Video anzeigen

Gibt es Seelenverwandte wirklich und wenn ja, was macht einen Seelenverwandten aus? In unserem Beitrag erfährst du die Antwort!

Inhaltsübersicht

Was ist ein Seelenverwandter?

Ein Seelenverwandter ist jemand, zu dem du eine besondere und tiefe Verbindung spürst. Es fühlt sich an, als würden eure Seelen miteinander im Einklang stehen. So eine Verbindung wirkt intensiver und bedeutsamer als eine normale zwischenmenschliche Beziehung.

Seelenverwandte teilen die gleichen Werte und Ansichten, aber auch die gleichen Gedanken und Emotionen. Seelenverwandtschaft tritt meistens in Form von romantischer Liebe, tiefer Freundschaft oder sogar einer familiären Bindung auf — beispielsweise bei Zwillingen.

Gibt es Seelenverwandte wirklich?

Die Idee der Seelenverwandtschaft basiert nicht auf wissenschaftlichen Erklärungen. Denn in der Wissenschaft gibt es keine klaren Beweise dafür, dass es so etwas wie verwandte Seelen gibt.

Die Wissenschaft erklärt die enge Bindung zwischen Menschen durch Dinge wie gemeinsame Erlebnisse, ähnliche Werte und die Chemie im Gehirn. Zum Beispiel spielt das Hormon Dopamin eine Rolle bei der Entstehung von emotionalen Verbindungen. Es wird auch als das Glückshormon bezeichnet.

Ist eine andere Person dir besonders ähnlich, empfindest du ihr gegenüber automatisch eine gewisse Sympathie. Denn Menschen nehmen oft sich selbst als Maßstab, um andere zu beurteilen. Das nennst du auch den Ähnlichkeitsfehler. Der tritt auch in Liebesbeziehungen auf: Eine verliebte Person nimmt Ähnlichkeiten zu ihrem Partner stärker wahr, als bei anderen Personen.

Gut zu wissen: Seelenverwandtschaft ist eher auf psychologische und soziale Faktoren zurückzuführen als auf etwas Übernatürliches. Seelenverwandte entstehen durch persönliche Überzeugungen und philosophische oder spirituelle Ansichten.

Seelenverwandte in der Liebe

Die Vorstellung von Seelenverwandtschaft in der Liebe bezieht sich auf eine tiefgreifende, oft spirituelle Verbindung zwischen zwei Menschen. Es geht über die Oberflächlichkeit und gemeinsamen Interessen hinaus.

In einer romantischen Beziehung mit einem Seelenverwandten erlebt man eine Intimität, die auf einem tiefen Verständnis und einer starken emotionalen Bindung basiert. Die Partner teilen nicht nur die Freuden, sondern auch die Herausforderungen des Lebens auf einer sehr persönlichen Ebene.

Seelenverwandte in der Freundschaft

Seelenverwandtschaft beschränkt sich nicht nur auf romantische Liebe, sondern erstreckt sich auch auf Freundschaften. Mit Freunden kannst du dich ebenfalls tief verbunden fühlen und gemeinsame Werte teilen. Platonische Liebe spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

In einer platonischen Beziehung liegt der Fokus auf der tiefen emotionalen Verbindung und dem gegenseitigen Respekt — ohne dabei eine romantische Komponente zu haben. Du solltest also nicht nur in der Liebe nach Seelenverwandten Ausschau halten.

Seelenverwandte erkennen

Du hast gerade eine Person kennengelernt, mit der du dich gut verstehst? Hier siehst du ein paar Anzeichen, an denen du einen Seelenverwandten erkennen kannst. Natürlich müssen aber nicht alle Punkte davon zutreffen.

  1. Starke Anziehung zueinander:
    Es besteht eine intensive und fast schon unwiderstehliche Anziehungskraft, die über das rein Äußerliche hinausgeht. Ihr fühlt euch stark voneinander angezogen, als ob es eine tiefere Ebene der Verbindung gäbe. Auch wenn du alleine bist, musst du häufig an die andere Person denken.
      
  2. Perfekte Ergänzung:
    Eure Stärken und Schwächen scheinen sich auf harmonische Weise zu ergänzen. In eurer Beziehung fühlt es sich so an, als ob ihr zusammen besser seid als getrennt. Oft wird vom Seelenpartner als das fehlende Puzzleteil gesprochen, das das Puzzle komplett macht.
      
  3. Vertrauen zueinander:
    Es besteht ein tiefes Vertrauen zwischen euch, das auf Offenheit und Ehrlichkeit beruht. Ihr habt das Gefühl, ihr könnt euch vollständig auf die andere Person verlassen und ihr eure Geheimnisse anvertrauen.
     
  4. Gleiche Werte:
    Eure grundlegenden Überzeugungen und Lebensanschauungen stimmen überein. Ihr teilt ähnliche Werte, was zu einer tieferen Verbindung und einem besseren Verständnis füreinander führt.
     
