Mathematische Grundlagen
Rechenregeln
 – Video

Das Kommutativgesetz regelt die Reihenfolge von Zahlen bei der Addition und Multiplikation. Viele Beispiele dazu findest du in unserem Video .

Was ist das Kommutativgesetz?

Das Kommutativgesetz (Vertauschungsgesetz) besagt, dass du die Reihenfolge der Zahlen bei einer Addition ( + ) oder einer Multiplikation ( ⋅ ) vertauschen kannst. Das Ergebnis verändert sich dabei nicht.

Kommutativgesetz der Addition:

                        a + b = b + a

Beispiel:     2 + 3 = 3 + 2

Wie du siehst, ist es egal in welcher Reihenfolge du die Zahlen addierst. Du bekommst immer 5 heraus.

Kommutativgesetz Addition
direkt ins Video springen
Kommutativgesetz Addition

Kommutativgesetz der Multiplikation:

Auch bei der Multiplikation ist die Reihenfolge der Zahlen egal.

                       ab = ba

Beispiel:     42 = 24

Achtung: Bei der Subtraktion ( – ) und der Division ( : ) gilt das Kommutativgesetz nicht!

Kommutativgesetz Addition

Das Kommutativgesetz der Addition besagt, dass du beim Plusrechnen die Summanden, also die Zahlen, die addiert ( + ) werden, beliebig vertauschen kannst.

a + b = b + a

Das Kommutativgesetz gilt auch bei der Addition von Brüchen, Variablen und negativen Zahlen.

  • Beispiel: Positive Zahlen

4 + 8 = 8 + 4

Es ist 4 + 8 = 12 und 8 + 4 = 12. Du bekommst beides mal 12 heraus. Die Reihenfolge der Zahlen beim Plusrechnen ist also egal.

  • Beispiel: Positive und negative Zahlen

5 + (- 3) = (- 3) + 5

Es ist 5 + (- 3) = 5 – 3 = 2 und (-3) + 5 = -3 + 5 = 2.

Achtung: Beachte hier die Vorzeichenregeln. Plus und Minus ergibt Minus.

  • Beispiel: Brüche

\textcolor{blue}{\frac{2}{3}}&+&\textcolor{red}{ \frac{8}{6}} &=&\textcolor{red}{\frac{8}{6}}&+& \textcolor{blue}{\frac{2}{3}}

Linke Seite:     \textcolor{blue}{\frac{2}{3}}&+&\textcolor{red}{ \frac{8}{6}} &=&\frac{2}{3}&+ &\frac{4}{3}& = &\frac{6}{3}&=&2

Rechte Seite:      \textcolor{red}{\frac{8}{6}}&+& \textcolor{blue}{\frac{2}{3}} &=&\frac{4}{3}&+ &\frac{2}{3}& = &\frac{6}{3}&=&2

Hinweis: Brüche addierst du, indem du sie auf einen Nenner bringst und anschließend die Zähler addierst.

  • Beispiel: Variablen

8a + 12a = 12a + 8a

Es ist 8a + 12a = 20a und 12a + 8a = 20a.

Kommutativgesetz Multiplikation

Das Kommutativgesetz der Multiplikation besagt, dass du beim Malrechnen die Reihenfolge der Zahlen vertauschen kannst, ohne dass sich das Ergebnis ändert.

ab = b

  • Beispiel: Positive Zahlen

23 = 32

Es ist 2 ⋅ 3 = 6 und 3 ⋅ 2 = 6. Du bekommst beides mal das gleiche Ergebnis 6 heraus. Du kannst also die Reihenfolge der Zahlen bei der Multiplikation beliebig vertauschen.

  • Beispiel: Negative Zahlen

(-7)(-3) = (-3)(-7)

Es ist (-7) ⋅ (-3) = 21 und (-3) ⋅ (-7) = 21.

Vorzeichenregeln:

( + ) ⋅ ( + ) = ( + )          ( – ) ⋅ ( – ) = ( + )

( + ) ⋅ ( – ) = ( – )           ( – ) ⋅ ( + ) = ( – )

  • Beispiel: Positive und negative Zahlen

8(-3) = (-3)8

Es ist 8 ⋅ (-3) = -24 und (-3) ⋅ 8 = -24.

  • Beispiel: Brüche

\textcolor{blue}{\frac{2}{3}}&\cdot&\textcolor{red}{\frac{8}{6}}& = &\textcolor{blue}{\frac{2}{3}}& \cdot &\textcolor{red}{\frac{4}{3}}& = &\frac{8}{9}

\textcolor{red}{\frac{8}{6}}&\cdot&\textcolor{blue}{\frac{2}{3}}& =&\textcolor{red}{\frac{4}{3}}&\cdot&\textcolor{blue}{\frac{2}{3}}& = &\frac{8}{9}

Hinweis: Brüche multiplizierst du, indem du Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner rechnest.

  • Beispiel: Variablen

2a5ab = 5ab2a

Linke Seite:    2a 5ab = 5 ⋅ 2 ⋅  a ⋅ a ⋅ b = 10a2b

Rechte Seite:    5ab2a = 5 ⋅  2 ⋅ a ⋅ a ⋅ b = 10a2b

Hinweis: Wenn Variablen häufiger vorkommen, hast du im Ergebnis eine Hochzahl (Exponent).

Kommutativgesetz: Subtraktion ( – ) und Divison ( : )

Bei Minus und Geteilt gilt das Kommutativgesetz nicht. Die Subtraktion und die Division sind nicht kommutativ. Du kannst die Zahlen also nicht vertauschen!

  • Beispiel: Subtraktion

3553

Linke Seite:     35 = -2

Rechte Seite:     53 = 2

Das kannst du dir an einem Zahlenstrahl klarmachen. Bei positiven Zahlen gehst du in Richtung des Zahlenstrahls, also nach rechts. Bei negativen Zahlen gehst du nach links.

Kommutativgesetz Subtraktion, Kommutativgesetz
direkt ins Video springen
Kommutativgesetz Subtraktion
  • Beispiel: Division

8 : 44 : 8

Linke Seite:     8 : 4 = 2

Rechte Seite:     4 : 8 = 0,5

Da die beiden Ergebnisse der linken und rechten Seite unterschiedlich sind, ist die Division nicht kommutativ.

Kommutativgesetz Aufgabe mit Lösung

Bestimme für die folgenden Aufgaben, ob die Ausdrücke kommutativ sind oder nicht und berechne das Ergebnis.

  1. ) 8 -2 =
  2. ) 7 + 5 =
  3. ) 3 ⋅ 4 =
  4. ) 12 : 3 =

Lösung:

  1. ) 8 – 2 = 6 nicht kommutativ, da 2 – 6 ≠ 6.
  2. ) 7 + 5 = 12 kommutativ, da auch 5 + 7 = 12.
  3. ) 3 ⋅ 4 = 12 kommutativ, da auch 4 ⋅ 3 = 12.
  4. ) 12 : 3 = 4 nicht kommutativ, da 3 : 12 ≠ 4.

Mathe Gesetze 

Neben dem Kommutativgesetz gibt es noch weitere Rechengesetze, die du kennen solltest: Das Assoziativgesetz und das Distributivgesetz . Du solltest alle drei unbedingt können, da sie in Mathe immer wieder vorkommen. Schau dir also am besten gleich unser Video zum Assoziativgesetz an!

Assoziativgesetz
Zum Video: Assoziativgesetz

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.