Video anzeigen

Worum geht es in „The Great Gatsby“? In unserem Beitrag erfährst du alles Wichtige über den Roman.

Inhaltsübersicht

The Great Gatsby — Übersicht

The Great Gatsby“ ist ein Roman von F. Scott Fitzgerald. Er spielt in den 1920ern und dreht sich um Jay Gatsby. Gatsby wohnt auf Long Island (New York), um seiner Jugendliebe Daisy nahe zu sein. Auch wenn sie mittlerweile verheiratet ist, hindert ihn das nicht daran, sie zu umwerben. Doch sein Vorhaben, Daisy zurückzugewinnen, hat schlimme Folgen.

  • Veröffentlichung: 10. April 1925
  • Autor: F. Scott Fitzgerald
  • Originaltitel: The Great Gatsby
  • Deutscher Titel: Der große Gatsby
  • Originalsprache: Englisch
  • Gattung: Roman
  • Hintergrund: American Dream, Klassengesellschaft
  • Hauptfiguren: Nick Carraway, Jay Gatsby, Daisy Buchanan, Tom Buchanan, Myrtle Wilson, George Wilson, Jordan Baker

Übrigens: Der Roman wurde 2013 auch verfilmt, mit Leonardo DiCaprio und Tobey Maguire in den Hauptrollen.

The Great Gatsby — Charaktere

In „The Great Gatsby“ gibt es viele wichtige Charaktere. Sie lassen sich anhand ihrer Wohnorte in drei Gruppen einteilen: East Egg, West Egg und Valley of Ashes. Damit du sie besser auseinanderhalten kannst, stellen wir sie dir im Folgenden kurz vor.

the great gatsby zusammenfassung, der große gatsby zusammenfassung, gatsby bedeutung, the great gatsby buch, charaktere in der große gatsby, jay gatsby, daisy buchanan
direkt ins Video springen
Figurenkonstellation The Great Gatsby

Nick Carraway (West Egg)

  • erzählt die Geschichte
  • Nachbar und Freund von Gatsby
  • Cousin von Daisy
  • studierte in Yale
  • war Soldat im Ersten Weltkrieg
  • ehrlich und tolerant

Jay Gatsby (West Egg)

  • Hauptfigur
  • will Daisy zurückerobern
  • stammt aus ärmerer Farmerfamilie
  • mittlerweile wohlhabend
  • veranstaltet viele große Partys
  • geheimnisvoll und Zentrum der Gerüchteküche

Daisy Buchanan (East Egg)

  • Jugendliebe von Gatsby
  • Ehefrau von Tom Buchanan
  • Cousine von Nick
  • Wunsch nach Liebe
  • hübsch und begehrt

Tom Buchanan (East Egg)

  • Ehemann von Daisy
  • kennt Nick aus Yale
  • wohlhabend, rassistisch, sexistisch und gewalttätig

Myrtle Wilson (The Valley of Ashes)

  • Ehefrau von George
  • hat Affäre mit Tom
  • will in der Gesellschaft aufsteigen
  • kurvig und sinnlich

George B. Wilson (The Valley of Ashes)

  • Ehemann von Myrtle
  • hat eine Autowerkstatt
  • seine Liebe zu Myrtle ist unerwidert

Jordan Baker

  • Wettkampfgolferin
  • Freundin von Daisy
  • kurzzeitige Partnerin von Nick
  • schön, verlogen und oberflächlich

The Great Gatsby — Inhaltsangabe

Der Roman spielt in den Goldenen Zwanzigern, genauer gesagt im Sommer 1922. Die Figuren befinden sich alle auf Long Island, leben jedoch in unterschiedlichen Vierteln. Nick und Gatsby leben in West Egg, Daisy, Tom und Jordan in East Egg und Myrtle und George im Valley of Ashes.

Schon gewusst: Während Long Island wirklich existiert, sind East Egg, West Egg und Valley of Ashes fiktive Orte. Sie gibt es nur in „The Great Gatsby“.

