Grammatik
Verben
 – Video
Video anzeigen

Unregelmäßige Verben in Deutsch weisen beim Konjugieren Besonderheiten auf. Wir erklären dir alles Wichtige dazu in diesem Beitrag%oder Video und zeigen dir Beispiele und eine Liste der unregelmäßigen Verben.

Was sind unregelmäßige Verben?

Im Deutschen unterscheidest du zwischen regelmäßigen%Verweis und unregelmäßigen Verben. Ob ein Verb unregelmäßig ist, erkennst du spätestens dann, wenn du es konjugierst . Denn dabei verändert sich die Stammform des Verbs. Das bedeutet, dass es sich bei der Bildung der Personalformen und der Zeitformen stark von seiner Grundform (Infinitiv) unterscheidet.

Beispiel:

Infinitiv
Präsens Präteritum Perfekt
essen du isst du aßt du hast gegessen

Wie ihr Name schon verrät, folgen unregelmäßige Verben keinen klaren Regeln. Deshalb musst du ihre Verbformen auch oft auswendig lernen.

Unregelmäßige Verben konjugieren

Um Verben richtig in einem Satz zu verwenden, musst du sie konjugieren. Das bedeutet, du passt sie an verschiedene grammatikalische Faktoren wie zum Beispiel die Personalform  an.

Die meisten Verben folgen bei der Konjugation immer einem ganz bestimmten Muster: Wenn du sie anpasst, verändert sich nur die Endung, aber der Verbstamm bleibt gleich. Das ist bei allen regelmäßigen Verben der Fall.

Unregelmäßige Verben stellen eine Ausnahme dar. Das bedeutet, sie halten sich nicht an die Regeln, die du kennengelernt hast.
In der Tabelle findest du die wichtigsten Besonderheiten auf einen Blick:

Besonderheit Beispiele Gegenbeispiel (regelmäßige Verben)
Veränderung des Vokals im Verbstamm

singen (Infinitiv)
ich sang (Präteritum)
ich habe gesungen (Perfekt)

machen (Infinitiv)
ich machte (Präteritum)
ich habe gemacht
(Perfekt)

Veränderung des Umlauts im Verbstamm

hängen (Infinitiv)
ich hing
(Präteritum)
ich bin gehangen
(Perfekt)

flöten (Infinitiv)
ich flötete
(Präteritum)
ich habe geflötet
(Perfekt)

Veränderung des Zwielauts im Verbstamm

bleiben (Infinitiv)
ich blieb (Präteritum)

rauchen (Infinitiv)
ich rauchte (Präteritum)

Abweichung der typischen Verbendungen
im Präteritum (-te, -test, -ten, -tet)

ich schlief ich träumte

Abweichung bei der Bildung des Partizip II (ge- + -et)

befohlen  gearbeitet

Verbstamm verändert sich komplett

sein (Infinitiv)
ich bin
(Präsens)
ich war
(Präteritum)

tanzen (Infinitiv)
ich tanze
(Präsens)
ich tanzte
(Präteritum)

Wichtig: Viele unregelmäßige Verben weisen mehr als eine dieser Besonderheiten auf!

Unregelmäßige Verben Deutsch – Beispiele

In der deutschen Sprache gibt es etwa 200 unregelmäßige Verben. Die Beispiele, die du unbedingt kennen solltest, findest du hier.
Wir haben dir die Gegenwartsform, die erste Vergangenheitsform und das Partizip II aufgelistet. Wie du aus diesen Elementen alle Zeitformen bauen kannst, erfährst du in unserem Video zu den Zeitformen !

haben – Konjugation

Personalform Präsens Präteritum
ich habe hatte
du hast hattest
er/sie/es hat hatte
wir hatte hatten
ihr hattet hattet
sie hatten hatten

Partizip II: gehabt

 

können – Konjugation

Personalform Präsens Präteritum
ich kann konnte
du kannst konntest
er/sie/es kann konnten
wir können konnten
ihr könnt konntet
sie können konnten

Partizip II: gekonnt

 

sein – Konjugation

Personalform Präsens Präteritum
ich bin war
du bist warst
er/sie/es ist war
wir sind waren
ihr seid wart
sie sind waren

Partizip II: gewesen

 

werden – Konjugation

Personalform Präsens Präteritum
ich werde wurde
du wirst wurdest
er/sie/es wird wurden
wir werden wurden
ihr werdet wurdet
sie werden wurden

Partizip II: geworden

 

wissen – Konjugation

Personalform Präsens Präteritum
ich weiß wusste
du weißt weißt
er/sie/es weiß wusste
wir wissen wussten
ihr wisst wusstet
sie wissen wussten

Partizip II: gewusst

Weitere unregelmäßige Verben in Deutsch findest du hier: Liste – unregelmäßige Verben

Unregelmäßige und starke Verben

Vielleicht hast du schon mal den Begriff „starke Verben“ in Zusammenhang mit den unregelmäßigen Verben in Deutsch gehört. Bei starken Verben verändert sich der Stammvokal bei der Bildung des Präteritums und des Partizip II.
Beispiel: nehmennahmgenommen

Viele Leute glauben deshalb, dass starke und unregelmäßige Verben das gleiche sind. Das ist so aber nicht ganz richtig: Obwohl starke Verben zu den unregelmäßigen Verben gehören, sind sie nur eine Unterart von ihnen.

Neugierig geworden? Dann schau dir gleich als nächstes unser Video zu starken und schwachen Verben an!%Verweis Thumbnail Starke und schwache Verben

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.