Textarten Deutsch

In diesem Beitrag erklären wir dir, was eine Rezension ist. Wir zeigen dir mit vielen Beispielen und Tipps, wie du eine gute Rezension schreiben kannst.

%Schaue dir am besten gleich unser Video dazu an. Hier findest du alles Infos kompakt für dich zusammengefasst!

Inhaltsübersicht

Was ist eine Rezension?

In einer Rezension beurteilt der Autor eine künstlerische Leistung, zum Beispiel ein Theaterstück, einen Film oder ein Buch. Die meisten Rezensionen erscheinen in der Zeitung oder im Internet.

Der Verfasser möchte seinen Lesern darin das Werk vorstellen und ihnen von seiner Meinung dazu berichten. Er schreibt, ob es ihm gefallen hat oder nicht, und begründet sein Urteil.

Wie schreibt man eine Rezension? 

Mit einer Rezension möchtest du deinen Leser über den Inhalt eines Werkes informieren und es bewerten. Eine Rezension besteht aus einer Überschrift und den Teilen Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Wir zeigen dir am Beispiel einer Buchrezension, wie du beim Schreiben vorgehst. Aber keine Sorge, Rezensionen von anderen Werken schreibst du nach dem gleichen Prinzip.

Rezension schreiben – Einleitung

Mit der Überschrift und dem ersten Satz willst du das Interesse deines Lesers wecken. In der Einleitung deiner Buchrezension solltest du außerdem alle wichtigen Fakten über das Werk nennen:

  • Titel: Wie heißt das Buch?
  • Autor: Wie heißt der Autor?
  • Erscheinungsdatum: Wann ist das Buch erschienen?
  • Verlag: Welcher Verlag hat das Buch veröffentlicht?
  • Umfang: Wie viele Seiten hat das Buch?
  • Genre: Ist das Buch ein Kinderbuch, ein Krimi, ein Roman, …?
  • Thema: Wovon handelt das Buch?

Rezension Beispiel – Einleitung: Der JugendromanTschick“ von Wolfgang Herrndorf ist ein Klassiker, der die Bezeichnung wirklich verdient. Das Buch ist am 17. September 2010 beim Rowohlt-Verlag erschienen und hat 256 Seiten. Es handelt von zwei Jungen, die mit einem gestohlenen Auto ein großes Abenteuer erleben.

Rezension schreiben – Hauptteil

Im Hauptteil gibst du zunächst einen Ausblick auf die Handlung, damit dein Leser weiß, worum es in dem Buch geht. Dabei ist es wichtig, dass du nicht zu viel verrätst! Dein Leser will es ja vielleicht noch selbst lesen, deswegen solltest du nicht schon die Spannung auflösen. Am besten stellst du alle wichtigen Figuren vor und welche Rolle sie im Buch spielen.

Dann kannst du auf deine Meinung zu dem Buch eingehen. Halte dich dabei an folgende Punkte:

  • Schreibstil des Autors: Wie ist das Buch geschrieben? Lässt es sich leicht lesen, oder fiel es dir schwer?
  • Spannung: Ist das Buch spannend oder eher langweilig? Warum?
  • Figuren: Wie haben dir die Figuren gefallen? Findest du sie sympathisch?
  • Thema: Wie wird das Thema des Buches umgesetzt? Ist die Handlung realistisch?

Rezension Beispiel – Hauptteil: „Tschick“ ist sehr lustig und überhaupt nicht langweilig. Das liegt vor allem an dem besonderen Schreibstil, mit dem die Hauptfigur Maik die Erlebnisse schildert. Er spricht eine zeitlose Jugendsprache und hat einen trockenen Humor. Dadurch wirkt das Erzählte sehr wirklichkeitsnah und man kann sich gut in Maik hineinversetzen.

Rezension schreiben – Schluss

Im Schluss ziehst du ein Fazit, also eine Schlussfolgerung. Darin schilderst du deinen Gesamteindruck von dem Buch. Du schreibst, ob du das Buch weiterempfehlen würdest oder eher nicht. Außerdem kannst du überlegen, wem das Buch gefallen könnte und ob du Bücher mit ähnlicher Handlung oder vergleichbarem Schreibstil kennst.

Rezension Beispiel – Schluss: Insgesamt erlebt man beim Lesen des Romans genauso ein Abenteuer wie Maik und Tschick. Die Geschichte ist abwechslungsreich, lustig und spannendwie „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“, nur in der heutigen ZeitDeshalb ist „Tschick“ absolut empfehlenswert für Leser ab 13 Jahre.

Rezension schreiben – Tipps

Abschließend findest du hier ein paar Tipps, wie deine Rezensionen noch besser werden:

  • Mache dir beim Lesen Notizen, damit du deine Ideen nicht vergisst.
  • Schreibe deine Rezension in der Gegenwart.
  • Baue ein bis zwei Zitate in deinen Text ein, damit dein Leser einen Vorgeschmack bekommt.
  • Begründe deine Meinung, sodass der Leser deinen Standpunkt nachvollziehen kann.
  • Nutze Humor, Ironie und rhetorische Mittel , um deine Rezension abwechslungsreich zu gestalten.

Auch in einem Kommentar gibst du deine eigene Meinung wieder. Tipps und Beispiele dazu findest du in unserem Beitrag . Also schau ihn dir am besten gleich an!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.