Geschichte Grundlagen
Erster Weltkrieg
 – Video

Wann begann der Erste Weltkrieg? Was waren die Auslöser vom 1. Weltkrieg und welche Folgen hatte er? All das erfährst du hier und in unserem Video !

Erster Weltkrieg einfach erklärt

Der Erste Weltkrieg ging von 1914 bis 1918. Deutschland und Österreich-Ungarn kämpften gegen Frankreich, Großbritannien, Russland und später auch die USA. Der Auslöser für den Ersten Weltkrieg war das Attentat von Sarajevo am 28. Juni  1914 — der Mord am österreichischen Thronfolger. Ab September 1914 lieferten sich die gegnerischen Soldaten über Jahre blutige Kämpfe an der Frontlinie, ohne dass der Krieg wirklich voran ging (Stellungskrieg). Dabei verbrauchten sie eine enorme Menge an Waffen und Munition (Materialschlachten). Außerdem wurden Moderne Waffen wie Giftgas zum ersten Mal eingesetzt.

Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, ende des ersten weltkrieges, 1. weltkrieg ende, ende 1. weltkrieg, ende erster weltkrieg, erster weltkrieg ende, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, Soldaten, Schlachtfald, Frontlinie, Maschinengewehr, Explosion, Kampf, Krieg, Leichen, tote Soldaten
direkt ins Video springen
Soldaten im Ersten Weltkrieg in Frankreich

Insgesamt forderte der Krieg 17 Millionen Tote. Am 11. November 1918 endete er mit einem Waffenstillstand und der Niederlage des Deutschen Reichs. In Deutschland zerfiel daraufhin die Monarchie und die Weimarer Republik  wurde gegründet. Doch der Krieg hatte weitreichende Folgen: Er war ein Grund für das Aufkommen des Nationalsozialismus und schließlich des Zweiten Weltkriegs.

Wann war der Erste Weltkrieg?

Der Erste Weltkrieg dauerte von 1914 bis 1918. Er begann am 28. Juli 1914 mit der Kriegserklärung von Österreich-Ungarn an Serbien. Am 11. November 1918 endete er offiziell mit einem Waffenstillstand. Diese Daten zum 1. Weltkrieg solltest du dir merken.

Erster Weltkrieg Zusammenfassung

  • Ausgangslage: Aufrüstung (mehr Waffen) in ganz Europa, Stärkung des Militärs
  • Auslöser: Attentat von Sarajevo — Österreichischer Thronfolger ermordet
  • Gegner: hauptsächlich Mittelmächte (Deutschland, Österreich-Ungarn) gegen Entente-Staaten (Frankreich, Großbritannien, Russland, USA)
  • Besonderheiten: Stellungskrieg, Materialschlachten, moderne Waffen
  • Ende des ersten Weltkriegs: Streik der Soldaten und schließlich Waffenstillstand
  • Folgen: Novemberrevolution , Versailler Vertrag , Weimarer Republik
 1. weltkrieg Daten, Alltext: Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, ende des ersten weltkrieges, 1. weltkrieg ende, ende 1. weltkrieg, ende erster weltkrieg, erster weltkrieg ende, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, erster weltkrieg auslöser, 1. weltkrieg auslöser, auslöser 1. weltkrieg, erster weltkrieg ablauf, zeitleiste, Attentat von Sarajevo, Kriegsbeginn, Schlacht an der Marne, Giftgas, Schlacht um Verdun, USA, Waffenstillstand, 1914, 1915, 1916, 1917, 1918
direkt ins Video springen
Erster Weltkrieg Zusammenfassung

 

Erster Weltkrieg Auslöser

Wann begann der Erste Weltkrieg und vor allem warum? Viele unterschiedliche Entwicklungen und Ereignisse haben dazu geführt, dass 1914 der 1. WK ausbrach. Als Auslöser vom 1. Weltkrieg kannst du dir vor allem die schwierige Situation im Deutschen Reich und in Europa und das Attentat von Sarajevo merken.

