Moderne
Kalter Krieg
 – Video

Moderne
Bedeutende Personen im Zweiten Weltkrieg

Die Truman Doktrin teilte 1947 die Welt. Aber was war die Truman-Doktrin eigentlich? In diesem Artikel und unserem Video erfährst du alles darüber! 

Truman Doktrin einfach erklärt

US-Präsident Harry S. Truman verkündete 1947 die Truman-Doktrin. Sie garantierte allen Staaten, die von der Sowjetunion bedroht waren, militärische Unterstützung im sogenannten Kampf um die Freiheit. Damit leitete die Doktrin den Beginn des Kalten Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion ein.

Die Truman Doktrin gab somit die zukünftige Außenpolitik der USA vor. In ihr vertrat der US-Präsident den politischen Grundsatz, gegen die Sowjetunion und den Kommunismus vorzugehen. 

Was bedeutet Doktrin?

Doktrin bedeutet „politische Theorie“ oder „politischer Grundsatz“. Politiker können einen solchen Grundsatz vertreten und er kann eine feste Richtlinie für eine bestimmte Politik sein.

Vorgeschichte und Ursachen

Im Zweiten Weltkrieg bildeten die USA und die Sowjetunion mit den anderen Alliierten ein Bündnis gegen das Dritte Reich. Doch nach dem Krieg wurde deutlich, dass sich die politischen Grundsätze der beiden Supermächte extrem unterschieden. Sowohl die USA als auch die Sowjetunion wollten ihre Ideale in der Welt durchsetzen:

Die Sowjetunion wollte den Kommunismus in anderen Ländern verbreiten. Auf der anderen Seite wollten die USA die freie Marktwirtschaft und den Kapitalismus durchsetzen.

Die Sowjetunion versuchte dann 1947 in der Türkei, Griechenland und im Iran Fuß zu fassen und das sowjetische Einflussgebiet nach Westen zu erweitern. Deshalb fühlten sich die USA bedroht und sahen sich zum Handeln gezwungen.

Truman Doktrin Inhalt

Um den Einfluss der USA auf der ganzen Welt zu vergrößern, beschloss der US-Präsident Harry S. Truman am 12. März 1947 die Truman-Doktrin. Dieses Leitbild sicherte allen Ländern Unterstützung zu, die eine sowjetische Unterwanderung befürchteten.

ruman doktrin definition, truman doktrin inhalt, truman doktrin zusammenfassung, harry s truman, harry s. truman, truman, harry truman, truman präsident, präsident truman, truman doctrine, truman protokoll
direkt ins Video springen
US-Präsident Harry S. Truman

Dabei war es der Grundsatz der Doktrin, den demokratischen Staaten mit freien Wahlen und Meinungsfreiheit im Kampf gegen den Kommunismus beizustehen. Solche Staaten nannte Truman „freie Völker“.  Dazu zählte für ihn auch Europa. Deshalb wollte Truman den europäischen Staaten politische und militärische Hilfe zukommen lassen. 

In der Truman-Doktrin ging es damit um die Außenpolitik der USA. Genauer gesagt, um die Politik der USA gegen die kommunistische Sowjetunion. Damit wollten die USA nämlich den Kommunismus eindämmen. Das nennst du auch Containment Policy (Eindämmungspolitik).

Folgen der Truman Doktrin

In der Truman Doktrin sprach US-Präsident Harry S. Truman erstmals von einer Teilung der Welt in zwei Lager: die freien, demokratischen westlichen Staaten und die unfreien, kommunistischen östlichen Staaten. Das nennst du auch „2 Lager Theorie“. Die Truman-Doktrin führte daher zu einem endgültigen Bruch zwischen der Sowjetunion und den USA. Sie leitete so den Kalten Krieg ein. 

Beide Länder hatten damals Besatzungszonen in Deutschland. Deshalb führte der Bruch auch zur Teilung Deutschlands und der Gründung der BRD  und der Gründung der DDR 1949.

Zu den weiteren Folgen der Truman-Doktrin in Europa zählt der Marshallplan . Er ist auch unter dem Namen „European Recovery Program“ (Europäisches Wiederaufbauprogramm) bekannt. Durch ihn sollten die zerstörten westeuropäischen Staaten beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg unterstützt werden.

Um die Unterstützung der USA aber erhalten zu können, mussten sich die europäischen Staaten an die Regeln der Amerikaner halten. Sie durften sich zum Beispiel nicht dem Kommunismus annähern.

truman doktrin definition, truman doktrin inhalt, truman doktrin zusammenfassung, harry s truman, harry s. truman, truman, harry truman, truman präsident, präsident truman, truman doctrine, truman protokoll
direkt ins Video springen
Der Marshallplan – European Recovery Program

Zusätzlich konnten die USA durch das Prinzip der „freien Völker“ in die Angelegenheiten anderer Länder eingreifen. Somit übernahmen sie die Rolle eines weltweiten Ordnungshüters. Zum Beispiel nutzten die USA die Truman Doktrin und den Schutz der „freien Völker“ als Begründung für ihren Militäreinsatz im Koreakrieg . Außerdem wurden alle Länder, die sich mit der Sowjetunion verbündeten, auf eine „schwarze Liste“ gesetzt. Dadurch sollten kommunistische Länder im Einklang mit der Eindämmungspolitik isoliert werden.

Kalter Krieg 

Die Truman-Doktrin leitete den Beginn des Kalten Krieges zwischen den Supermächten USA und Sowjetunion ein. Um mehr über den Kalten Krieg zu erfahren, schau dir doch am besten unser Video dazu an.

Kalter Krieg
Zum Video: Kalter Krieg

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.