Grammatik
Steigerung von Adjektiven
 – Video
Video anzeigen

Du fragst dich, was nicht steigerbare Adjektive sind und welche Wörter dazugehören? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Beitrag%und Video erfährst du alles, was du über nicht steigerbare Adjektive wissen musst!

nicht steigerbare Adjektive – einfach erklärt

Adjektive, die man nicht steigern kann,%KW drücken absolute Eigenschaften aus: Sie gelten entweder ganz oder gar nicht. „Tot“ ist ein perfektes Beispiel für nicht steigerbare Adjektive:

Eine Person kann nämlich nicht „toter“ als tot sein. Denn die Bedeutung von „tot“ lässt keine Abstufungen zu. Jemand ist entweder tot oder lebendig.

Adjektive – nicht steigerbar

Nicht steigerbare Adjektive haben eine absolute Bedeutung, zum Beispiel „tot“ oder „schwanger“. Sie gelten entweder ganz oder gar nicht. Du kannst diese Adjektive auch als „Absolutadjektive“ bezeichnen. Adjektive, die man nicht steigern kann, haben also nur eine Grundform (Positiv), aber keine erste Steigerungsform (Komparativ ) und keine zweite Steigerungsform (Superlativ ).

Welche Adjektive kann man nicht steigern?

Anhand einiger Beispiele kannst du ganz einfach nachvollziehen, welche Adjektive nicht steigerbar sind:

  • dreieckig
    „Dreieckig“ beschreibt einen Gegenstand, der drei Ecken hat. Die Steigerungen „dreieckiger“ oder „am dreieckigsten“ ergeben keinen Sinn: Denn es sind immer genau drei Ecken gemeint und nicht vier oder fünf. Hätte der Gegenstand mehr Ecken, wäre er nicht mehr dreieckig.
  • fertig
    → Eine Sache ist erst dann „fertig“, wenn du sie wirklich beendet hast. Deswegen kannst du nicht von „fertiger“ oder „am fertigsten“ sprechen. Denn bis du die Arbeit abgeschlossen hast, bleibt die Sache nun mal unfertig.
  • optimal
    → Die „optimale Lösung“ kann nicht die „optimalere Lösung“ oder die „optimalste Lösung“ werden. Denn „optimal“ drückt bereits aus, dass etwas das Bestmögliche ist.

Das Glas ist je nach Betrachtungsweise halb voll oder halb leer — aber kann es auch „voller“ oder „leerer“ werden? Oder gar „am vollsten“ oder „am leersten“ sein?

  • voll
    Das Adjektiv „voll“ beschreibt, dass etwas komplett gefüllt ist. Eine Flasche kann nicht „voller“ oder „am vollsten“ werden, denn sie ist ja bereits voll — mehr passt nicht hinein.
  • leer
    → Ein Glas ist erst dann leer, wenn wirklich nichts mehr drin ist. Deswegen kannst du „leer“ nicht zu „leerer“ oder „am leersten“ steigern, denn weniger als nichts kann im Glas nicht enthalten sein.

nicht steigerbare Adjektive – Beispiele

Hier findest du weitere Beispiele für Adjektive, die man nicht steigern kann:

  • tot
  • einzig
  • schwanger
  • satt
  • falsch
  • richtig
  • fertig
  • optimal
  • voll
  • leer
  • vollkommen
  • ideal
  • perfekt
  • unvergleichlich
  • unverzeihlich

Schon gewusst? Adjektive, die Farben bezeichnen, haben auch keine Steigerungsform. Du kannst also keine Farben steigern%KW. Bei zusammengesetzten Adjektiven dagegen kannst du nur einen Teil des Adjektivs steigern. Wenn du den ersten Wortteil steigerst, schreibst du das Wort getrennt:

gut bezahltbesser bezahltam besten bezahlt

Steigerst du den zweiten Wortteil, musst du das Adjektiv zusammenschreiben:

altmodischaltmodischer am altmodischsten

nicht steigerbare Adjektive – Hyperlativ

Bestimmte Adjektive haben keine Steigerungsformen. Wenn du sie trotzdem steigerst, ist das sprachlich falsch. Diese Form kannst du auch als Hyperlativ bezeichnen. Ein bekanntes Beispiel ist der Hyperlativ „einzigste“ . Diese falsche Steigerungsstufe von „einzige“ ist in der Umgangssprache weit verbreitet.

  • Er ist der einzige Besucher.
    Als „einziger Besucher“ ist er allein gekommen und sonst niemand. Eine Steigerung zu „einzigster“ ergibt keinen Sinn, denn es ist immer genau eine Person gemeint.

Der Hyperlativ ist allerdings auch ein beliebtes rhetorisches Mittel . Schon der Dichter Johann Wolfgang von Goethe nutzte es in einem Brief an Auguste Stolberg:

„Gute Nacht, Engel. Einzigstes, einzigstes Mädchen, und ich kenne ihrer viele.“

Durch den Hyperlativ wird die Wirkung verstärkt und betont, wie einzigartig die Brieffreundin ist.

Elativ

Der Elativ ist eine vierte Steigerungsstufe, die in manchen Sprachen vorkommt. Im Deutschen hat er die Form des Superlativs. Damit drückst du keinen Vergleich aus, deswegen fehlt die Vergleichspartikel „am“

  • Wir hatten schönstes Wetter.

Du kannst den Elativ auch mit dem Positiv und sehr, äußerst oder überaus umschreiben: 

  • Wir hatten äußerst schönes Wetter.

Manchmal findest du auch Vorsilben, wie hoch-, bild- oder feder-, die einen Elativ ausdrücken, zum Beispiel federleicht, hypermodern, bildschön.

Steigerung von Adjektiven

Perfekt! Mit Adjektiven, die man nicht steigern kann, kennst du dich jetzt aus. Und wie sieht es mit den steigerbaren Adjektiven aus? Wenn du dein Wissen über die Steigerung von Adjektiven noch einmal wiederholen möchtest, dann hilft dir unser Video  weiter!%Thumbnailverweis einfügen

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.