Kapitel 1

Der Roman beginnt mit dem Umzug von Nick in das Haus neben der Gatsbys Villa in West Egg. Nick ist nach New York gezogen, um sich dort als Börsenmakler zu versuchen. Nach dem Einzug fährt er zu seiner Cousine Daisy und ihrem Mann Tom nach East Egg zum Abendessen. Dort lernt er die junge Frau Jordan Baker kennen. Sie wirkt zunächst sehr gelangweilt auf Nick.

Gut zu wissen: In den 1920ern veränderte sich das Bild der Frau. Viele Frauen wurden berufstätig und begannen für politisches Mitspracherecht zu kämpfen. Jordan Baker verkörpert diese Gruppe an selbstbestimmten Frauen in „The Great Gatsby“.

Während des Abends beginnen Daisy und Tom sich zu streiten. Als Nick Jordan fragt, was los sei, erzählt sie von Toms Affäre mit einer Frau aus dem Valley of Ashes.

Kapitel 2

Gemeinsam mit Tom fährt Nick in das Valley of Ashes. Tom fordert ihn auf, ihm zu folgen, als er plötzlich an einer Haltestelle aussteigt. Er führt ihn zu der Autowerkstatt von George Wilson. Nick erfährt, dass Georges Frau Myrtle die Geliebte von Tom ist. Myrtle und Tom verabreden sich in einem geheimen Moment für später.

Am Treffpunkt überreden Myrtle und Tom schließlich Nick, mit auf eine Party in ihrem Apartment zu gehen. Dort hört Nick zum ersten Mal die Gerüchte über seinen Nachbarn Jay Gatsby. Doch als Myrtle Daisy erwähnt, schlägt Tom ihr auf die Nase und beendet damit die Party.

Kapitel 3

Nick bekommt eine schriftliche Einladung zu Gatsbys nächster Party. Nach langem Zögern entschließt er sich hinzugehen. Auch hier hört er wieder wilde Gerüchte über Gatsby: Er sei ein deutscher Spion gewesen, er habe in Oxford studiert und sogar mal einen Mann ermordet.

Als Nick auf der Party Jordan trifft, entschließen sich die beiden Gatsby suchen zu gehen. Sie finden ihn und es stellt sich heraus, dass Nick ihn bereits aus seiner Zeit als Soldat kennt.

Kapitel 4

Am nächsten Tag lädt Gatsby Nick zum Essen nach New York ein. Dort erzählt er ihm seine vermeintliche Lebensgeschichte und bittet ihn, alle Gerüchte zu vergessen. Er sagt Nick, dass er aus einer wohlhabenden Familie stammt und seine Eltern tot sind. Doch Nick glaubt ihm das zunächst nicht. Erst als Gatsby ihm ein Foto und eine Medaille zeigt, die seine Geschichten untermauern, ist er schließlich überzeugt.

Zurück auf Long Island, trifft Nick sich mit Jordan. Sie erzählt ihm, dass Daisy die Jugendliebe von Gatsby war, bevor sie Tom wegen seines Geldes geheiratet hat. Ebenfalls fügt sie hinzu, dass Gatsby nur nach West Egg gezogen ist, um Daisy zurückzugewinnen.

Kapitel 5

Beim nächsten Treffen bittet Gatsby Nick, Daisy zum Tee einzuladen. Nick willigt ein. Das Treffen ist zu Beginn peinlich und unangenehm, aber nach einiger Zeit nähern sich Gatsby und Daisy einander an. Gatsby zeigt ihr all seinen Reichtum und erzählt ihr von seinen Träumen. Irgendwann lässt Nick die beiden alleine.