Die Situation im Deutschen Reich und in Europa

Schon vor 1914 war die Lage in Europa angespannt. Viele europäische Staaten wollten zu dieser Zeit ihr Gebiet erweitern (Imperialismus%Verweis). Dafür marschierten sie in Länder auf anderen Kontinenten ein und schafften immer mehr Waffen an. Das bezeichnest du auch als Aufrüstung

Deshalb schlossen viele europäische Länder miteinander Bündnisse: Sie verpflichteten sich, einander im Falle eines Krieges zu unterstützen. Hier siehst du schon, dass die Staaten durchaus mit einem europäischen Krieg rechneten. Europa war durch die Bündnisse in zwei Blöcke geteilt. Hier siehst du, welche Länder zusammenarbeiteten:

Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, erster weltkrieg karte, Entente Staaten, Mittelmächte, Alliierte, Frankreich, Russland, Österreich Ungarn, Deutschland, Deutsches Reich, Vereinigtes Königreich, Großbritannien, Europa, Europakarte 1914, erster weltkrieg auslöser, 1. weltkrieg auslöser, auslöser 1. weltkrieg
direkt ins Video springen
Bündnisse in Europa im Jahr 1914

Die Verbündeten Frankreich, Großbritannien und Russland nennst du auch Entente-Staaten. Ihnen gegenüber standen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn, die sogenannten Mittelmächte. Anders als heute war Österreich-Ungarn damals nur ein Staat. Wenn du dir die Lage des Deutschen Reichs anschaust, merkst du, dass es im Osten und im Westen von Entente-Staaten umgeben war. Das Deutsche Reich stellte für sie eine zunehmende Bedrohung dar.

Das lag vor allem am deutschen Kaiser Wilhelm II. Er förderte den Ausbau eines starken deutschen Militärs und verhielt sich anderen Ländern gegenüber aggressiv. Das nennst du auch Militarismus. Auch innerhalb von Deutschland überzeugte er die Menschen, dass das deutsche Reich angeblich stark und überlegen war (Nationalismus). 

Das Attentat von Sarajevo

Aber wie kam es letztendlich zum 1. WK? Der konkrete Auslöser vom 1. Weltkrieg ist das Attentat von Sarajevo. Sarajevo ist heute die Hauptstadt von Bosnien. Es war zu dieser Zeit aber unter österreichischer Herrschaft. Das gefiel vielen Menschen dort nicht. Im Juni 1914 waren der österreichische Thronfolger Franz-Ferdinand und seine Frau zu Besuch im besetzten Sarajevo. Diese Gelegenheit nutzte ein Bosnier mit serbischen Wurzeln, um am 28. Juni 1914 Franz-Ferdinand und seine Frau zu ermorden

Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, ende des ersten weltkrieges, 1. weltkrieg ende, ende 1. weltkrieg, ende erster weltkrieg, erster weltkrieg ende, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, erster weltkrieg auslöser, auslöser 1. weltkrieg, 1. weltkrieg auslöser, Festnahme, Polzisten, Serbien, Schwerter
direkt ins Video springen
Verhaftung des Attentäters von Sarajevo

Du kannst dir vorstellen, dass der österreichische Kaiser entsetzt war. Er machte den serbischen Staat für den Anschlag verantwortlich. Am 28. Juli 1914, einen Monat nach dem Anschlag, erklärte Österreich-Ungarn schließlich Serbien den Krieg. Dieser Tag ist eines der wichtigsten Daten zum 1. Weltkrieg. 

Sofort wurden die vorher geschlossenen Kriegsbündnisse aktiviert. Das Deutsche Reich unterstützte Österreich-Ungarn im Kampf gegen Serbien. Russland, Frankreich und Großbritannien waren aber mit Serbien verbündet. Du siehst, dass durch die Kriegsbündnisse auf einmal in großen Teilen Europas Krieg herrschte.

Wann begann der Erste Weltkrieg? 

Der Erste Weltkrieg begann am 28. Juli 1918, als Österreich-Ungarn Serbien den Krieg erklärte. Der Auslöser dafür war der Mord am österreichischen Thronfolger Franz-Ferdinand. 

Wie reagierte die Bevölkerung?

