Stilmittel
Stilmittel - Satz
 – Video

Eine Klimax ist ein Stilmittel, bei dem du eine gesteigerte Reihe aus Wörtern oder Satzteilen bildest. In diesem Beitrag und in unserem Video  findest du alles über ihre Bedeutung und Wirkung.

Was ist eine Klimax?

Heute back’ ich, morgen brau’ ich, übermorgen hol’ ich der Königin ihr Kind.“, sagt das Rumpelstilzchen im Märchen. Du siehst, dass seine Aussage aus drei ähnlichen Teilen besteht. Es beginnt mit dem Unwichtigsten und endet mit einem Höhepunkt. Dieses Stilmittel nennst du Klimax

Es handelt sich also um eine Reihe aus Wörtern, Satzteilen oder Sätzen, die nach und nach gesteigert werden. Zum Beispiel können sie von klein nach groß, von unwichtig nach wichtig oder von allgemein nach speziell angeordnet sein. Dadurch verstärkst du eine Aussage besonders. 

Klimax Definition

Der Begriff „Klimax“ kommt aus dem Griechischen und heißt so viel wie „Treppe“ oder „Leiter“. Darunter kannst du dir eine stufenartige Steigerung mit mindestens drei Teilen vorstellen. 

Klimax – Beispiele

An verschiedenen Beispielen aus dem Alltag und der Literatur verstehst du schnell, wie du eine Klimax erkennen kannst: 

Klimax im Alltag

Im Alltag begegnet dir das Stilmittel vor allem in der Werbung. Viele Marken nutzen Steigerungsformen von Adjektiven, um anstelle des Superlativs, also der höchsten Steigerungsform, ihren Markennamen zu nennen. So betonen sie einerseits ihre Qualität und andererseits natürlich auch den Namen der Marke. 

  • Gut. Besser. Paulaner.“ – Paulaner (Getränkehersteller)
  • Klar. Spritzig. Sprite.“ – Sprite (Limonade)
  • Bigger. Better. Burger King.“ – Burger King (Fast-Food-Kette)

Klimax in der Literatur

In der Literatur wird die gesteigerte Abfolge als sprachliches Mittel an vielen Stellen eingesetzt: 

  • „Er sei mein Freund, mein Engel, mein Gott!“ – Schiller: Die Räuber
  • Er weint, er ist bezwungen, er ist unser!“– Schiller: Die Jungfrau von Orléans
  • Das ist schlecht; die Welt wird schlecht, sehr schlecht!“ – Büchner: Woyzeck
  • Ich habe dem Königtum den Krieg erklärt, ich habe es geschlagen, ich habe es getötet und den Königen einen Königskopf als Fehdehandschuh hingeworfen.“ – Büchner: Dantons Tod
  • Wie habe ich ihn nicht gebeten, gefleht, beschworen, siebenmal alle sieben Tage auf den Knien beschworen.“ – Lessing: Philotas 

An den Beispielen kannst du erkennen, dass es mehr als drei Stufen geben kann. Außerdem fällt dir auf, dass es sich um eine inhaltliche Steigerung handelt. Die grammatische Steigerung von Adjektiven spielt nur manchmal eine Rolle (groß, größer, am größten).

Klimax – Wirkung

Wie du siehst, rufen Klimaxe eine bestimmte Wirkung hervor. Sie steigern die Spannung und erzeugen so Emotionen beim Leser. Auf dem letzten Teil der Steigerung liegt eine besondere Betonung.

Das kannst du etwa auch an Julius Cäsars berühmtem Ausspruch beobachten: Veni, vidi, vici.“  („Ich kam, sah und siegte.“)

 

Merke

Weil es sich um ein Fremdwort handelt, musst du ein paar Dinge beachten: 

  •  Es heißt die, nicht der Klimax.
  • Klimax Adjektiv: Es gibt kein entsprechendes Adjektiv. Das Wort „klimatisch“ bezieht sich nur auf das Klima, nicht auf das Stilmittel.
  • Klimax Plural: Die Mehrzahl heißt Klimaxe

Abgrenzung von anderen Stilmitteln

Es gibt verschiedene rhetorische Mittel , die mit der Klimax verwandt sind. Deshalb musst du aufpassen, dass du sie nicht verwechselst:

Antiklimax

Die Antiklimax ist sozusagen das Gegenstück. Hier handelt es sich um eine Reihe aus Wörtern, Satzteilen oder Sätzen, die stufenweise abgeschwächt werden. Sie sind also von wichtig nach unwichtig oder von groß nach klein angeordnet. 

Antiklimax Beispiel: „Hansen malte alle, war bekannt in sämtlichen Straßen, Gassen und Gäßchen.“ – E. Wustmann

In diesem Beispiel sind die Orte in absteigender Größe aufgezählt. Wie du siehst, hat diese Anordnung aber trotzdem eine steigernde Wirkung

Anadiplose

In der Rhetorik wird das Stilmittel häufig mit der Anadiplose verbunden. Hier wird das letzte Wort eines Satzes im nächsten Satz wiederholt. Zusammen sieht das dann so aus: 

Anadiplose + Klimax – Beispiel:Mit dem Zug kam der Herbst, mit dem Herbst kam die Liebe, mit der Liebe kam der Tod.“

Merke: Klimax und Antiklimax in Verbindung mit der Anadiplose bezeichnest du auch als Gradatio (lat. Steigerung). 

Trikolon

Die Klimax tritt oft in Verbindung mit dem Trikolon auf. Darunter verstehst du eine Aufzählung mit drei Gliedern. Sie klingt meist sehr rhythmisch. Zusammen mit der Steigerung wirkt eine Aussage besonders verstärkt. Auch der Ausspruch von Julius Cäsar fällt in diese Kategorie. 

Beispiel Klimax + Trikolon:Verliebt, verlobt, verheiratet.“ 

In diesem Fall liegt auch noch eine Alliteration vor, denn die drei Wörter beginnen mit dem gleichen Anfangslaut. Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann schau dir unser Video zur Alliteration an!

Zum Video: Alliteration
Zum Video: Alliteration

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.