Literarische Werke
Werke des 20. Jahrhunderts
 – Video
Video anzeigen

Worum geht es in Hesses Roman „Der Steppenwolf“? In diesem Beitrag%und in unserem Video findest du eine „Steppenwolf“ Zusammenfassung und erfährst alles, was du über das Werk wissen musst.

Der Steppenwolf – Übersicht

„Der Steppenwolf“ erzählt die Geschichte eines Mannes namens Harry Haller, der Schwierigkeiten damit hat, seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Er fühlt sich halb als Mensch und halb als Wolf. Einerseits führt er ein bürgerliches Leben, ist sehr gebildet und interessiert sich für Literatur und Musik. Andererseits ist er ein Einzelgänger und Außenseiter und verachtet die spießige, bürgerliche Welt.

  • Veröffentlichung: 1927
  • Autor: Hermann Hesse
  • Gattung: Roman
  • Epochen/Strömungen: Moderne , Expressionismus , Neuromantik , Neue Sachlichkeit
  • Hauptfiguren: Harry Haller, Hermine, Maria, Pablo
  • Gut zu wissen: Die Einordnung in eine bestimmte Literaturepoche ist nicht ganz einfach, denn „Der Steppenwolf“ weist Merkmale verschiedener Epochen und Strömungen auf.

Der Steppenwolf – Inhaltsangabe

Der Außenseiter Harry Haller befindet sich in einer Sinnkrise. Er fühlt sich einerseits wie ein Mensch, der sein Zuhause in der bürgerlichen Welt voller Ordnung, Sauberkeit und Disziplin hat. Andererseits fühlt er sich wie ein wildes Tier, wie ein Wolf, der seinen natürlichen Instinkten und Trieben nachgeht.

Als Haller ein Buch mit dem Titel „Tractat vom Steppenwolf“ in die Hand bekommt, nimmt sein Leben eine Wendung. Er lernt neue Freunde kennen, wie die Prostituierte Hermine und den Saxophonspieler Pablo. Durch einen Besuch im „magischen Theater“ erkennt Haller, dass jeder Mensch viele verschiedene Persönlichkeitsmerkmale hat und er selbst viel mehr ist als nur Mensch und Wolf. 

Schon gewusst? Ein Traktat ist eine literarische Gattung, die sich mit einem philosophischen, kulturellen, politischen oder wissenschaftlichen Thema befasst.

Der Steppenwolf – Figurenkonstellation

Hier siehst du die wichtigsten Figuren des Romans und welche Beziehung sie zueinander haben.%Hallo liebe Animation, könnt ihr hier bitte eine Figurenkonstellation einfügen? :) In der Mitte ist Harry Haller und außen rum die anderen Figuren. Bei Haller könnt ihr "gebildet" hinschreiben, von ihm geht dann ein Pfeil zu Hermine, der von Hermine zu Harry zeigt und mit "bringt Tanzen bei" beschriftet ist. Bei Hermine steht "Freundin". Zwischen Maria und Hermine ist ein Pfeil, der in beide Richtungen zeigt mit "Kolleginnen" und bei Maria steht "Liebesbeziehung". Bei Pablo steht "Besitzer des magischen Theaters" und von Harry geht ein Pfeil in Richtung Pablo mit "zunächst herablassend". Zwischen Maria und Pablo und Hermine und Pablo ist jeweils ein Pfeil, der in beide Richtungen zeigt mit "befreundet". <strong>Bildbeschreibung:</strong> Der Steppenwolf - Figurenkonstellation, <strong>Alt-Text:</strong> Der Steppenwolf Figurenkonstellation, Steppenwolf, Steppenwolf Zusammenfassung, Hermann Hesse Steppenwolf, Autor von Steppenwolf, Figurenkonstellation Steppenwolf

Harry Haller

  • etwa 50 Jahre alt
  • gebildet, intelligent, überheblich
  • zerrissen und melancholisch
  • lebt allein, nachdem er von seiner Frau verlassen wurde
  • fühlt sich als Mensch und Wolf zugleich
  • raucht und trinkt viel und gerne

Hermine

  • Prostituierte
  • offen, leidenschaftlich und lebensfroh
  • bring Harry Haller das Tanzen bei
  • wird von Harry ermordet
    → es wird allerdings nicht klar, ob sie tatsächlich stirbt, oder ob sich Haller den Mord im Drogenrausch nur einbildet.