Kapitel 6

Nick erfährt die Wahrheit über Gatsbys Vergangenheit und gibt sie an einen Reporter weiter. Gatsby kommt nämlich gar nicht aus einem reichen Elternhaus, sondern aus einer ärmlichen Farmerfamilie. Sein ganzes Vermögen hat sich Gatsby selbst erarbeitet. Und zwar durch illegale Geschäfte, wie Alkoholschmuggel und Glücksspiele.

Auf der nächsten Party von Gatsby ist Nick wieder zu Gast und dieses Mal auch Tom und Daisy. Doch die beiden verlassen die Party bald wieder, da sie Daisy nicht gefällt. Daraufhin gesteht Gatsby Nick, dass er Daisy unbedingt zurück haben möchte. Und er ist sich sicher, dass Reichtum der Schlüssel zu ihrem Herzen ist.

Kapitel 7

Eines Tages sind Nick, Gatsby und Jordan im Haus von Daisy und Tom beim Mittagessen zu Gast. Tom ist währenddessen bewusst geworden, dass Daisy und Gatsby eine Affäre haben. Aus Langeweile fasst Daisy den Entschluss, in die Stadt zu fahren. Tom willigt ein und schlägt vor, die Autos zu tauschen. So kommt es, dass Nick, Jordan und Tom in einem und Gatsby und Daisy im anderen Auto nach New York fahren.

Beim Tanken erfährt die Gruppe von Nick, dass George von der Affäre seiner Frau Myrtle weiß. Jedoch kennt er nicht den Namen des Liebhabers (Tom). Mit dieser Information treffen sie sich mit Daisy und Gatsby an einem Hotel.

Dort konfrontiert Tom Gatsby mit seiner Vergangenheit und fragt ihn direkt nach seinem Verhältnis zu Daisy. Er antwortet, dass Daisy ihn liebe. Doch sie stellt sich auf Toms Seite. Da Tom nun weiß, dass Gatsby ihm nichts anhaben kann, lässt er ihn mit Daisy zusammen zurückfahren.

Auf dem Weg nach Long Island kommen Tom, Nick und Jordan an einem Autounfall vorbei. Myrtle wurde von Gatsby und Daisy angefahren, die wiederum Fahrerflucht begangen haben. Myrtle stirbt an den Folgen des Unfalls. Später erfahren sie, dass Daisy am Steuer saß. Doch Gatsby nimmt, aus Liebe zu Daisy, die ganze Schuld auf sich.

Kapitel 8

Als Nick am nächsten Abend Schüsse hört, rennt er zu Gatsbys Villa. Er findet seinen Freund erschossen im Pool. Nicht weit entfernt von ihm im Gras liegt der ebenfalls erschossene George Wilson. Wilson hatte zuerst Gatsby und dann sich selbst getötet. Sein Motiv war Rache. Denn er hatte erfahren, dass Gatsby für den Tod seiner Frau verantwortlich war.

Kapitel 9

Zwei Jahre sind seit dem Tod von Gatsby vergangen. Nick versucht, eine große Beerdigung für seinen verstorbenen Freund zu organisieren. Doch keiner von Gatsbys Bekannten will zu seiner Beerdigung kommen. Am Ende sind es nur Gatsbys Vater, ein paar Angestellte, ein alter Bekannter und Nick, die gemeinsam trauern.

Nick beschließt, wieder in den Westen zu ziehen. Kurz vor seiner Abreise trifft er auf Tom. Dieser erzählt Nick, dass er George damals verraten hat, dass Gatsby am Steuer des Unfallwagens saß. Er fügt hinzu, dass Gatsby den Tod verdient habe, da er eine Affäre mit Daisy hatte. Das lässt Nick zum Schluss kommen, dass Tom und Daisy abscheuliche Menschen sind. Denn sie sind der Meinung, sich durch ihren Reichtum alles erlauben zu können. 

The Great Gatsby Interpretation — East Egg

F. Scott Fitzgerald thematisiert in seinem Roman „The Great Gatsby“ die Klassengesellschaft der 1920er Jahre und den American Dream.