  5. Verbundenheit über Distanz:
    Selbst wenn ihr räumlich voneinander getrennt seid, bleibt eure emotionale Verbundenheit bestehen. Ihr könnt die Nähe zueinander spüren, unabhängig von der Entfernung. Zwillinge beispielsweise fühlen oft, dass es dem anderen im Moment nicht gut geht — egal wo sie sich gerade befinden. Bei Seelenverwandten ist es genau so.
     
  6. Verständigung ohne Worte:
    Oft sind keine Worte erforderlich, um einander zu verstehen. Ihr könnt die Gefühle, Bedürfnisse und Gedanken des anderen intuitiv erfassen.
     
  7. Nicht verstellen:
    Du hast deinen Seelenpartner gefunden, wenn es dir in seiner Nähe nicht peinlich ist, du selbst zu sein. Egal, welche Macken oder Eigenheiten du hast, dein Seelenpartner akzeptiert und schätzt dich für das, was du bist. Es herrscht ein Gefühl von Vertrautheit, bei dem du dich nicht verstellen musst.
     
  8. Gemeinsame Lebensziele:
    Das Teilen von ähnlichen Lebenszielen und langfristigen Plänen kann ebenfalls ein Hinweis darauf sein, dass ihr Seelenverwandte seid. Die Visionen für eure Zukunft harmonieren miteinander und ihr könnt euch gemeinsam darauf konzentrieren, eure Träume zu verwirklichen.

Seelenverwandte finden

Es ist der Traum vieler, den Seelenverwandten zu finden — jemanden, mit dem man sich tiefer verbunden fühlt als mit anderen. Aber ist es wirklich notwendig, den perfekten Seelenpartner zu haben, um eine glückliche Beziehung zu führen?

Der Glaube an die Existenz eines einzigen Menschen, der perfekt zu einem passt, kann zu Enttäuschung führen. Das besagt auch die sogenannte „Soulmate Trap“. Stell dir vor, du glaubst fest daran, dass es diese eine spezielle Person gibt, die perfekt zu dir passt. Du konzentrierst dich somit auch stark auf die Suche danach. Die Gefahr besteht darin, dass du eine Person, die dir perfekt erscheint, sehr schnell durch die „rosaroten Brille“ betrachtest. Das bedeutet, du siehst nur die positiven Seiten und bist begeistert von der Vorstellung, deinen Seelenverwandten gefunden zu haben.

Sobald die anfängliche Freude nachlässt und du die Person besser kennenlernst, könnten auch ihre Schwächen und Eigenheiten hervorkommen.

Menschen, die fest an die Idee eines einzigen Seelenpartners glauben, neigen dann dazu, ihre Beziehung sofort abzubrechen. Sie denken, dass der gefundene Partner oder Freund doch nicht die ersehnte Seelenverwandtschaft ist. Potenziell gute Beziehungen werden somit aufgegeben, weil sie nicht den überhöhten Erwartungen entsprechen.

Aber der Glaube an Seelenverwandtschaft kann auch positive Auswirkungen haben. Es ist immer bereichernd, eine Person zu haben, der man vertrauen kann und mit der man sich gut versteht. Außerdem kannst du mehrere Seelenverwandte gleichzeitig haben. Letztendlich hängt es davon ab, ob du selbst an die Seelenverwandtschaft glaubst und ob der Glaube daran deine Beziehungen beeinflusst.

Seelenverwandte — häufigste Fragen

  • Was bedeutet seelenverwandt?
    Seelenverwandte spüren eine tiefe Verbundenheit ihrer Seelen. Sie teilen die gleichen Werte und Ansichten im Leben. Im Gegensatz zu „normalen“ Freunden teilen sie oft sogar dieselben Emotionen und Gedanken.
     
  • Was ist Seelenverwandtschaft?
    Eine Seelenverwandtschaft ist eine Verbindung zwischen zwei Personen, die sich von Natur aus in ihrem Wesen sehr ähneln. Die Art der Verbundenheit kann sich in Liebesbeziehungen, aber auch durch Sexualität, Intimität oder Spiritualität zeigen.
     
  • Wie erkenne ich meinen Seelenverwandten?
    6 typische Anzeichen für einen Seelenverwandten:
    • Ihr spürt eine starke Anziehung zueinander.
    • Ihr ergänzt euch perfekt.
    • Ihr vertraut einander.
    • Ihr teilt die gleichen Werte.
    • Ihr fühlt euch auch auf Distanz verbunden.
    • Ihr versteht euch ohne Worte.

Freundschaft

Deine Freunde können sich für dich wie Seelenverwandte anfühlen. Was eine gute Freundschaft ausmacht und wie wichtig Freunde sind, erfährst du hier!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .