Video anzeigen

Passiv Zeitformen

Du möchtest verstehen, wie du die Zeitformen im Passiv bildest? Hier erhältst du alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen Passivformen.

Inhaltsübersicht

Passiv Zeitformen — einfach erklärt

Beim Passiv stehen Ereignisse oder Handlungen im Mittelpunkt. Es geht also darum, was passiert. Im Vergleich dazu steht beim Aktiv die handelnde Person im Vordergrund. Auch im Passiv verwendest du verschiedene Zeitformen. 

In der deutschen Sprache unterscheidest du sechs Zeitformen: Präsens, Präteritum, Perfekt, Plusquamperfekt, Futur I und Futur II. Hier hast du eine Übersicht über alle Passiv Zeitformen:

Zeitform Passiv Beispielsatz
Präsens Passiv Das Buch wird gelesen.
Präteritum Passiv Das Buch wurde gelesen.
Perfekt Passiv Das Buch ist gelesen worden.
Plusquamperfekt Passiv Das Buch war gelesen worden.
Futur I Passiv Das Buch wird gelesen werden.
Futur II Passiv Das Buch wird gelesen worden sein.

Die verschiedenen Zeitformen im Passiv schauen wir uns jetzt genauer an.

Passiv Präsens

Das Passiv Präsens verwendest du, um auszudrücken, dass eine Handlung gerade jetzt stattfindet oder regelmäßig geschieht

Vorgangspassiv vs. Zustandspassiv

Im Passiv unterscheidest du zwischen dem Vorgangspassiv und dem Zustandspassiv. Das „Vorgangspassiv“ beschreibt eine Handlung, die gerade stattfindet oder stattgefunden hat, zum Beispiel: „Das Haus wird gebaut.“ Das „Zustandspassiv“ hingegen beschreibt den Zustand, der nach einer Handlung besteht, wie in: „Das Haus ist gebaut.“

Um das Passiv Präsens zu bilden, benutzt du das Hilfsverb „werden“ und das Partizip II des Hauptverbs.

Bildung: Präsens von werden + Partizip II

Beispiel: „Das Buch wird gelesen.

Person Konjugation
ich Das Buch wird von mir gelesen.
du Das Buch wird von dir gelesen.
er/sie/es Das Buch wird von ihm/ihr/ihm gelesen.
wir Das Buch wird von uns gelesen.
ihr Das Buch wird von euch gelesen.
sie/Sie Das Buch wird von ihnen gelesen.

Passiv Präteritum

Mit dem Passiv Präteritum beschreibst du Handlungen oder Zustände in der Vergangenheit.

Du bildest es, indem du das Hilfsverb „werden“ im Präteritum verwendest und das Partizip II des Hauptverbs hinzufügst.

Bildung: Präteritum von „werden“ + Partizip II

Beispiel: „Das Buch wurde gelesen.

Person Konjugation
ich Das Buch wurde von mir gelesen.
du Das Buch wurde von dir gelesen.
er/sie/es Das Buch wurde von ihm/ihr/ihm gelesen.
wir Das Buch wurde von uns gelesen.
ihr Das Buch wurde von euch gelesen.
sie/Sie Das Buch wurde von ihnen gelesen.

Passiv Perfekt

Das Passiv Perfekt verwendest du, wenn du über abgeschlossene Handlungen sprichst.

Für das Passiv Perfekt kombinierst du das Hilfsverb „sein“ im Präsens, das Partizip II des Hauptverbs und das Wort „worden“.

Bildung: Präsens von „sein“ + Partizip II + worden

Beispiel: „Das Buch ist gelesen worden.“ 

Person Konjugation
ich Das Buch ist von mir gelesen worden.
du Das Buch ist von dir gelesen worden.
er/sie/es Das Buch ist von ihm/ihr/ihm gelesen worden.
wir Das Buch ist von uns gelesen worden.
ihr Das Buch ist von euch gelesen worden.
sie/Sie Das Buch ist von ihnen gelesen worden.

