Video anzeigen

Was ist ein Schildvulkan und wie sieht sein Aufbau aus? Alles über den Schildvulkan erfährst du hier%und im Video!

Was ist ein Schildvulkan?

Ein Schildvulkan ist ein flacher Vulkanberg, der aus dünnflüssigen Lavaströmen entsteht. Indem Lava aus dem Krater austritt, überlagern sich die Lavaströme und im Laufe der Zeit bildet sich der flache Vulkanberg. Wegen seiner geringen Neigung erinnert er an einen flachen Schild. Daher kommt auch sein Name.

Schildvulkan, Schildvulkan Aufbau, Schildvulkane, Schildvulkan Beschriftung, Was ist ein Schildvulkan
direkt ins Video springen
Schildvulkan

Da die Lavaströme sehr weit fließen können, sind Schildvulkane sehr flach und können einen Durchmesser von mehreren Kilometern haben. Trotzdem ist der höchste Schildvulkan Mauna Los in Hawaii mehr als 9.000 Meter groß.

Schildvulkane Entstehung

Die Vulkane können nur dort entstehen, wo die Lava dünnflüssig, basalthaltig und gasarm ist. Das ist zum einen an Hotspots, also sehr heißen Bereichen unterhalb der Erdoberfläche, der Fall.
Zum anderen treten Schildvulkane eher dort auf, wo ozeanische Erdplatten auseinander driften.

Fließt Lava an den Hotspots heraus, baut sich der Schildvulkan Schicht für Schicht auf. Weil sie so flüssig ist, fließt die Lava meist über mehrere Kilometer. Die Neigung des Vulkans ist deshalb nur sehr gering. Im Schnitt liegt sie bei 10°.

An den Bereichen, an denen die Kontinentalplatten aufeinandertreffen, gibt es nur dickflüssige Lava. Dort bilden sich keine Schildvulkane, sondern stattdessen Schichtvulkane .

Schildvulkan Aufbau

Doch was passiert nun, wenn der Vulkan ausbricht? Wenn die Magmakammer unter dem Vulkan voll ist, wird der Druck überschritten und der Vulkan bricht aus.

Bei Schildvulkanen kommt es dabei jedoch nicht zu großen Explosionen. Die Lava fließt aufgrund ihres geringeren Gasgehalts ruhig aus dem Vulkan heraus. Das nennst du auch einen effusiven Vulkanausbruch.

Schildvulkan, Schildvulkan Aufbau, Schildvulkane, Schildvulkan Beschriftung, Was ist ein Schildvulkan, Schildvulkane Liste
direkt ins Video springen
Schildvulkan Aufbau

Die ausgetretene Lava fließt über den Vulkan und erstarrt irgendwann, sodass der Vulkan immer breiter wird. Wenn die Magmakammer wegen des Ausbruchs fast komplett leer ist, senkt sich der Krater ab. Die Kraterränder stürzen ein und es bildet sich eine Caldera.

Schon gewusst? Eine Caldera ist eine kesselförmige Struktur, die beim Ausbruch von Schildvulkanen entsteht.

Schildvulkan, Schildvulkane, Schildvulkan Caldera
direkt ins Video springen
Caldera

In den Kratern von Schildvulkanen können sich sogar Lavaseen bilden. Dort kann die Lava mehrere Jahrzehnte brodeln, bis sie irgendwann ausbricht.

Berühmte Schildvulkane auf der Erde

Auf der Erde gibt es zahlreiche Schildvulkane. Du findest sie in Hawaii, auf den Galápagos Inseln, in Island und sogar in Ostafrika. Schau sie dir einmal genauer an:

Hawaii-Emperor-Kette

Die längste Aneinanderreihung von Schildvulkanen findest du in Hawaii. Die Kette besteht aus 85 Millionen Jahre alten Hauptvulkanen und einem Unterwasserberg. 

Sie sind für ihre häufigen Ausbrüche, ihre Größe und ihre Form bekannt. Die Form entsteht durch die Grabenbrüche und die Bewegungen der Pazifischen Platte.