Vielleicht fragst du dich, was die normale Bevölkerung über den Krieg dachte. Wahrscheinlich überrascht es dich, dass am Anfang viele Menschen regelrecht begeistert waren. Sie jubelten den Soldaten zu, die lachend aufs Schlachtfeld fuhren. Die meisten Menschen hatten das Gefühl, dass sie das Deutsche Reich durch den Krieg nur verteidigten. Eigentlich war Deutschland aber gar nicht angegriffen worden. Außerdem dachten die Menschen durch den Militarismus und Nationalismus des Deutschen Reichs, dass Deutschland den anderen Staaten weit überlegen war. Deshalb gingen sie von einem schnellen Sieg aus.

1. Weltkrieg Ablauf

Deutschland kämpfte gleichzeitig an zwei Fronten: Im Osten gegen Russland und im Westen gegen Frankreich und Belgien. Gegen Russland gab es tatsächlich ziemlich schnell Erfolge. Im Westen aber stoppten die Belgier und Franzosen mit Unterstützung der Briten die deutschen Truppen schon im September 1914 (Schlacht an der Marne).

Ab diesem Punkt marschierten die Deutschen nicht mehr in andere Länder ein. Stattdessen führten sie einen Stellungskrieg: Die gegnerischen Truppen standen sich an der Frontlinie gegenüber, kämpften um jeden Meter, kamen aber nicht wirklich voran. Um sich zu verteidigen, bauten sie Schützengräben. Das waren weitläufige, komplexe Grabensysteme. Deshalb sprichst du auch von einem Grabenkrieg.

 Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, ende des ersten weltkrieges, 1. weltkrieg ende, ende 1. weltkrieg, ende erster weltkrieg, erster weltkrieg ende, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, Schützengraben, Grabenkrieg, Grabenkämpfe, Fluss, Maschinengewehr, Soldaten, Frontlinie
direkt ins Video springen
Soldaten in den Schützengräben im Ersten Weltkrieg

Mit der Zeit wurde der 1. Weltkrieg zu einer Materialschlacht. Darunter verstehst du einen Krieg, bei dem beide Seiten einen unglaublich hohen Materialverbrauch haben, beispielsweise an Waffen und Munition. Besonders erschreckend ist aber, dass auch der Einsatz von Soldaten als notwendiger „Materialverbrauch“ angesehen wurde.

So begann ein unfassbares Massensterben. Das war nur durch den Einsatz moderner Waffen möglich, wie zum Beispiel dem Maschinengewehr. Im Jahr 1915 setzte Deutschland zum ersten Mal Giftgas ein. Auch andere moderne Waffen wie Flammenwerfer und Panzer prägten den mörderischen Stellungskrieg. 

Erster Weltkrieg, 1 weltkrieg, 1. Weltkrieg, 1.weltkrieg, erste weltkrieg, weltkrieg 1, 1 wk, 1. wk, der erste weltkrieg, 1weltkrieg, der 1. weltkrieg, 1. weltkrieg daten, wann war der erste Weltkrieg, erster weltkrieg beginn, beginn erster weltkrieg, wann begann der erste Weltkrieg, ende des ersten weltkrieges, 1. weltkrieg ende, ende 1. weltkrieg, ende erster weltkrieg, erster weltkrieg ende, 1. weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg zusammenfassung, erster weltkrieg kämpfer, Maske, Giftgas, Uniform, Soldaten
direkt ins Video springen
Soldaten mit Gasmasken im Ersten Weltkrieg

Einen traurigen Höhepunkt erreichte der Krieg 1916 in Verdun in Frankreich. Zehn Monate lang kämpften dort deutsche gegen französische Truppen. Nach der erbitterten Materialschlacht hatte sich die Frontlinie aber kaum verschoben. Über 300.000 Erste Weltkrieg Kämpfer verloren ihr Leben. 

Im Jahr 1917 traten die Amerikaner in den Krieg ein. Sie waren mit Großbritannien und Frankreich verbündet. Dadurch wurde ein Sieg für Deutschland immer unwahrscheinlicher.

Wie reagierte die Bevölkerung?

Die anfängliche Euphorie war schnell verflogen. Je länger der Krieg andauerte, desto unzufriedener wurden die Deutschen. Viele Menschen litten unter sozialer Ungerechtigkeit. Steigende Lebensmittelpreise machten ihr Leben immer schwerer.

