wirklich und wie half es den Griechen zum Sieg gegen Troja? All das erfährst du in dem Artikel und in unserem Video .

Trojanisches Pferd einfach erklärt

In der griechischen Mythologie ist das Trojanische Pferd ein hölzernes Pferd, das die Griechen benutzten, um die Stadt Troja zu erobern. Die Griechen belagerten 10 Jahre lang die Stadt Troja. Kurz bevor die Griechen aufgeben wollten, dachte sich Odysseus eine List aus: Die Griechen zogen ihre Truppen ab und hinterließen den Trojanern ein Geschenk: Ein riesiges hölzernes Pferd.

Trojanisches Pferd wird in die Stadt gezogen, Troja Pferd, Trojanisches Pferd Zeichnung,  Gab es das Trojanische Pferd wirklich, Das Trojanische Pferd Sage, Das hölzerne Pferd, Pferd von Troja, Trojaner Pferd, Odysseus Trojanisches Pferd, Trojanisches Pferd Bild, Trojan Horse, Trojanische Pferd
direkt ins Video springen
Das Trojanische Pferd

Die Trojaner nahmen das Geschenk an und zogen das Trojanische Pferd in ihre Stadt. Was sie aber nicht wussten, war, dass sich in dem Pferd die besten griechischen Soldaten versteckt hatten. In der Nacht stiegen die Griechen aus dem Trojanischen Pferd und öffneten die Tore der Stadt. So ermöglichten sie den Sieg der Griechen. Aber wieso wollten die Griechen eigentlich die Stadt Troja unbedingt einnehmen?

Trojanisches Pferd Sage

Nach der Sage wollte der trojanische Königssohn Paris Helena, die Frau des Spartanerkönigs, zu seiner Frau machen. Dafür raubte er sie von dem König der Spartaner (damals ein Stadtstaat in Griechenland). Das wollten er und die Griechen nicht auf sich sitzen lassen und beschlossen, Troja anzugreifen. Allerdings musst du wissen, dass es extrem schwer war, die Stadt einzunehmen. Nach 10 Jahren Krieg waren die Angreifer kurz davor, aufzugeben. Dann hatte aber der griechische Krieger Odysseus eine Idee:

Odysseus schlug vor, dass die Spartaner sich von der Belagerung zurückziehen und stattdessen den Trojanern ein angebliches Geschenk da lassen sollten. Sie wollten ihnen ein großes hölzernes Pferd schenken. Das Trojanische Pferd sollte ein Weihgeschenk für die griechische Göttin griechische Götter  Athene sein. Wie du dir denken kannst, hatten die Griechen aber etwas anderes vor: In dem Bauch des Pferdes versteckten sich nämlich griechische Soldaten. 

Obwohl die Seherin Kassandra die Trojaner vor dem Geschenk warnte, nahmen sie es an. Als die Trojaner das hölzerne Pferd in ihre Stadt zogen, hatten sie keine Ahnung, dass sich die Griechen im trojanischen Pferd versteckten. Nachts stiegen die Soldaten aus dem Trojaner Pferd und öffneten die Tore Trojas. Das ermöglichte den Griechen, Troja zu stürmen und die Stadt einzunehmen.

Gab es das trojanische Pferd wirklich?

Du musst wissen, dass das Trojanische Pferd in dem Werk „Odysee“ des antiken Dichters Homer erwähnt wurde. Aber Homer erzählt die Sage nur nach. Deshalb bezweifeln viele Wissenschaftler, dass das trojanische Pferd so in seiner Form wirklich existierte. Trotzdem hat der Mythos um das hölzerne Pferd sogar in anderen Bereichen seine Verwendung gefunden.

Wusstest du? Das Trojanische Pferd ist auch ein Begriff aus der Informatik. Als Trojanisches Pferd, oder auch Trojaner genannt, bezeichnest du ein Computerprogramm, welches Hacker verwenden, um Informationen von fremden Computern zu stehlen. Wie beim Trojanischen Pferd schleicht sich das Programm unbemerkt ein.

Trojanischer Krieg

Das Trojanische Pferd war die List, mit der die Griechen den Trojanischen Krieg  gewinnen konnten. Wenn du mehr über den Krieg erfahren möchtest, schau dir gleich unser Video dazu an.

Zum Video: Trojanischer Krieg
Zum Video: Trojanischer Krieg


Beliebte Inhalte aus dem Bereich Geschichte Grundlagen

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.