Maria

  • Prosituierte
  • laut Harry oberflächlich und ungebildet
  • Freundin von Hermine
  • führt eine Liebesbeziehung mit Harry

Pablo

  • Jazzmusiker und Saxophonist 
  • attraktiv und temperamentvoll 
  • laut Harry ungebildet
  • Inhaber des „magischen Theaters“ — das ist ein wundersamer Ort, den Harry im Drogenrausch erkundet und sich dort selbst besser kennenlernt

Der Steppenwolf – Zusammenfassung

„Der Steppenwolf“ ist in vier Teile aufgeteilt, wovon „Harry Hallers Aufzeichnungen“ den größten Teil des Romans bilden. Die Handlung spielt in den 1920er Jahren in einer Stadt in der Schweiz, womöglich in Basel oder Zürich

Der Steppenwolf – Zusammenfassung: Vorwort des Herausgeber

Der Roman beginnt mit einem Vorwort des Herausgebers, nämlich dem Neffen von Harry Hallers Vermieterin. Er lebte ein knappes Jahr im selben Haus wie Haller und beschreibt ihn als einen einsamen Menschen, der sich am liebsten mit seinen Büchern beschäftigt und viel raucht und trinkt. Auch erfährst du hier bereits, dass Haller sich schwer damit tut, einen Zugang zur bürgerlichen Welt zu finden und sich selbst als Steppenwolf bezeichnet. 

Als Harry Haller eines Tages spurlos verschwindet, findet der Herausgeber ein Manuskript, das er schließlich veröffentlicht. Für ihn ergänzen Hallers Aufzeichnungen den Eindruck, den der gebildete und vereinsamte Mann bei ihm hinterlassen hat. 

Der Steppenwolf – Zusammenfassung: Harry Hallers Aufzeichnungen I

Nachdem ihn seine Frau verlassen hat, lebt Haller allein und abgeschottet von der Welt und dem bürgerlichen Leben. Er erachtet sein Dasein als trostlos und verliert zunehmend seine Lebensfreude. Das einzige, was ihn glücklich macht, ist die Kunst: Er sucht Zuflucht in den Büchern großer Dichter, wie beispielsweise Goethe, oder in der klassischen Musik von Händel oder Mozart. Andererseits hasst er moderne Unterhaltung wie Tanzveranstaltungen und Jazzmusik. Nur nachts verlässt Haller seine Wohnung und betrinkt sich im Wirtshaus.

Als er eines Nachts durch die Straßen läuft, fällt ihm an einem Haus eine Leuchtreklame, also eine Art beleuchtetes Werbeplakat, auf. Darauf sind folgende Worte zu sehen: „Magisches Theater — Eintritt nicht für jedermann — nur für Verrückte!“ Nach wenigen Sekunden verschwindet die Schrift und Haller bleibt verwirrt zurück. Wenig später drückt ihm jemand ein Büchlein mit dem Titel „Tractat vom Steppenwolf“ in die Hand.

Der Steppenwolf – Zusammenfassung: Tractat vom Steppenwolf

Zurück in seiner Wohnung, beginnt Haller, das „Tractat vom Steppenwolf“ zu lesen. Es handelt von einem Mann namens Harry, der sich selbst auch „Steppenwolf“ nennt. Denn er hat zwei „Seelenteile“, die stets miteinander in Konflikt stehen. Zum einen sehnt er sich nach der Sicherheit und der Geborgenheit, die die bürgerliche Welt ihm bieten. Andererseits ist er abenteuerlustig und wild und möchte seinen Trieben und Instinkten folgen.

Der Harry im Traktat denkt ständig daran, sich umzubringen und betrachtet den Selbstmord als einen Notausgang aus seiner Situation, der ihm zu jeder Zeit offen steht. Das Traktat schlägt aber noch weitere Auswege vor: Der Steppenwolf könnte versuchen, sich auf die bürgerliche Welt einzulassen und dort sein Glück zu finden. Er könnte aber auch seine Andersartigkeit akzeptieren und lernen, das Ganze mit Humor zu nehmen.

Der Steppenwolf – Zusammenfassung: Harry Hallers Aufzeichnungen II

Haller erkennt sich selbst im „Tractat vom Steppenwolf“ wieder und ist schockiert, wie sehr sich sein Leben mit dem des Harry aus dem Traktat überschneidet. Er nimmt sich vor, bei der nächsten Gelegenheit Selbstmord zu begehen und somit den Notausgang zu nehmen, von dem im Traktat die Rede ist. Einige Tage später lernt Haller in einem Wirtshaus die Prostituierte Hermine kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut und Hermine möchte ihm beibringen, das Leben zu genießen. Durch sie lernt Haller auch die Prostituierte Maria und den Jazzmusiker Pablo kennen. Haller ist fasziniert davon, wie unbeschwert und leicht seine drei neuen Freunde das Leben nehmen. Doch auf der anderen Seite verachtet er sie für ihren fehlenden Sinn für Kultur.

Hermine bringt Haller das Tanzen bei. Sie besuchen Tanzlokale und schließlich auch einen Maskenball. Maria und Haller beginnen eine Liebesbeziehung und Haller taucht immer tiefer in die Welt seiner neuen Freunde ein. Eines Tages lädt Pablo die beiden Frauen und Haller in sein „magisches Theater“ ein, wo Haller das Lachen lernen soll, um so den Steppenwolf in sich zu töten. Das Theater besteht aus einem Raum mit sechs Türen. Haller, Pablo, Hermine und Maria konsumieren die Droge Opium und in seinem Drogenrausch erkundet Haller die Räume hinter den sechs Türen. Dort schießt er mit einem Jugendfreund auf Autos, spielt Schach und sieht sich eine Wolfdressur an, bei der ein Wolf einen Dompteur dressiert.

