Wissenschaftliches Arbeiten
Abschlussarbeit Aufbau
 – Video
Video anzeigen

Du hast deine wissenschaftliche Arbeit fertig geschrieben und fragst dich nun: Wie schreibe ich eine Eidesstattliche Erklärung? In diesem Beitrag erklären wir dir, was das ist und wie eine solche Erklärung aussieht.

Was ist eine Eidesstattliche Erklärung?

Eine Eidesstattliche Erklärung ist eine schriftliche Bestätigung, dass

  • du deine Abschlussarbeit selbstständig verfasst und alle verwendeten Quellen als solche kenntlich gemacht hast.
  • dir die strafrechtlichen Folgen bei Missachtung oder Fälschung dieser Erklärung bekannt sind.
  • die Arbeit noch keiner Prüfungsbehörde vorgelegt oder veröffentlicht wurde.

Eine solche Erklärung hängst du immer ganz am Ende deiner Arbeit an. Ein Muster für eine Eidesstattliche Erklärung sieht so aus:

Eidesstattliche Erklärung Muster

Hiermit versichere ich an Eides Statt, dass ich die vorliegende Arbeit selbstständig und ohne fremde Hilfe verfasst habe. Alle wörtlich oder sinngemäß übernommenen Stellen, habe ich als solche kenntlich gemacht. Ich versichere außerdem, dass die von mir eingereichte gedruckte Version mit der digitalen Version übereinstimmt. Diese Arbeit wurde noch keiner anderen Prüfungskommission in dieser oder einer ähnlichen Form vorgelegt. Sie wurde bisher auch nicht veröffentlicht. 

Mir ist bekannt, dass im Falle von Zuwiderhandlungen, die vorliegende Arbeit mit 5,0 bewertet wird und ich exmatrikuliert werden kann. Weiterhin ist mir bekannt, dass eine Fälschung der Eidesstattlichen Erklärung weitere strafrechtliche Folgen haben wird.

Hiermit stimme ich zu, dass die vorliegende Arbeit in elektronischer Form mit entsprechender Software auf Plagiate überprüft wird.

vollständiger Name (Matrikelnummer)

[Ort], [Datum]
[Deine Unterschrift]

Was gehört in eine Eidesstattliche Erklärung?

In der Eidesstattlichen Erklärung müssen folgende Bestandteile enthalten sein:

  • Überschrift 
  • Eidesstattliche Erklärung
  • Orts- und Zeitangabe 
  • vollständiger Name und ggf. Matrikelnummer
  • Unterschrift

Du bist gerade auf der Suche nach einem dualen Studium oder Ausbildungsplatz? Wir von Studyflix helfen dir weiter. Im Studyflix Ausbildungsportal warten über 20.000 freie Plätze auf dich. Schau doch mal vorbei.

Du willst wissen, wofür du das Thema Eidesstattliche Erklärung lernst? Über das Studyflix Jobportal kannst du dich auf die Suche nach Praxiserfahrung begeben. Hier warten über 20.000 Praktika, Werkstudentenstellen, Einstiegsjobs und auch Abschlussarbeiten auf dich. Schau doch mal vorbei.

Eidesstattliche Erklärung – Vorlage

Meistens hat deine Uni ihre eigenen Vorlagen für die Eidesstattliche Erklärung. Diese kannst du auf der Uni-Webseite herunterladen.

Deine Uni stellt keine Vorlagen zur Verfügung? Keine Sorge! Mit unseren Eidesstattliche Erklärung-Vorlagen musst du nur die entsprechenden Lücken ausfüllen, unterschreiben und schon bist du fertig:

Eidesstattliche Erklärung Muster 1

Eidesstattliche Erklärung Muster 2

Beachte: Ohne deine Unterschrift und deinen vollständigen Namen sowie der Orts- und Zeitangabe ist deine Erklärung ungültig! Stelle also sicher, dass diese Angaben nicht fehlen!

Unterschied zur Eigenständigkeitserklärung

Die Begriffe Eigenständigkeitserklärung  und Eidesstattliche Erklärung werden häufig miteinander verwechselt. Der Unterschied dieser beiden Begriffe wird in der folgenden Tabelle deutlich:

Eidesstattliche Erklärung Eigenständigkeitserklärung
  • wird in Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen verwendet
  • wird in Seminararbeiten, Hausarbeiten und Facharbeiten verwendet
  • Bestätigung an „Eides statt“, das bedeutet, diese Bestätigung ist rechtlich bindend und kann strafrechtliche Folgen haben
  • keine Nennung strafrechtlicher Folgen und keine Erwähnung über Vorlegen bei der Prüfungsbehörde
  • vollständiger Name
  • kein vollständiger Name
  • Eidesstattliche Erklärung ist ausführlicher (Nennung der strafrechtlichen Folgen)
  • Eigenständigkeitserklärung ist recht kurz (keine Nennung strafrechtlicher Folgen)

Eidesstattliche Erklärung – häufigste Fragen

  • Muss ich eine Eidesstattliche Erklärung beifügen?
    Ja, du musst sie beifügen. Ansonsten begehst du ein Plagiat.

  • Was ist eine Eidesstattliche Erklärung?
    Eine Eidesstattliche Erklärung ist eine Bestätigung, dass du die Arbeit selbstständig verfasst und Quellen gekennzeichnet hast. Du bestätigst zudem, dass du die Konsequenzen bei Missachtung oder Fälschung dieser Erklärung kennst. Außerdem versicherst du, dass die Arbeit noch keiner Prüfungsbehörde vorgelegt oder veröffentlicht wurde.

  • Wo muss die Eidesstattliche Erklärung hin?
    Die Erklärung fügst du ganz am Ende deiner Arbeit bei. In manchen Fällen kann sie auch am Anfang stehen. Frage dazu deine Betreuungsperson.

Literaturverzeichnis

Super! Jetzt weißt du, wie du eine Eidesstattliche Erklärung schreibst. Bevor du deine Abschlussarbeit abgibst, solltest du unbedingt überprüfen, ob dein Literaturverzeichnis vollständig ist und du alle Quellen dort richtig angegeben hast. Wie dein Literaturverzeichnis aussehen muss, erfährst du in diesem Video !

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.