Passiv Plusquamperfekt

Das Passiv Plusquamperfekt verwendest du, um auszudrücken, dass eine Handlung abgeschlossen war, bevor ein anderes Ereignis in der Vergangenheit stattfand.

Um das Passiv Plusquamperfekt zu bilden, brauchst du das Hilfsverb „sein“ im Präteritum, das Partizip II des Hauptverbs und das Wort „worden“ verwendet.

Bildung: Präteritum von „sein“ + Partizip II + worden

Beispiel: „Das Buch war gelesen worden.

Person Konjugation
ich Das Buch war von mir gelesen worden.
du Das Buch war von dir gelesen worden.
er/sie/es Das Buch war von ihm/ihr/ihm gelesen worden.
wir Das Buch war von uns gelesen worden.
ihr Das Buch war von euch gelesen worden.
sie/Sie Das Buch war von ihnen gelesen worden.

Passiv Futur I

Das Passiv Futur I benutzt du, wenn du über Handlungen sprichst, die in der Zukunft stattfinden werden.

Um das Passiv Futur I zu bilden, benötigst du das Hilfsverb „werden“ im Präsens, das Partizip II des Hauptverbs und das Wort „werden“.

Bildung: Präsens von „werden“ + Partizip II + werden

Beispiel: „Das Buch wird gelesen werden.

Person Konjugation
ich Das Buch wird von mir gelesen werden.
du Das Buch wird von dir gelesen werden.
er/sie/es Das Buch wird von ihm/ihr/ihm gelesen werden.
wir Das Buch wird von uns gelesen werden.
ihr Das Buch wird von euch gelesen werden.
sie/Sie Das Buch wird von ihnen gelesen werden.

Passiv Futur II

Das Passiv Futur II ist nützlich, wenn du über Handlungen sprechen willst, die bis zu einem zukünftigen Zeitpunkt abgeschlossen sein werden.

Für das Passiv Futur II brauchst du das Hilfsverb „werden“ im Präsens, das Partizip II des Hauptverbs, das Wort „worden“ und das Hilfsverb „sein“ in der Infinitivform kombinierst.

Bildung: Präsens von „werden“ + Partizip II + worden + sein

Beispiel: „Das Buch wird gelesen worden sein.

Person Konjugation
ich Das Buch wird von mir gelesen worden sein.
du Das Buch wird von dir gelesen worden sein.
er/sie/es Das Buch wird von ihm/ihr/ihm gelesen worden sein.
wir Das Buch wird von uns gelesen worden sein.
ihr Das Buch wird von euch gelesen worden sein.
sie/Sie Das Buch wird von ihnen gelesen worden sein.

Passiv Zeitformen — häufigste Fragen

  • Welche Zeitformen gibt es beim Passiv?
    Beim Passiv in der deutschen Sprache gibt es sechs Zeitformen: Präsens Passiv, Präteritum Passiv, Perfekt Passiv, Plusquamperfekt Passiv, Futur I Passiv und Futur II Passiv. Jede dieser Formen wird verwendet, um Handlungen oder Zustände in unterschiedlichen zeitlichen Kontexten zu beschreiben.
      
  • Wie bildet man Passiv im Präteritum?
    Das Passiv im Präteritum bildet man, indem man das Hilfsverb „werden“ in seiner Präteritum-Form („wurde“) verwendet und das Partizip II des Hauptverbs hinzufügt. Zum Beispiel wird aus „lesen“ im Passiv Präteritum „wurde gelesen“.
     
  • Wie bildet man das Perfekt Passiv?
    Um das Perfekt Passiv im Deutschen zu bilden, verwendest du eine Form von „sein“ oder „haben“ plus das Partizip II des Hauptverbs und „worden“. Zum Beispiel: „Das Buch ist gelesen worden.“
     

Aktiv und Passiv

Perfekt, jetzt kennst du die verschiedenen Passiv Zeitformen und ihre Anwendungen! Willst du nochmal wiederholen, was der Unterschied zwischen Aktiv und Passiv ist und wie du ihn erkennst? Hier erklären wir dir alles Wichtige dazu. 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .