Grammatik
Wortarten
 – Video
Video anzeigen

Die, der, das und ein, eine sind Artikel der deutschen Sprache. Du wolltest schon immer mal wissen, was es damit eigentlich auf sich hat? In diesem Beitrag%und im dazugehörigen Video werden alle deine Fragen zur Wortart Artikel beantwortet.

Was ist ein Artikel (Wortart)?

Artikel sind Worte, die du immer in Begleitung von Nomen , auch Substantive genannt, findest. Deshalb heißen sie auch Begleiter. Als solche haben sie die Aufgabe, dir anzuzeigen, welches Geschlecht (Genus) ein Substantiv hat und in welcher Anzahl (Numerus) es vorkommt. 

Da sie so eng miteinander verbunden sind, musst du Begleiter genau wie Nomen deklinieren. Das bedeutet, dass sich ihre Form verändert, je nachdem in welchem Fall (Kasus)%Verweis Kasus sie stehen. 

Im Deutschen unterscheidest du zwischen den bestimmten Artikeln der, die, das  und den unbestimmten Artikeln ein, eine, ein.

Bestimmte und unbestimmte Artikel (Wortart)

Begleiter haben verschiedene Grade von Bestimmtheit. Aber was heißt das eigentlich?

Bestimmter Artikel

Die Grundform, also die nicht-deklinierte Form der bestimmten Artikel ist der, die, das. Sie beschreiben …

  • etwas ganz Bestimmtes
    → Beispiel: Der Baum dort drüben. Es gibt nur einen einzigen Baum und genau der ist gemeint.
  • etwas, das bereits erwähnt worden ist
    → Beispiel: Die Katze schnurrt gerne. Es wurde davor schon einmal über die Katze gesprochen. 

Unbestimmter Artikel

Unbestimmte Artikel haben im Deutschen die Grundform ein, eine, ein. Sie verweisen auf …

  • etwas Unbestimmtes
    → Beispiel:
    Ich brauche ein Taschentuch. Es gibt viele Taschentücher und kein bestimmtes von ihnen ist gemeint.
  • etwas Allgemeines
    → Beispiel: Eine Pflanze wandelt Sonnenlicht um. Jede Pflanze tut das. 

Du kannst unbestimmte Artikel auch verneinen. Dafür verwendest du dann kein/keine
Beispiel: Maria hat einen Hund → Maria hat keinen Hund.

Wichtig: Es gibt Nomen, die gar keinen Begleiter haben. Dazu zählen unter anderem die Namen von vielen Orten und Ländern. Außerdem verwendest du auch keinen Artikel, wenn du über bestimmte Fähigkeiten oder allgemeine Materialen sprichst.

Beispiel: Ich komme aus dem Berlin. → Ich komme aus Berlin.
                    Du warst in dem Italien. → Du warst in Italien.
                    Mein Bruder spielt
das Basketball. → Mein Bruder spielt Basketball.
                    Der Tisch ist aus
dem Holz. → Der Tisch ist aus Holz.

Artikel deutsch – Deklination

Da Begleiter eng mit ihren Nomen verbunden sind, musst du sie auch deklinieren. Das bedeutet, dass du sie an einen der vier Fälle anpasst. Jeden Fall, auch Kasus genannt, bestimmst du durch die W-Fragen.

  Bestimmter Artikel Unbestimmter Artikel
Nominativ
Wer oder Was?
Singular: der, die, das
Plural: die
ein, eine, ein
Genitiv
Wessen?
Singular: des, der, des
Plural: der
eines, einer, eines 
Dativ
Wem oder Was?
Singular: dem, der, dem
Plural: den
einem, einer, einem
Akkusativ
Wen oder Was?
Singular: den, die, das
Plural: die
einen, eine, ein

Artikel (Wortart) – Funktionen

Anhand von Artikeln kannst du viel über die Nomen lernen, die sie begleiten. Das hilft dir dabei, das Wort sinnvoll in einem Satz zu verwenden.

Genus/Geschlecht

Im Deutschen haben alle Substantive ein grammatisches Geschlecht. Welches Geschlecht ein Nomen hat, erkennst du an seinem Begleiter.

  Bestimmter Artikel Unbestimmter Artikel
maskulin/männlich der ein
feminin/weiblich die eine
neutral/sachlich das ein

Übrigens: Wie die Zuordnung vom grammatischen Geschlecht zustande kommt, ist nicht immer klar herauszubekommen. Denn es hat nichts mit dem biologischen Geschlecht zu tun!
Beispiel: Das (neutral) Mädchen (feminin)

Numerus/Anzahl

Anhand von Begleitern kannst du aber auch erkennen, in welcher Anzahl die Sache, die das Substantiv beschreibt, vorhanden ist.

  Bestimmter Artikel Unbestimmter Artikel
Singular/Einzahl der, die, das ein, eine, ein
Plural/Mehrzahl die

Präpositionen

Nicht nur Begleiter geben dir wichtige Informationen über die Nomen innerhalb eines Satzes. Mithilfe von Präpositionen stellst du dar, in welcher Beziehung die Teile des Satzes zueinander stehen. Wenn eine Präposition vor einem bestimmten Artikel steht, dann fügst du sie meistens zu einem Wort zusammen.

Beispiel: Ich gehe in das Schwimmbad. Ich gehe ins Schwimmbad.

Neugierig geworden? Dann schau dir gleich als Nächstes unseren Beitrag zu den Präpositionen  an!

%Verweis Thumbnail Präpositionen

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.