Literarische Werke
Werke des 20. Jahrhunderts
 – Video

Literarische Werke
Werke des 20. Jahrhunderts

Video anzeigen

Du möchtest wissen, wie du die „Schachnovelle“ von Stefan Zweig interpretieren könntest? Dann bist du hier genau richtig, denn wir stellen dir im Beitrag% und in unserem Video verschiedene Ansätze vor!

Schachnovelle – Interpretation

In Stefan Zweigs „Schachnovelle“ dreht sich die ganze Handlung um mehrere Schachspiele an Bord eines Passagierschiffs in den 1930er Jahren. Im Zentrum der Novelle stehen die psychologischen Folgen für die Opfer des Nationalsozialismus . Dr. B steht stellvertretend für diese Verfolgten, da er durch Isolationshaft eine psychische Erkrankung entwickelt hat. Er wird geistlosen und machtgierigen Charakteren wie Mirko Czentovic und McConnor gegenübergestellt, welche die Ideale der Nazis verkörpern.

Die „Schachnovelle“ enthält autobiografische Züge, da Stefan Zweig selbst als österreichischer Jude vor den Nazis ins Exil geflohen war.

Einen ausführlichen Überblick über den Inhalt der „Schachnovelle“ erhältst du in diesem Video !

Opfer des Nationalsozialismus – Schachnovelle Interpretation

Die „Schachnovelle“ stellt anhand der Psychologie ihrer Charaktere verschiedene Menschenbilder dar, die zu Zeiten des Nationalsozialismus aufeinander getroffen sind. Durch die Figur des Dr. B kritisiert Zweig die grausamen Foltermethoden der Nazis an Andersdenkenden. Dr. B steht stellvertretend für alle Menschen, die im Naziregime verfolgt wurden und leiden mussten, wie Stefan Zweig selbst.

Dr. B ist Anwalt und kann als Vertreter des Humanismus verstanden werden: Er ist gebildet und glaubt an das Gute im Menschen. Das macht ihn in den Augen der Nationalsozialisten zu einer Bedrohung und so wird er zum politisch Verfolgten.

Die Isolationshaft der Nazis ruft in Dr. B eine psychische Erkrankung hervor, die sich in einer Persönlichkeitsstörung zeigt. Aus Einsamkeit und geistiger Unterforderung hat er keine andere Wahl, als sich ins Schachspielen hineinzusteigern. Er bringt sich das Schachspielen bei, um nicht verrückt zu werden; später aber entwickelt er wahnhafte Züge deswegen. Schließlich beginnt er, im Kopf gegen sich selbst zu spielen. Da er ständig zwei Rollen übernehmen muss — schwarz oder weiß und Gewinner oder Verlierer — entwickelt er eine gespaltene Persönlichkeit. An dieser zerbricht er beinahe, als er an Bord gegen Mirko spielt.

Wie wichtig die zeitgeschichtliche Kritik für den Autor ist, erkennst du auch am Aufbau der Novelle: Die eigentliche Handlung ist Dr. Bs Bericht. Er wird ausführlich dargestellt und die Erzählperspektive wechselt. Du bezeichnest eine solche eingebettete Geschichte auch als Binnenhandlung. Die Erzählung um die Binnenhandlung herum, in diesem Fall die Ereignisse auf dem Schiff, nennst du Rahmenhandlung.

Schon gewusst? Die Gliederung in Rahmen- und Binnenerzählung ist ganz typisch für Novellen. Weitere Merkmale einer Novelle zeigen wir dir in diesem Video !

Verkörperung des Nationalsozialismus – Schachnovelle Interpretation

Während an Dr. B die Grausamkeiten des Naziregimes dargestellt werden, verkörpern der Schachweltmeister Mirko Czentovic und der Ölmillionär McConnor Werte des Nationalsozialismus:

  • Mirko wird im Buch als ungebildet und primitiv dargestellt. Sein einziges Talent ist das Schachspielen. Allerdings ist seine Spielweise kalt und mechanisch, ohne jegliche Freude am Spiel selbst. Ihm geht es rein ums Gewinnen. Dabei ist er menschenverachtend und arrogant. Er geht sogar so weit, Dr. B psychisch unter Druck zu setzten, nur um nicht gegen ihn zu verlieren. Diese Vorgehensweisen erinnern stark an die Methoden der Nationalsozialisten, die Dr. B quälten.

  • Der Ölmillionär McConnor ist davon besessen, gegen Mirko zu spielen und zu gewinnen. Dabei geht es ihm nur darum, seine eigene Machtposition zu demonstrieren. Dieser Fokus auf den eigenen Sieg war eine große Motivation für die Nazis.

Schachspielen als Symbol – Schachnovelle Interpretation

Im Zentrum der Schachnovelle steht das Schachspielen selbst. Für jeden der Charaktere bedeutet das Schach etwas völlig anderes. Durch das Strategiespiel werden auch abstrakte, also nicht leicht verständliche, Konzepte dargestellt. Deshalb ist das Schachspielen ein wichtiges Symbol innerhalb der „Schachnovelle“.

  • Für Mirko ist Schach die einzige Möglichkeit, Ruhm und Anerkennung zu erlangen. Ansonsten ist er ungebildet und hat keinen Platz in der Gesellschaft. Ihm geht es nicht um die Freude am Spiel, sondern um den Sieg.

  • McConnor sieht im Schachspielen die Chance, seine eigene Macht unter Beweis zu stellen. Deshalb möchte er gegen den Weltmeister antreten. Auch ihm geht es nur ums Gewinnen.

  • Im Fall von Dr. B ist Schach eine Auseinandersetzung mit der Folter der Nazis. Erst in der Isolationshaft hat er sich sein Talent notgedrungen angeeignet. Die geistige Beschäftigung hat ihm anfangs dabei geholfen, nicht verrückt zu werden. Dank seines Zusammenbruchs wird er in die Freiheit entlassen, muss aber sein Leben lang die psychischen Folgen tragen.

Autobiografischer Bezug – Schachnovelle Interpretation

Stefan Zweig hat viele seiner eigenen Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus in der „Schachnovelle“ verarbeitet. Als er die Novelle Ende 1941 verfasst hat, befand er sich im Exil. Er war zuerst nach England und dann nach Brasilien geflohen, als die Nazis 1938 die Macht in Österreich an sich gerissen hatten. Als Jude musste er nicht nur um seinen Beruf, sondern auch um sein Leben fürchten. Zwar wurde er nicht wie Dr. B gequält, aber er wusste, was es bedeutet, durch Terror aus seiner Heimat vertrieben zu werden. Auch er hatte sich mit einem Schachbuch beschäftigt, um sich die Zeit zu vertreiben.

Die Einsamkeit und Machtlosigkeit, die Zweig gefühlt haben muss, zeigt sich auch in der „Schachnovelle“. Der Hauptcharakter Dr. B hat sich nie wieder von der Isolationshaft vollständig erholt und am Ende bleibt ihm keine andere Wahl, als aufzugeben. Kurz nachdem Stefan Zweig die „Schachnovelle“ fertiggestellt hatte, nahm er sich selbst das Leben.

Exilliteratur

Die „Schachnovelle“ gilt als ein bekanntes Werk der Exilliteratur. In dieser Epoche findest du Bücher von andersdenkenden Autoren, die während des Nationalsozialismus ihre Heimat aus Angst verlassen mussten. Alles, was du über die Exilliteratur wissen musst, erfährst du in diesem Video ! %Verweis Thumbnail Exilliteratur

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.