Orpheus überzeugte mit seiner Musik selbst den Herrscher der Unterwelt davon, ihm zu helfen, seine tote Frau zu retten. Aber wer war er überhaupt und was für Abenteuer hat er erlebt? Das erfährst du hier!

Wer war Orpheus?

Orpheus war der größte Sänger und Dichter der griechischen Mythologie. Mit seiner Musik konnte er Menschen, Tiere und selbst Steine bewegen. Sein Harfenspiel und Gesang besänftigten stürmische Meere, grässliche Höllenhunde und überzeugte selbst den Herrscher der Unterwelt, ihm seine Frau Eurydike zurückzugeben. Allerdings schaffte es Orpheus nicht, die Bedingung des Gottes einzuhalten und scheiterte deshalb.

Orpheus, Orpheus und Eurydike, Orpheus Eurydike, Eurydike, griechische Mythologie, Dichter, Sänger, griechische Sage, Orpheus in der Unterwelt
direkt ins Video springen
Orpheus und Eurydike

Seine Gabe für Musik war aber auch gar nicht so verwunderlich, denn seine Mutter war nämlich Kalliope, die Muse der Dichtkunst und des Gesangs. Sein Vater war dabei entweder Apollon, der Gott der Künste oder der thrakische König und Flussgott Oiagros. Von Apollon erhielt er sogar eine Lyra geschenkt, die dieser zuvor von Hermes erhalten hatte. Er nahm sie mit, wohin er auch ging. Und ihr Klang rührte die Herzen aller, die seine Musik hörten.

Orpheus und das goldene Vlies

Orpheus war Teil der Suche nach dem goldenen Vlies, einem der größten Schätze der griechischen Mythologie. Ein Abenteuer, bei dem viele Abenteuer auf Orpheus und seine Begleiter, die Argonauten, zukamen. Orpheus bezwang dabei mit seinem Harfenspiel und seinem Gesang nicht nur das stürmische Meer, sondern auch einige Feinde.

So schaffte er es beispielsweise, die lockenden Klänge der Sirenen mit seiner Musik zu übertönen und bewahrte so seine Gefährten vor einem schrecklichen Schicksal.

Du bist gerade auf der Suche nach einem dualen Studium oder Ausbildungsplatz? Wir von Studyflix helfen dir weiter. Im Studyflix Ausbildungsportal warten über 20.000 freie Plätze auf dich. Schau doch mal vorbei.

Du willst wissen, wofür du das Thema Orpheus lernst? Über das Studyflix Jobportal kannst du dich auf die Suche nach Praxiserfahrung begeben. Hier warten über 20.000 Praktika, Werkstudentenstellen, Einstiegsjobs und auch Abschlussarbeiten auf dich. Schau doch mal vorbei.

Die Sage von Orpheus und Eurydike

Nach seiner Reise mit den Argonauten traf Orpheus Eurydike, die Nymphe. Es war Liebe auf den ersten Blick und die beiden heirateten bald. Aber ihr Glück hielt nicht lange. Denn auf der Flucht vor dem Gott Aristaios und seinem Versuch, sie zu vergewaltigen, fiel Eurydike in ein Schlangennest und starb an ihren Verletzungen.

Als Orpheus seine Frau tot auffand, überkam ihn eine ungeheure Trauer. Er konnte nicht mehr schlafen, hörte auf zu essen und komponierte nur noch wunderschöne Trauerlieder. Die Tiere, die Götter und selbst die Natur um ihn herum lauschten seinem Jammern.

Als er es nicht mehr aushielt, stieg der Dichter in die Unterwelt hinab. Denn von diesem Ort wollte Orpheus Eurydike zurückzuholen. Dort betörte er sowohl den Fährmann Charon als auch den Höllenhund Kerberos mit seiner Musik und brachte sie dazu, ihn als Lebender in das Reich der Toten einzulassen.

An seinem Ziel angekommen, spielte er weiter auf seiner Lyra und lockte so neben den Seelen der Toten auch Hades, den Herrscher der Unterwelt und seine Frau Persephone an. Berührt von seiner Musik erlaubte Persephone ihm, seine Frau zurückzunehmen, doch Hades stellte eine Bedingung: Er dürfe Eurydike in das Land der Lebenden mitnehmen, aber nur, wenn er auf dem Weg zurück vorausging und sich niemals zu ihr umdrehte.

Als Orpheus ihre Schritte nicht mehr hörte und drehte er sich aus Sorge nach ihr um.  Er schaute noch in ihr trauriges Gesicht, bevor sie für immer verschwand und zurückkehrte in das Reich der Toten.

Das Ende von Orpheus

Gezeichnet von dieser Enttäuschung entschloss sich Orpheus dazu, sich von den Frauen abzukehren.

Nach seiner Rückkehr wurde er von rasenden Anhängerinnen des Gottes Dionysos angegriffen, da Orpheus aufgehört hatte ihren Gott zu verehren. Sie zerrissen ihn und warfen seinen Kopf mit seiner Lyra zusammen in den Fluss Hebros. Anschließend wurde sein Kopf an die Insel Lesbos gespült, wo er so lange sang, bis Apollon ihm befahl zu schweigen.

Orpheus — häufigste Fragen:

Wer war Orpheus?

Orpheus war ein Sänger und Dichter aus der griechischen Mythologie, der mit seiner Musik Menschen, Tiere und selbst Steine bewegen konnte.

Was hat Orpheus gemacht?

Orpheus war auf der Suche nach dem goldenen Vlies und betrat das Reich der Toten in der Hoffnung, seine Frau Eurydike zu retten. Dort ging er mit dem Gott Hades eine Vereinbarung ein, die er allerdings nicht einhalten konnte. Deswegen hat er schließlich seine geliebte Eurydike für immer verloren. 

Wer war Eurydike?

Die Nymphe Eurydike war Orpheus‘ Ehefrau, die an einem Schlangenbiss gestorben war. Nach seiner Reise in das Reich der Toten sollte sie ihm auf dem Weg zurück folgen. Als sich Orpheus allerdings zu ihr umsah, brach er seine Vereinbarung mit Hades und Eurydike sank zurück in die Unterwelt.

Trojanisches Pferd

Orpheus‘ Geschichten waren allerdings nur ein kleiner Teil der griechischen Mythologie. Wenn du dich noch mehr für Sagen und Geschichten der alten Griechen interessierst, dann solltest du auch auf jeden Fall unser Video zu der Sage des trojanischen Pferds anschauen!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.