Literarische Werke
Nathan der Weise
 – Video
Video anzeigen

Du willst wissen, wie du Nathan aus Lessings Drama „Nathan der Weise“ charakterisieren kannst? In unserem Beitrag%und Video erklären wir dir, wie du dabei vorgehst und zeigen dir eine Charakterisierung für Nathan.

Nathan der Weise – Charakterisierung: Übersicht

Bei einer Charakterisierung beschreibst du eine fiktive, also erfundene Figur, genau. Nathan ist die Hauptfigur und der Namensgeber von Lessings berühmtem Drama aus dem Jahr 1779: „Nathan der Weise“. Nathan ist ein reicher jüdischer Geschäftsmann aus Jerusalem, der für seine Toleranz und Vernunft bekannt ist.

Wenn du genauer wissen willst, um was es in „Nathan der Weise“ geht, dann schau dir unsere Zusammenfassung des Werks an.

Nathan der Weise – Charakterisierung: implizit vs. explizit 

Wenn du eine Figur aus einem Werk charakterisierst, dann unterscheidest du zwischen der expliziten (direkten) Charakterisierung und der impliziten (indirekten) Charakterisierung. Zur expliziten Charakterisierung zählst du Eigenschaften, die im Text genannt werden. Nathan ist beispielsweise sehr redegewandt und kann sich gut ausdrücken. Das bekommt er von Curd gesagt — somit ist Nathans Wortgewandtheit ein Teil der expliziten Charakterisierung. Das Gespräch zwischen Nathan und Curd ist eine wichtige Stelle des Werks. Wenn du mehr darüber wissen willst, schau dir unsere Szenenanalyse dazu an. 

Die implizite Charakterisierung bezieht sich auf Eigenschaften der Figuren, die sich zum Beispiel aus ihren Handlungen ableiten lassen. Sie werden aber nicht ausdrücklich im Werk genannt. Nathan gilt beispielsweise als großzügig. Das siehst du daran, dass er dem Sultan im 7. Auftritt des 3. Aufzugs Geld leiht, ohne dazu aufgefordert zu werden. Nathans Großzügigkeit gehört also zur impliziten Charakterisierung.

Tipp: Falls du dir unsicher bist, wie du eine gute Charakterisierung schreibst und was du dabei beachten musst, findest du hier ein ausführliches Video dazu!

Nathan der Weise – Nathan Charakterisierung

Um die Figur Nathan charakterisieren zu können, schaust du dir implizit und explizit genannte Charaktereigenschaften an. Dabei gehst du sowohl auf die äußeren Merkmale als auch auf die inneren Werte der Figur ein.

Nathan der Weise – Charakterisierung: Außensicht

Zu den äußeren Eigenschaften gehören sowohl der Name und das Alter einer Figur als auch der Wohnort, der Beruf und Informationen über ihre Familie. Das Aussehen zählst du ebenfalls dazu. So kannst du auf Haar- und Augenfarbe oder Körpergröße einer Figur eingehen, wenn du Informationen dazu im Werk findest.

Zu Charakterisierung – „Nathan der Weise“ könntest du Folgendes schreiben:

Nathan ist ein reicher jüdischer Kaufmann, der mit seiner Adoptivtochter Recha und ihrer Erzieherin Daja in Jerusalem lebt. Bevor er Recha adoptierte, lebte Nathan mit seiner Frau und seinen sieben Söhnen zusammen. Seine gesamte Familie wurde allerdings durch einen Angriff judenfeindlicher Christen umgebracht. Trotz seiner Trauer nahm Nathan seine Adoptivtochter voller Dankbarkeit als Geschenk Gottes an.

  • Findest du noch mehr Informationen zu Nathans Familie? Wie ändert sich seine Familie am Ende des Werkes?
  • Was weißt du noch über Nathans Beruf? Wohin ging beispielsweise seine letzte Geschäftsreise? Welche Aufgabe hatte er dort?

Nathan der Weise – Charakterisierung: Innensicht

Die Innensicht einer Figur ist oft nicht konkret formuliert und zählt somit zur impliziten Charakterisierung. Das heißt also, du musst zwischen den Zeilen lesen und dir die Ansichten, Gedanken, Gefühle und Charaktereigenschaften der Figur aus ihren Handlungen ableiten.

Das könnte zum Beispiel so aussehen:

Für Nathan sind die Menschen, denen er nahe steht, wichtiger als materieller Besitz. Als an seinem Haus ein Brandschaden entsteht, kümmert es ihn kaum. Viel mehr ist er um seine Adoptivtochter Recha besorgt und erkundigt sich sofort nach ihrem Wohlbefinden. Obwohl Nathan reich ist und sein Geld gerne für gute Zwecke einsetzt, überlegt er sich genau, wem er finanziell unter die Arme greift. So lehnt er es zunächst ab, dem Sultan Saladin Geld zu leihen. Nathan hilft lieber Bettlern und Armen, die das Geld tatsächlich zum Überleben brauchen.

  • Woran erkennst du noch, dass Nathan großzügig ist? Warum leiht er dem Sultan letztendlich doch Geld?
  • Nathan gilt als tolerant und offen. Woran merkst du das? Wie reagiert er beispielsweise auf Menschen, die einem anderen Glauben angehören als er selbst? 
  • Nathan denkt immer vernünftig und realitätsnah. Was hält er davon, dass Recha sagt, ein Engel habe sie aus dem brennenden Haus gerettet? Sieht Nathan das genauso?

Aufklärung

Nathan entspricht dem idealen Menschenbild, das die Dichter und Denker der Aufklärung vertraten. Damit du in deiner Charakterisierung auf die typisch aufklärerischen Eigenschaften Nathans eingehen kannst, schau dir gleich unser Video zur Literaturepoche an.%Verweis Thumbnail

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.