Video anzeigen

Du möchtest wissen, was ein Rollenkonflikt ist? Dann bist du in unserem Beitrag genau richtig!

Inhaltsübersicht

Was ist ein Rollenkonflikt?

Ein Rollenkonflikt entsteht, wenn eine Person gleichzeitig unterschiedliche und gegensätzliche Anforderungen aus ihren verschiedenen sozialen Rollen erfüllen soll. Eine soziale Rolle meint Erwartungen, die an jemanden in einer bestimmten Position oder Situation gerichtet werden.

Die Rollen können manchmal in Konflikt geraten. Zum Beispiel ist ein Mann sowohl ein engagierter Vater als auch ein leitender Angestellter. Als Vater möchte er bei wichtigen Ereignissen im Leben seiner Kinder anwesend sein, wie Schulaufführungen. Gleichzeitig erwartet sein Job von ihm, an wichtigen Meetings und Geschäftsreisen teilzunehmen.

Ein Rollenkonflikt tritt dann etwa auf, wenn ein wichtiges Meeting zeitgleich mit der Schulaufführung seines Kindes stattfindet. Er muss sich entscheiden, welche Rolle in dem Moment Priorität hat. So eine Situation kann zu Stress und Schuldgefühlen führen, da er in einer seiner Rollen Kompromisse eingehen muss.

Rollenkonflikte — Arten

Rollenkonflikte können in verschiedenen Formen auftreten. Jetzt zeigen wir dir einige der häufigsten Arten von Rollenkonflikten:

Inter-Rollenkonflikt

Ein Inter-Rollenkonflikt ist ein Konflikt zwischen zwei verschiedenen Rollen. Der tritt auf, wenn du gleichzeitig mit zwei gegensätzlichen Erwartungen aus den beiden Rollen umgehen musst. Manchmal stehen die Rollen in direktem Gegensatz zueinander.

Ein Mann ist beispielsweise sowohl ein engagierter Vater als auch ein leitender Angestellter. Als Vater möchte er an wichtigen Ereignissen im Leben seiner Kinder teilnehmen, wie Schulaufführungen. Gleichzeitig erwartet sein Job von ihm, an wichtigen Meetings und Geschäftsreisen teilzunehmen.

Intra-Rollenkonflikt

Ein Intra-Rollenkonflikt tritt auf, wenn widersprüchliche Erwartungen innerhalb einer einzigen Rolle bestehen. Das passiert oft, wenn verschiedene Personen oder Gruppen unterschiedliche Erwartungen an dieselbe Rolle haben.

→ Zum Beispiel könnten manche Eltern von einem Lehrer erwarten, dass er strenger ist, während andere möchten, dass er verständnisvoller und flexibler ist.

Person-Rollen-Konflikt

Ein Person-Rollen-Konflikt entsteht, wenn die Anforderungen einer Rolle im Widerspruch zu den persönlichen Werten, Überzeugungen oder Bedürfnissen einer Person stehen.

→ Beispielsweise könnte ein Umweltschützer, der in einer Firma arbeitet, die umweltschädliche Praktiken anwendet, einen solchen Konflikt erleben.

Rollenüberlastung

Rollenüberlastung ist eine Form des Rollenkonflikts, die auftritt, wenn eine Person einfach zu viele Rollen gleichzeitig erfüllen muss. Das führt zu Zeitmangel und Stress.

→ Ein berufstätiger Elternteil, der auch ehrenamtlich tätig ist und sich um ältere Familienmitglieder kümmert, könnte zum Beispiel unter Rollenüberlastung leiden.

Rollenambiguität

Rollenambiguität entsteht, wenn die Erwartungen an eine Rolle unklar oder widersprüchlich sind, was zu Unsicherheit und Konflikten führt.

→ Ein Mitarbeiter, der unklare Anweisungen oder Zielsetzungen von Vorgesetzten erhält, könnte solche Ambiguitäten erleben.

Wie kann man Rollenkonflikte lösen?

Damit du Rollenkonflikten bewältigen kannst, erfordert es gezielte Strategien. Hier sind einige Ansätze:

  • Prioritäten setzen:
    Entscheide, welche Rollen in welchen Situationen wichtiger sind. Dementsprechend sollte entschieden werden, welche Verpflichtungen Vorrang haben.
     
  • Zeitmanagement:
    Plane deinen Tagesablauf, damit du deine beruflichen und persönlichen Verpflichtungen in Einklang bringen kannst. Dabei ist die effektive Nutzung eines Zeitplans oder Kalenders hilfreich.
     
  • Kommunikation:
    Führe offene Gespräche mit Familie, Freunden, Kollegen und Vorgesetzten, um realistische Erwartungen zu setzen und Missverständnisse zu vermeiden.
      
  • Grenzen setzen:
    Definiere klar, wann und wie du für bestimmte Rollen verfügbar bist und lerne auch Nein zu sagen.
      
  • Selbstfürsorge:
    Lege regelmäßig Pausen ein und verwende Entspannungstechniken zur Stressreduktion. Indem du Freizeitaktivitäten einbeziehst, steigert das dein Wohlbefinden. Sie sind für die Selbstfürsorge wichtig.
      
  • Professionelle Unterstützung:
    Nimm an einem Coaching teil oder gehe in Therapie, wenn du dich deinen Rollen aktuell nicht gewachsen fühlst. Das kann dir dabei helfen, deine Konflikte zu bewältigen.

Rollenkonflikte — häufigste Fragen

  • Was ist ein Rollenkonflikt?
    Ein Rollenkonflikt tritt auf, wenn eine Person widersprüchliche Erwartungen aus unterschiedlichen sozialen Rollen, wie Beruf und Familie, erfüllen muss, was zu Stress und Entscheidungsschwierigkeiten führen kann.
     
  • Was ist ein Rollenkonflikt Beispiel?
    Ein Beispiel für einen Rollenkonflikt ist ein Manager, der zwischen beruflichen Anforderungen und familiären Verpflichtungen abwägen muss, wie die Teilnahme an Meetings versus Schulveranstaltungen der Kinder.

Konfliktmanagement

Super, jetzt weißt du, was ein Rollenkonflikt ist! Möchtest du nun auch wissen, wie man mit anderen Konflikten umgeht? Dann schau dir unseren Beitrag zum Konfliktmanagement an!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .