Literarische Werke
Werke des 19. Jahrhunderts
 – Video
Video anzeigen

Du suchst eine Zusammenfassung von „Der goldne Topf“? Dann bist du hier genau richtig. In unserem Beitrag%und Video stellen wir dir Inhalt, Figurenkonstellation und einige Interpretationsansätze vor.

Der goldne Topf – Übersicht

Das Werk „Der goldne Topf“ handelt von dem Studenten Anselmus, der sich in die Schlange Serpentina verliebt und dadurch Zutritt zu einer phantastischen Welt bekommt. 

  • Veröffentlichung: 1814
  • Autor: Ernst Theodor Amadeus (E. T. A.) Hoffmann
  • Gattung: Kunstmärchen
  • Epoche: Romantik
  • Hauptfiguren: Anselmus, Serpentina, Archivar Lindhorst, Konrektor Paulmann, Registrator Heerbrand, Veronika, Hexe
  • Gut zu wissen: Ein Kunstmärchen ist ein Märchen , das du einem bestimmten Autor zuordnen kannst.

Der goldne Topf – Inhaltsangabe

Der Student Anselmus verliebt sich in die Schlange Serpentina. Sie ist die Tochter von Archivar Lindhorst, für den Anselmus arbeitet. Serpentina liebt Anselmus ebenfalls, aber da ist sie nicht die einzige: auch Veronika möchte ihn als Partner. Veronika ist die Tochter von Paulmann, einem Freund von Anselmus. Veronika bittet eine Hexe um Hilfe und gemeinsam versuchen sie, Anselmus und Serpentina auseinanderzubringen.

Anselmus gerät in einen Konflikt mit sich selbst, da er sich nicht entscheiden kann, in welcher Welt er leben möchte: In der wundervollen, märchenhaften Welt, aus der Serpentina und ihr Vater stammen, oder in der normalen bürgerlichen Welt bei Veronika. Am Ende besiegt Lindhorst die Hexe und Anselmus lebt glücklich mit Serpentina zusammen.

Der goldne Topf – Figurenkonstellation

Hier siehst du alle wichtigen Figuren des Märchens und welche Beziehung sie zueinander haben.%</span><img class="alignnone" src="https://www.studyhelp.de/online-lernen/wp-content/uploads/2019/04/Personenkonstellation-Der-goldne-Topf.jpg" alt="Personenkonstellation Der goldne Topf" width="528" height="370" /><span style="color: #ff00ff;">Liebe Animation,</span> <span style="color: #ff00ff;">könnt ihr bitte so ein ähnliches Bild erstellen? Ganz wichtig ist, dass die Trennlinie in der Mitte mit drin ist und dass sie durch den Kasten mit "Anselmus" hindurchgeht. Und dass die beiden Hälften jeweils beschriftet sind, so wie ihr das links seht mit "bürgerliche Welt" und "märchenhafte Welt". Wenn ihre alle Kästen oberhalb der Linie in einer Farbe und die Kästen unterhalb in einer anderen machen könnt, wäre das auch cool und den Kasten mit "Anselmus" dann zweifarbig. Die Kästen "Registrator Heerbrand" und "Rauerin" könnt ihr rausnehmen und dementsprechend auch die Pfeile, die mit ihnen verbunden sind. Ansonsten könnt ihr die Pfeile zwischen den anderen Personen und die Beschriftungen genau so übernehmen, wie sie auf dem Bild sind. Ausnahmen sind: Schreibt bitte an den Pfeil von Veronika zu Anselmus "liebt" und den Pfeil zwischen Veronika und Serpentina und auch das "Konkurrentinnen" das da steht nehmt ihr bitte raus. Danke :) <strong>Bildbeschreibung:</strong> Der goldne Topf - Figurenkonstellation, <strong>Alt-Text:</strong> der goldene Topf Zusammenfassung, der goldene Topf Vigilien Zusammenfassung, ETA Hoffmann, der goldene Topf, E.T.A. Hoffmann, E. T. A. Hoffmann, goldener Topf, der goldene Topf Figurenkonstellation, der goldne Topf Figurenkonstellation

Du kannst die Figuren jeweils der bürgerlichen oder der märchenhaften Welt zuteilen. Nur Anselmus steht zwischen den beiden Welten.