Die Hierarchie der unterschiedlichen sozialen Klassen wird durch die drei Wohnorte und ihre Beschreibungen deutlich. Beginnen wir mit der obersten Schicht: In East Egg wohnen die Altreichen. Also Familien, die seit Generationen in Reichtum leben.

In dem Roman wird diese Gruppe von Tom und Daisy vertreten. Ihr Egoismus und vor allem Toms herablassende Art zeigen die Einstellung der Bewohner von East Egg. Denn sie sind der Meinung, dass sie sich aufgrund ihres großen Reichtums alles erlauben können. Das bestätigt auch folgendes Zitat:

  • They were careless people, Tom and Daisy — they smashed up things and… then retreated back into their money… and let other people clean up the mess they had made.“ — „The Great Gatsby“

    Sie waren rücksichtslose Leute, Tom und Daisy — sie zerbrachen Dinge und … zogen sich dann in ihr Geld zurück … und ließen andere Leute das Chaos aufräumen, das sie angerichtet hatten.

The Great Gatsby Interpretation — West Egg

Unter den Altreichen stehen die Bewohner von West Egg. Auch sie sind alle reich, aber sie haben ihren Reichtum nicht geerbt. Stattdessen haben sie ihn sich selbst erarbeitet. Zu den Neureichen aus West Egg gehören Nick und Gatsby. Im Speziellen verkörpert Gatsby mit seiner prunkvollen Villa und seinen großen Partys die Neureichen. Denn diese sind bekannt dafür, ihren frisch gewonnenen Reichtum zur Show zu stellen.

Allerdings gibt es neben den riesigen Anwesen auch immer wieder bescheidenere Häuser, so wie das von Nick. Damit ist West Egg eine Mischung aus Neureichen und anstrebenden Reichen. Den Unterschied zwischen den beiden oberen Schichten aus East Egg und West Egg zeigt auch dieses Zitat:

  • I lived at West Egg, the — well, the less fashionable of the two, though this is a most superficial tag to express the bizarre and not a little sinister contrast between them.“ — „The Great Gatsby“

    Ich wohnte in West Egg, dem — nun ja, dem weniger vornehmen der beiden Viertel, auch wenn dies eine sehr oberflächliche Bezeichnung ist, um den bizarren und nicht nur ein wenig unheimlichen Kontrast zwischen ihnen auszudrücken.

The Great Gatsby Interpretation — Valley of Ashes

Die unterste Schicht lebt im Valley of Ashes. Die Menschen dort haben normale Jobs und ihr Geld reicht, um sich ihr Leben zu finanzieren. Zu ihnen gehören George und Myrtle Wilson.

Das Valley of Ashes ist ein Symbol, für die ungerechte Verteilung von Reichtum. Es ist durch das Abladen von Industrieasche entstanden und hat daher seinen Namen. Dadurch wird der Unterschied zwischen den sozialen Schichten in „The Great Gatsby“ verdeutlicht. Die Unterschicht muss nämlich in Asche leben und für die Altreichen arbeiten.

Aber auch Toms gewalttätiger Umgang mit Myrtle zeigt die Einstellung der Oberschicht gegenüber der Unterschicht.

The Great Gatsby Interpretation — American Dream

Im Allgemeinen beschreibt der American Dream ein Ideal. Und zwar, dass es in Amerika jeder zu Reichtum bringen kann. Im Roman wird er durch die Hauptrolle Gatsby verkörpert. Durch seine illegalen Geschäfte erlangte er das Ideal und wurde vom armen Farmer zum wohlhabenden Geschäftsmann.

Allerdings wird schnell klar, dass es Gatsby gar nicht um das Geld geht. Sein Traum ist es eigentlich, mit Daisy zusammenzuleben. Dadurch wird das Ideal des American Dream angezweifelt. Denn Gatsby hat nun zwar Geld, ist aber trotzdem nicht wunschlos glücklich.

