Textarten Deutsch

Das Versmaß ist ein wichtiges Merkmal von Gedichten. In diesem Beitrag erfährst du, welche Arten es gibt und wie du ein Versmaß bestimmst.

%Du willst dir noch schneller einen Überblick verschaffen? Dann klick gleich auf unser Video zum Versmaß!

Inhaltsübersicht

Was ist ein Versmaß?

Das Versmaß beschreibt den klanglichen Aufbau eines Gedichts und wird auch Metrum  genannt. Daher kannst du die Verslehre auch als Metrik bezeichnen.

Für die Bestimmung des Versmaßes ist die Abfolge von betonten und unbetonten Silben entscheidend. Ähnlich wie der Takt in einem Lied kann das Versmaß im Gedicht den Rhythmus und die Stimmung des Gedichts beeinflussen.

Versmaß – Silben

Um das Versmaß korrekt zu bestimmen, zerlegst du die Wörter in Silben. Das sind die kleinsten Einheiten in der Metrik. Silben kennst du schon aus der Worttrennung. Das Wort Gedichtanalyse besteht zum Beispiel aus sechs Silben:

Ge – dicht – a – na – ly – se

Für die deutsche Verslehre ist die Unterscheidung in betonte und unbetonte Silben interessant. Bei der Gedichtanalyse nennst du die betonten Silben Hebungen und die unbetonten Silben Senkungen.

In der Lyrik, also in Gedichten, verwendest du zur Kennzeichnung der Silben oft Symbole: Die Hebungen werden mit oder X veranschaulicht, die Senkungen mit oder x. Wir benutzen im Folgenden dafür Farben: 

  • Gedichtanalyse
  • Hebung
  • Silbentrennung

Versmaß bestimmen

Für die Gedichtanalyse  musst du in der Regel das Versmaß bestimmen. Am besten folgst du dabei diesen vier Schritten:

  1. Zunächst markierst du dir im Gedicht alle Silben. Dazu kannst du Längsstriche zwischen die einzelnen Silben setzen, zum Beispiel:
    Der | Mond | ist | auf|ge|gan|gen … 
  2. Anschließend kennzeichnest du die betonten und die unbetonten Silben, zum Beispiel so:
       ∪          –          ∪        –    ∪     –      ∪   
    Der | Mond | ist | auf|ge|gan|gen.
    Um herauszufinden, welche Silbe betont und welche unbetont ist, kannst du die Verse auch vorlesen. Die betonten Silben sprichst du normalerweise etwas lauter aus.
  3. Wenn du in allen Versen die Silben markiert hast, zählst du die Hebungen in jedem Vers. In unserem Beispiel sind es drei Hebungen. Das bedeutet also, dass dein Versmaß „dreihebig“ ist. Es gibt auch zweihebige, vierhebige, fünf- und sechshebige Versmaße.
  4. Zum Schluss bestimmst du die Versfüße. Unter Versfuß verstehst du eine Reihe von Silben im Vers, die sich mehrmals wiederholt. Dabei kommt es auf die genaue Abfolge von betonten und unbetonten Silben an. Schau dir dazu unsere nächsten Abschnitte an!

Versmaß – Jambus

Im Deutschen unterscheidest du vier Versmaße: den Jambus, den Trochäus, den Daktylus und den Anapäst

Der Jambus ist ein Versfuß, der aus zwei Silben besteht: Auf eine unbetonte Silbe (Senkung) folgt eine betonte Silbe (Hebung). Abgekürzt sieht das dann so aus: xX oder ∪ –.
Als Beispiel für den Jambus kannst du dir das Wort Gedicht merken.

Eichendorffs bekanntes Gedicht Mondnacht ist ein Beispiel für den (dreihebigen) Jambus:

Es | war, | als | hätt‘ | der | Him|mel
die | Er|de | still | ge|küsst,
dass | sie | im | Blü|ten|schim|mer
von | ihm | nun | träu|men | müsst‘.

Versmaß – Trochäus

Der Trochäus ist das genaue Gegenstück zum Jambus: Denn bei diesem Versfuß folgt auf eine betonte Silbe (Hebung) eine unbetonte Silbe (Senkung). Dabei kannst du den Trochäus auch so kennzeichnen: Xx oder – ∪. Ein Beispiel für den Trochäus ist das Wort Liebe.

Den (vierhebigen) Trochäus findest du beispielsweise in Eduard Mörikes Frühlingsgedicht Er ist’s:

Früh|ling | lässt | sein | blau|es | Band
wie|der | flat|tern |durch | die | Lüf|te,
sü|ße, | wohl|be|kann|te | Düf|te
strei|fen | ah|nungs|voll | das | Land.

Versmaß – Daktylus

Beim Daktylus werden drei Silben verwendet: Nach einer betonten Silbe (Hebung) stehen hier zwei unbetonte Silben (Sekungen). Den Daktylus kannst du daher folgendermaßen abkürzen: Xxx oder – ∪ ∪.

Übrigens: Als Merkwort für das Versmaß kannst du das Wort Dak-ty-lus selbst nutzen.

Ein Beispiel für den (vierhebigen) Daktylus in einem Gedicht ist Schillers Würde der Frauen:

Eh|ret | die | Frau|en! Sie | flech|ten | und | we|ben
himm|li|sche | Ro|sen | ins | ir|di|sche | Le|ben,
flech|ten | der | Lie|be | be|glü|cken|des | Band

Versmaß – Anapäst

Mit dem Versmaß Anapäst bezeichnest du die Abfolge von zwei unbetonten Silben (Senkungen) und einer betonten Silbe (Hebung). Auch hier kannst du dir gleich das Wort A-na-päst als Beispiel merken. Abgekürzt wird der Anapäst mit xxX oder  ∪ ∪ –. 

In seiner Ballade Der Taucher verwendet Schiller an dieser Stelle einen Anapäst:

Und | es | wal|let | und | sie|det | und | brau|set | und | zischt,
wie | wenn | Was|ser | und | Feu|er | sich | mengt.

Versmaß Arten – Übersicht

Mit unserer Tabelle behältst du ganz leicht den Überblick über die verschiedenen Versmaße:

Versmaß Erklärung Beispiel
Jambus (xX, ∪ –) zwei Silben:
unbetont – betont
Merkwort: Gedicht
Es war‘, als hätt‘ der Himmel …
Trochäus (Xx, – ∪) zwei Silben:
betont – unbetont
Merkwort: Liebe
Frühling lässt sein blaues Band
Daktylus (Xxx, – ∪ ∪)

drei Silben:
betont – unbetont – unbetont

Merkwort: Daktylus
Ehret die Frauen! Sie flechten und weben …
Anapäst (xxX, ∪ ∪ –) drei Silben:
unbetont – unbetont – betont
Merkwort: Anapäst
Und es wallet und siedet und brauset und zischt

Wenn du dein Wissen gleich anwenden willst, schau dir unbedingt noch unseren Beitrag „Gedichtanalyse Beispiel “ an! %Verweis Thumbnail Gedichtanalyse Beispiel


Beliebte Inhalte aus dem Bereich Textarten Deutsch

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.