Wichtige Begriffe des Ersten Weltkriegs

Einige Begriffe solltest du dir im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg merken:

  • Stellungskrieg: gegnerische Truppen stehen sich gegenüber und kämpfen, nehmen aber keine neuen Gebiete ein und der Krieg geht nicht voran.
  • Grabenkrieg: Soldaten nutzen komplexe Systeme von Schützengräben zur Verteidigung.
  • Modernisierung: Einsatz moderner, sehr tödlicher Waffen wie Maschinengewehre und Giftgas.
  • Materialschlachten: Truppen verbrauchen in einer Schlacht extrem viel Waffen, Munition und Soldaten.

Ende des Ersten Weltkrieges

Ende 1917 kam es dann schließlich zu einem Waffenstillstand zwischen Russland und Deutschland. Aber das Deutsche Reich kämpfte im Westen weiter gegen Frankreich weiter. Im August 1918 durchbrachen schließlich Frankreich, Großbritannien und die USA die deutsche Frontlinie. Du kannst das als „schwarzen Tag des deutschen Heeres“ bezeichnen. Damit war der Krieg für Deutschland so gut wie verloren. 

Trotzdem hielten die Deutschen ihre Stellungen, aber ohne Aussicht auf einen Sieg. Du kannst dir vorstellen, dass die deutschen Soldaten frustriert und kriegsmüde waren. Im September 1918 forderte die Oberste Heeresleitung deshalb einen Waffenstillstand. Er wurde am 11. November 1918 beschlossen. Dieser Tag ist eines der Daten im 1. Weltkrieg, das du dir merken solltest. Am Ende des Ersten Weltkrieges stand die bedingungslose Kapitulation Deutschlands. Das heißt, dass Deutschland aufgab, ohne irgendwelche Forderungen zu stellen. 

Ende Erster Weltkrieg

Das offizielle Ende des Ersten Weltkrieges war am 11. November 1918. An diesem Tag unterschrieb Deutschland einen Waffenstillstand. Der erste Weltkrieg endete mit der totalen Niederlage des Deutschen Reichs.

Am Ende des Ersten Weltkrieges hatten 10 Millionen Soldaten ihr Leben verloren. Außerdem waren 7 Millionen weitere Menschen gestorben. Noch nie zuvor waren in einem Krieg so viele Kämpfer eingesetzt worden wie im Ersten Weltkrieg.

Wie reagierte die Bevölkerung?

Viele Menschen in Deutschland waren über das Ende des 1. Weltkrieges überrascht und entsetzt. Der deutsche Staat hatte ihnen bis zum Ende des Krieges weißgemacht, dass Deutschland gewinnen würde. Die meisten hatten das geglaubt. 

Folgen des Ersten Weltkriegs

Schon zwei Wochen vor dem tatsächlichen Waffenstillstand begann die sogenannte Novemberrevolution: Dabei wurde Deutschland von einer Monarchie mit Kaiser zu einer Republik. Am 9. November 1918 wurde die Weimarer Republik gegründet. Der Kaiser musste abdanken. Auch in Österreich-Ungarn und Russland zerfielen die Monarchien. Somit gab es nach dem Ersten Weltkrieg eine völlig andere politische Ordnung in Europa.

Außerdem führte die Niederlage Deutschlands im 1. Weltkrieg zum Versailler Vertrag . Deutschland musste nun sehr hohe Schadensersatzzahlungen an die Siegermächte zahlen.

Der Versailler Vertrag und die Novemberrevolution waren unter anderem der Grund für den schwierigen Start der Weimarer Republik. Sie begünstigten radikale Überzeugungen, die zum Beispiel im Hitlerputsch deutlich wurden. Auch wirtschaftliche Probleme wie die enorme Inflation 1923 kannst du zu einem großen Teil auf den 1. Weltkrieg zurückführen. Einige Menschen in Deutschland wollten sich außerdem für die Niederlage rächen und radikalisierten sich deshalb. Diese Gedanken waren schließlich mitverantwortlich für den Nationalsozialismus und den Zweiten Weltkrieg.

Novemberrevolution

In Deutschland war die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg von der Novemberrevolution geprägt. Wie die genau ablief und was ihre Folgen waren erfährst du hier ! Viel Spaß!

Zum Video: Novemberrevolution
Zum Video: Novemberrevolution

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.