Im letzten Raum sieht Haller in einem großen Spiegel den Verlauf seines bisherigen Lebens. Vieles von dem, was der Spiegel ihm zeigt, gefällt ihm nicht. Er entdeckt schließlich Pablo und Hermine, die nackt und erschöpft vom Liebesspiel eingeschlafen sind. Haller findet ein Messer in seiner Tasche und ersticht Hermine. Plötzlich betritt Wolfgang Amadeus Mozart den Raum — der eigentlich schon lange tot ist — und er hat ein Radio dabei. Dort läuft Musik von Händel, die allerdings mit Störgeräuschen durchsetzt ist. Haller ist entsetzt über die Qualität der Musik. Mozart beruhigt ihn und rät, er solle nicht alles immer so ernst nehmen und endlich das Lachen lernen. 

Als der Drogenrausch nachlässt, kommt Haller zu sich und entdeckt Pablo, der Mozarts Worte noch einmal wiederholt. Haller beschließt, den Rat der beiden zu befolgen und das Lachen zu lernen.

Der Steppenwolf – Interpretation

Neben einer „Steppenwolf“ Zusammenfassung ist es auch wichtig, einige Interpretationsansätze für das Werk zu kennen. Du kannst folgende Punkte interpretieren:

  • die Bedeutung des magischen Theaters
  • das Spiegelmotiv
  • das Wolfsmotiv

Durch die Erlebnisse im „magischen Theater“ lernt Haller, dass er nicht nur aus zwei „Seelenteilen“ besteht, also nicht nur Mensch und Wolf ist — er ist noch viel mehr. Jeder Mensch hat viele verschiedene Eigenschaften, Interessen und Gefühle, die viel zu komplex sind, um sie in „menschlich“ und „wölfisch“ einzuteilen. Haller geht im „magischen Theater“ durch unterschiedliche Türen, hinter denen er Charakterzüge und Eigenschaften von sich selbst sieht, die er bisher immer ignoriert hat oder nicht wahrhaben wollte. 

Als weiteren Punkt kannst du das Spiegelmotiv im Roman interpretieren. An mehreren Stellen tauchen Spiegel und Spiegelungen auf. So zum Beispiel, als Haller das erste Mal die Leuchtreklame für das „magische Theater“ sieht, denn diese spiegelt sich im nassen Asphalt. Auch Pablo lässt ihn zweimal in einen kleinen Taschenspiegel blicken und Haller erkennt darin den Menschen und den Wolf in sich, die gegeneinander kämpfen. 

Haller vergleicht sich mit dem Wolf, denn der Wolf hat den Ruf eines nachtaktiven, unzähmbaren Einzelgängers, der sich bei Einbruch der Dunkelheit auf die Jagd begibt. Auch Haller ist stets allein unterwegs, fernab des bürgerlichen Trubels, und verlässt ebenfalls nur nachts sein Zuhause, um Wirtshäuser zu besuchen. 

Der Steppenwolf – Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Die Zeit, in der „Der Steppenwolf“ erschien, war geprägt von politischen und kulturellen Umbrüchen und Neuerungen. Nach dem Ersten Weltkrieg sehnten sich die Menschen nach Unterhaltung und Konsum, fernab von den Entbehrungen und Schrecken der Kriegsjahre. In den sogenannten „Goldenen Zwanzigern“ gab es die ersten Kinos, viele Bars, Kneipen und Tanzlokale wurden eröffnet und Unterhaltungsformen wie das Radio oder Jazzmusik fanden ihren Weg aus den USA nach Europa. Harry Haller fühlt sich in genau dieser chaotischen Zeit verloren, er kann sich nicht wiederfinden in all den neuen Entwicklungen und Trends. Hier greift Hesse ein zentrales Motiv der Neuen Sachlichkeit auf: Die Zeit zwischen den Kriegen war geprägt von Reizüberflutungen und Massenunterhaltung, in der sich der Mensch als Individuum schwer tat, seinen Platz zu finden.

Allerdings finden sich auch Merkmale anderer Strömungen und Epochen im „Steppenwolf“ wieder. Zum einen gibt es das Großstadtmotiv, das Teil expressionistischer Literatur ist. Zum anderen finden sich auch romantische Motive, wie zum Beispiel Magie und die Verschmelzung von Traum und Wirklichkeit. Als Leser weißt du nie, was wirklich real ist und was nicht. So wird auch nie geklärt, ob Haller Hermine tatsächlich umgebracht hat oder ob es nur Einbildung war. Die Strömung, die sich in den 1920er Jahren mit romantischen Themen beschäftigte, nennst du auch Neuromantik.

Der Steppenwolf – Interpretation

Jetzt weißt du, worum es in Hermann Hesse — „Steppenwolf“ geht. Wenn du wissen willst, wie du das Werk interpretieren kannst, dann schau bei unserem Interpretationsbeitrag vorbei.%Verweis Thumbnail

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.