Anselmus

  • tollpatschiger Student
  • ist zwischen den Welten hin- und hergerissen
  • verliebt in Serpentina
  • arbeitet als Kopierer für Lindhorst

Märchenhafte Welt

Archivarius Lindhorst

  • verblüfft mit seinem Wissen über das Phantastische
  • gilt als wunderlicher alter Mann
  • besitzt den goldenen Topf
  • stammt aus Atlantis

Serpentina

  • verführerisch und geheimnisvoll
  • Lindhorsts Tochter
  • ist eine Schlange
  • verliebt in Anselmus, bleibt ihm trotz Veronika treu

Hexe

  • hat typische Eigenschaften einer Märchenhexe
  • sagt Anselmus auf mysteriöse Weise seine Zukunft voraus
  • verbündet sich mit Veronika
  • will den goldenen Topf stehlen und wird von Lindhorst besiegt

Bürgerliche Welt

Konrektor Paulmann

  • Freund von Anselmus
  • Spießbürger
  • gebildet, hat Sinn für Kultur
  • unterstellt Anselmus einen Pakt mit dem Teufel

Veronika

  • attraktiv und sympathisch
  • ist in Anselmus verliebt
  • bittet die Hexe um einen Liebeszauber
  • heiratet Heerbrand

Registrator Heerbrand

  • ehrgeizig, strebt nach beruflichem Erfolg
  • vermittelt Anselmus die Arbeit bei Lindhorst
  • hält Lindhorst für verrückt
  • fühlt sich wohl in bürgerlicher Welt

Der goldne Topf – Zusammenfassung

„Der goldne Topf“ ist im Gegensatz zu anderen Werken der Epik nicht in Kapitel eingeteilt, sondern in sogenannte Vigilien. Das Wort Vigilie kommt aus dem Lateinischen und bedeutet auf Deutsch „Nachtwache“. Das lässt darauf schließen, dass der fiktive Erzähler , der die Geschichte vom goldenen Topf erzählt bzw. aufschreibt, nachts arbeitet. 

Die Handlung beginnt an einem Himmelfahrtstag in Dresden, also an einem Tag im Mai und erstreckt sich über ein knappes Jahr. Außerdem spielt das Märchen in der Zeit, in der erschienen ist, also um das Jahr 1813/1814.

1. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Die Geschichte beginnt damit, dass der Student Anselmus auf dem Markt versehentlich den Korb einer Apfelhändlerin umstößt. Obwohl Anselmus für den Schaden bezahlt, beschimpft und verflucht ihn die alte Frau und sagt ihm einen mysteriösen „Fall ins Kristall“ voraus. Anselmus weiß nicht, was das bedeutet.

Er setzt sich später unter einen Baum am Ufer der Elbe und denkt darüber nach, wie tollpatschig und unglücklich er oft ist. Plötzlich hört er Stimmen aus der Baumkrone über ihm, wo schließlich drei Schlangen erscheinen. Anselmus verliebt sich in eine der Schlangen.

2. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Anselmus trifft seinen Freund, den Konrektor (= stellvertretender Leiter einer Schule) Paulmann, um mit ihm eine Bootsfahrt zu unternehmen. Ebenfalls dabei sind Paulmanns Tochter Veronika und Heerbrand, der Registrator (= Beamtenberuf in einer Kanzlei). Während der Fahrt glaubt Anselmus, eine der Schlangen im Wasser zu sehen. Er versucht von Bord zu springen, weil er zu ihr möchte. Die anderen können ihn aber zurückhalten.

Außerdem bietet Paulmann Anselmus eine Arbeit als Kopierer an. Er soll für den Archivar Lindhorst alte Schriftstücke handschriftlich kopieren. Am nächsten Tag will Anselmus den Archivar Lindhorst besuchen, um sich die Arbeit anzusehen. An Lindhorsts Tür aber erscheint plötzlich das Gesicht der Apfelverkäuferin im Türklopfer und Anselmus wird vor Schreck ohnmächtig.

3. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Nach diesem Vorfall traut sich Anselmus nicht mehr zum Haus von Lindhorst. Der Student trifft sich daraufhin mit Lindhorst in einem Kaffeehaus. Dort erzählt ihm der Archivar eine Geschichte von seiner Familie, die im Reich Atlantis spielt und in der magische Wesen vorkommen. Obwohl die Erzählung Lindhorsts wie eine Fantasiegeschichte erscheint, glaubt Anselmus dem Archivar jedes Wort. 

4. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Seit dem Gespräch im Kaffeehaus fühlt sich Anselmus der Wirklichkeit fremd. Er denkt ständig an die Schlange, in die er sich verliebt hat. Eines Tages begegnet er Lindhorst am Flussufer und erzählt ihm von dem Erlebnis mit den Schlangen. Lindhorst offenbart ihm daraufhin, dass es sich bei den Schlangen um seine Töchter handle. Die Schlange, in die sich Anselmus verliebt hat, heiße Serpentina

Schließlich nimmt Anselmus doch noch die Kopiertätigkeit bei Lindhorst auf. So hat er die Möglichkeit, Serpentina oft zu sehen. Der Archivar gibt ihm außerdem eine mysteriöse Flüssigkeit, mit der er sich vor der alten Apfelverkäuferin schützen kann.

5. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Es stellt sich heraus, dass sich Veronika, Paulmanns Tochter, in Anselmus verliebt hat. Sie lässt sich von einer Wahrsagerin die Zukunft voraussagen. Die Wahrsagerin entpuppt sich als eine Hexe, die ihre Gestalt verändern kann: Manchmal tritt sie als Wahrsagerin auf, manchmal als alte Apfelverkäuferin. Sie erzählt Veronika, Anselmus habe sich in Serpentina verliebt. Veronika und die Hexe versuchen durch Zauberei, die Liebe der beiden zu zerstören.

6. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Dank der mysteriösen Flüssigkeit gelingt es Anselmus, das Haus von Lindhorst zu betreten und am Türklopfer vorbeizukommen. Im Haus passieren merkwürdige Dinge: Zum Beispiel findet Anselmus in einem blauen Saal einen goldenen Topf. Darin schwirren wundersame Traumbilder und optische Täuschungen umher, von denen Anselmus unglaublich fasziniert ist. Lindhorst sagt, der Topf sei Serpentinas Mitgift. Sie dürfe ihn also mit in die Ehe bringen, sollten sie und Anselmus heiraten.

Anselmus beginnt seinen Dienst als Kopierer und schreibt fremdsprachige Texte ab, die er nicht versteht. Er fühlt sich bei seiner Arbeit wie im Rausch und die Liebe zu Serpentina treibt ihn an. 

7. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Veronika ist blind vor Liebe zu Anselmus und vertraut der Hexe. Zusammen vollführen sich ein nächtliches magisches Ritual außerhalb der Stadt. Veronika wird dabei ohnmächtig und erwacht am nächsten Tag zuhause in ihrem Bett. Sie trägt nun einen kleinen Spiegel um den Hals. Damit kann sie Anselmus beobachten kann, wo auch immer er gerade ist.

8. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Eines Tages besucht Serpentina Anselmus bei der Arbeit bei Lindhorst. Sie erzählt ihm, ihr Vater sei ein Salamander, der ursprünglich aus Atlantis stamme. Für ein begangenes Unrecht sei er in einen Menschen verwandelt und von dort verstoßen worden. Der Archivar hat die Möglichkeit nach Atlantis zurückzukehren, aber nur unter der Bedingung zuerst seine drei Töchter zu verheiraten.

9. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Als Anselmus wieder einmal bei Paulmann zu Besuch ist, wirft er einen Blick in Veronikas Zauberspiegel. Er glaubt darin zu sehen, dass er sich den ganzen Zauber rund um Serpentina und ihre Heimat Atlantis nur eingebildet hat. Anselmus verliebt sich schließlich in Veronika.

Erneut bei der Arbeit ist er hin- und hergerissen zwischen Fantasie und Realität. Es fällt ihm schwer, einen klaren Gedanken zu fassen. Anselmus ist unkonzentriert und tropft aus Versehen Tinte auf ein Schriftstück, das er gerade kopiert. Daraufhin wird er ohnmächtig und erwacht in einer Kristallflasche wieder. Der „Fall ins Kristall“, der ihm die Hexe vorhergesagt hat, bewahrheitet sich also.

10. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Die Hexe erscheint und versucht, den goldenen Topf mit den Traumbildern zu stehlen. Lindhorst und die Hexe kämpfen gegeneinander. Am Ende gewinnt Lindhorst und befreit Anselmus aus der Flasche. Anselmus fühlt sich schuldig, da er sich von Serpentina abgewandt hat, doch er ist sich am Ende sicher, dass er nur sie liebt und nicht Veronika.

11. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

Nach einem Zeitsprung von einigen Monaten stellt sich heraus, dass Anselmus seit längerem verschwunden ist. Konrektor Paulmann ist froh darüber, denn er ist sich sicher, Anselmus hätte einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Für Veronika ist Anselmus vergessen und sie heiratet den Registrator Heerbrand.

12. Vigilie – Der goldne Topf Zusammenfassung

In der letzten Vigilie erscheint der Erzähler des Märchens. Er befürchtet, es nicht zu Ende schreiben zu können. Lindhorst ermöglicht dem Erzähler eine Vision, die ihm zeigt, wie die Geschichte von Anselmus ausgegangen ist: Er übt nun den Beruf des Dichters aus und lebt gemeinsam mit Serpentina in Atlantis.

Der goldne Topf – Interpretation

Für den „goldnen Topf“ findest du verschiedene Interpretationsansätze. Einige von ihnen wollen wir dir vorstellen. 

Der Student Anselmus ist hin- und hergerissen zwischen der Welt des Phantastischen und Wunderbaren und der Alltagsrealität, entscheidet sich aber letztendlich für Serpentina, also für das Phantastische. Das lässt sich als Metapher , also als ein bildhafter Vergleich für die Poesie (Dichtkunst) deuten. Durch sie können Menschen dem Alltagsgeschehen entfliehen und in eine phantastische Welt eintauchen.

Aus der Situation des Erzählers lässt sich außerdem auf das Leben des Autors E. T. A. Hoffmann schließen. Genau wie der Erzähler arbeitete Hoffmann hauptsächlich nachts an seinen Werken und ging tagsüber seinem Beruf als Beamter nach. Auch hier, in Hoffmanns realem Leben, lässt sich der Gegensatz zwischen der Alltagsrealität und dem Phantastischem erkennen: Während er tagsüber ein bürgerliches Leben führt und einer geregelten Arbeit nachgeht, widmet er sich in der Nacht dem Phantastischen in seinen Erzählungen.

Hoffmanns Werk ist ein typischer Vertreter der romantischen Literatur, da es die Suche nach einem Rückzugsort darstellt: Anselmus merkt, dass er sich in der realen, bürgerlichen Welt nicht wohlfühlt. Er findet Erfüllung im Phantastischen, angetrieben von der Liebe zu Serpentina. Das Märchen konzentriert sich auf Anselmus‘ Gefühle und zeigt seinen inneren Konflikt, denn er ist hin- und hergerissen zwischen den beiden Welten.

Der goldne Topf – Zeitgeschichtliche Einordnung

Diese Zweiteilung der Welt in Realität und Fantasie ist ein typisches Merkmal der Romantik. Darunter verstehst du die Literatur- und Kunstepoche zwischen 1795 und 1840. Die Menschen zu der Zeit hatten mit großen gesellschaftlichen und politischen Veränderungen zu kämpfen, wie zum Beispiel mit der Französischen Revolution. Durch die Industrialisierung wuchsen außerdem die Städte immer weiter an und waren geprägt von zunehmender Armut sowie dem Schmutz und Lärm der Fabriken. 

Die Menschen sehnten sich nach einem Rückzugsort aus ihrer immer bedrohlicher wirkenden Umwelt. So geht es in romantischer Literatur meist um das Innere, also um Gefühle und subjektive Wahrnehmungen, sowie um den Bezug zu Natur. Die Romantiker beschäftigten sich zudem mit fantasievollen Traumwelten, Mythen und Märchen — und hier kommen Geschichten wie „Der goldne Topf“ ins Spiel.

Interpretation 

Jetzt weißt du, worum es in „Der goldne Topf“ geht und welche Figuren darin vorkommen. Wenn du noch genauer wissen willst, wie du das Werk interpretieren kannst, dann schau gleich bei unserem Beitrag zur Interpretation des Werks vorbei.%Verweis Thumbnail

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.