Island

Island hat ungefähr 130 verschiedene Vulkane, die im Schnitt 5.000 bis 10.000 Jahre alt sind. Sie liegen eng beieinander und teilen sich in die westliche und nördliche Vulkanzone auf. Der Hauptschild begräbt heute alle kleineren Schilde, die durch frühere Ausbrüche entstanden sind.

Galápagos Inseln

Die Inseln bestehen aus Lavaplateaus und Schildvulkanen, die aus dem Galápagos Hotspot entstanden sind. Sie sind zwischen 4,2 Millionen und 700.000 Jahre alt. Die größte Insel besteht aus sechs Schildvulkanen, die alle eine eigene Caldera besitzen.

Die meisten anderen Inseln dort bestehen ebenfalls aus Vulkanen, jedoch ist ihre Entstehung nicht ganz nachvollziehbar. Sie haben kein typisches Altersmuster und formen sich nicht in die Vulkanlinie, die durch die Hotspots normalerweise entsteht.

Ostafrika

Durch die Bewegung der Afrikanischen Platte und den naheliegenden Hotspots sind einige Schildvulkane an der Küste Ostafrikas entstanden. Sie sind mit 5.000 bis 10.000 Jahren noch sehr jung, stechen jedoch durch ihre vielen Lavaseen hervor. Diese bilden sich bei circa 9% aller Ausbrüche.

Schildvulkane Liste

Eine Liste der berühmtesten Schildvulkane und ihre Besonderheiten siehst du hier:

  • Mauna Loa: Mit einer Höhe von 13 Kilometern unter und 4.170 Metern über Wasser gilt der Schildvulkan auf Hawaii als einer der größten seiner Art. Vom Meeresboden gemessen, ist er sogar größer als der Mount Everest!

  • Kilauea: Der Schildvulkan aus Hawaii gilt als einer der aktivsten der Welt. Sein letzter Ausbruch war 2021.

  • Cerro Azul: Auch dieser Vulkan ist sehr aktiv. Er befindet sich auf den Galápagos Inseln.

  • La Cumbre: Der Vulkan auf den Galápagos Inseln ist ebenfalls sehr aktiv und seit 2009 immer wieder am Ausbrechen.

  • Nyamuragira: Dieser Vulkan mit einer Breite von 30 Kilometern gehört zu Ostafrika. Seine Ausbrüche finden meist innerhalb der Caldera statt.

Schildvulkane sind wegen ihres effusiven Ausbruchs nicht sehr gefährlich. Außerdem befinden sie sich teilweise unter Wasser. Dadurch bekommst du von ihrer Aktivität nur wenig mit. Gefährlich sind hingegen die Schichtvulkane.

Schildvulkan und Schichtvulkan Unterschied

Schichtvulkane  sind im Vergleich zu den Schildvulkanen kegelförmig und brechen explosiv aus. Was die beiden Vulkanarten sonst noch unterscheidet, siehst du hier:

  Schildvulkan Schichtvulkan
Aufbau Überlagerte Lavaschichten Wechselnde Schichten aus Lava und Lockermaterial (z. B. Asche)
Lava
  • dünnflüssig
  • gasarm
  • basalthaltig
  • über 1.000 °C
  • dickflüssig
  • gashaltig
  • hoher Siliciumgehalt
  • unter 900 °C
Aussehen flach kegelförmig
Hangneigung unter 10° über 30°
Ausbruch effusiv explosiv
Breite bis zu 20-fache der Höhe 3- bis 5-fache der Höhe
Krater ausgedehnt schachtartig
Vorkommen überwiegend in ozeanischen Gebieten weltweit
Besonderes
  • Caldera
  • Lavaseen
  • oft lange Ruhephasen zwischen Ausbrüchen
  • große Rauchwolken bei Ausbrüchen

Pompeji

Vulkanausbrüche führen oft zu Katastrophen — so auch bei der Stadt Pompeji, die durch einen Vulkanausbruch zerstört wurde. Wenn du mehr über diese Geschichte wissen willst, klicke hier ! %Ideen für besseres Outro?

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.