Es wird außerdem gezeigt, dass Leute mit viel Geld nicht automatisch gute Menschen sind. Das verdeutlichen die gegensätzlichen Charaktereigenschaften von Tom und George. Tom hat viel Geld, ist aber ein rassistischer, sexistischer und gewalttätiger Mann. George hingegen ist arm, aber hat ein großes Herz.

The Great Gatsby — Analyse der Erzählerperspektive

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Nick Carraway erzählt. Die Perspektive bestimmt, wie viele Informationen der Leser bekommt und lässt sich anhand zwei Kategorien definieren: Innensicht oder Außensicht und subjektiv oder objektiv.

Bei „The Great Gatsby“ liegt ein Ich-Erzähler vor. Das erkennst du anhand der Verwendung des Wortes „ich“ oder dem Possessivpronomen mein“ bei Beschreibungen und Handlungen. Der folgende Satz zeigt den Ich-Erzähler:

  • „In my younger and more vulnerable years my father gave me some advice that I’ve been turning over in my mind ever since.“ — „The Great Gatsby“
    In meinen jüngeren und verletzlicheren Jahren gab mir mein Vater einen Rat, den ich seither immer wieder überdenke.

Der Ich-Erzähler erzählt aus der Innensicht und ist subjektiv. Somit erfährst du als Leser nur die Eindrücke, die auch Nick während der Handlung erfährt. Die Gedanken der anderen Charaktere bleiben vor dir verschlossen. Durch die Subjektivität des Ich-Erzählers ist es schwer, sich eine eigene Meinung über das Geschehen des Romans zu bilden. Ein Beispielzitat in dem Nick dem Leser seine Meinung mitgibt ist: 

  • They were careless people, Tom and Daisy — they smashed up things and… then retreated back into their money… and let other people clean up the mess they had made.“ — „The Great Gatsby“

    Sie waren rücksichtslose Leute, Tom und Daisy — sie zerbrachen Dinge und … zogen sich dann in ihr Geld zurück … und ließen andere Leute das Chaos aufräumen, das sie angerichtet hatten.

Vor allem bei der narrative perspective aus der 1. Person ist es wichtig, dass du den Erzähler nicht mit dem Autor verwechselst. Denn der Autor hat nicht zwingend dieselbe Meinung wie der Erzähler. Merke dir einfach, dass der Autor der Kopf hinter der Geschichte ist und der Erzähler die Stimme.

The Great Gatsby — häufigste Fragen

  • The Great Gatsby Zusammenfassung
    In „The Great Gatsby“ geht es um Jay Gatsby, welcher das Ziel hat, seine Jugendliebe Daisy zurückzugewinnen. Auch wenn Daisy mittlerweile verheiratet ist. Und obwohl Daisy bei ihrem Ehemann bleibt, nimmt Gatsby die Schuld auf sich, als sie eine Frau bei einem Autounfall tötet. Der trauernde Ehemann bringt Gatsby daraufhin um.
       
  • Was ist die Moral von Great Gatsby?
    Das Thema von „The Great Gatsby“ ist, dass Geld und gute Werte nicht Hand in Hand gehen. Das beste Beispiel dafür ist Tom Buchanan, der zwar aus einer reichen Familie stammt, aber häufig unmoralisch handelt.
      
  • The Great Gatsby Charaktere
    Die drei Hauptcharaktere in „The Great Gatsby“ sind Jay Gatsby, Nick Carraway und Daisy Buchanan. Weitere Charaktere in dem Roman sind Tom Buchanan, Jordan Baker, Myrtle Wilson, George Wilson, Meyer Wolfsheim und Henry C. Gatz.

Analyse Englisch

Jetzt weißt du alles Wichtige über „The Great Gatsby“! Wie du bei der Analyse in Englisch vorgehst, erfährst du hier.

Zum Video: Analyse Englisch
Zum Video: Analyse Englisch

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .