Video anzeigen

Unterschied Adjektiv Adverb

Du willst wissen, was der Unterschied zwischen einem Adjektiv und einem Adverb ist? Hier erfährst du die Antwort!

Inhaltsübersicht

Unterschied Adjektiv Adverb einfach erklärt

Adjektive und Adverbien werden verwendet, um andere Wörter näher zu beschreiben — nur tun sie das auf eine unterschiedliche Art:

Adjektive (Eigenschaftswörter) beschreiben Substantive (Nomen) wie Personen, Orte oder Dinge und schreiben ihnen Eigenschaften zu. Sie verändern ihre Form, je nach Fall, Zahl und Geschlecht des dazugehörigen Nomens.

  • Das kleine Auto fährt vorbei. → Das Adjektiv „kleine“ beschreibt das Nomen „Auto“. Wie ist das Auto? Klein.

Adverbien (Umstandswörter) hingegen beschreiben Umstände von Verben, Adjektiven oder anderen Adverbien. Sie geben Informationen darüber, wie, wann, wo oder warum etwas passiert. Dabei verändert sich ihre Form nicht.

  • Er spricht langsam. → Das Adverb „langsam“ beschreibt das Verb „spricht“. Wie spricht er? Langsam.

Adjektive im Satz

Adjektive können sowohl adjektivisch als auch adverbial verwendet werden. Steht das Adjektiv direkt vor dem Substantiv und beschreibt dieses näher, wird es adjektivisch gebraucht. Du hängst zusätzlich eine Endung an das Adjektiv an:

  • Das rote Auto steht dort.

Du kannst ein Adjektiv auch hinter bestimmte Verben setzen, die keine konkrete Tätigkeit beschreiben (z. B. sein, werden, …). In dem Fall wird es adverbial gebraucht. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es immer noch ein Adjektiv ist. Denn es beschreibt die Eigenschaft des Nomens im Satz. Hier hängst du keine Endung an:

  • Das Auto ist rot.

Adverbien im Satz

Adverbien beschreiben die Umstände des Geschehens. Du kannst mit ihnen

  • zeitliche (gestern , morgen, jetzt, …),
  • örtliche (oben, unten, vorne, …) und
  • modale (sehr, gern, schnell, …) Informationen geben.

Sie können fast überall in einem Satz stehen und verändern ihre Form bei der Satzumstellung nicht.

  1. Satzanfang: Heute gehe ich einkaufen.

  2. Satzende: Einkaufen gehe ich heute.

  3. Nach dem konjugierten Verb: Ich gehe heute einkaufen.

  4. Hinter dem Dativobjektaber vor dem Akkusativobjekt:
    Ich kaufe mir heute ein neues Auto.

  5. Vor Präpositionen: Ich gehe heute mit Freunden einkaufen.

Adjektiv oder Adverb — Wortart erkennen

Adjektive und Adverbien sind leicht zu verwechseln. Um die richtige Wortart zu erkennen, wendest du einfach die Umstellprobe an.

Werden Adjektive umgestellt, verändert sich ihre Form. Bei Adverbien passiert das nicht — sie bleiben nach der Umstellung gleich. Sieh dir das an den folgenden Beispielen an:

  • Das rote Fahrrad wurde gestohlen.Das Fahrrad, das gestohlen wurde, ist rot.
    Hier handelt es sich um ein Adjektiv, da es sich bei der Umstellung im Satz verändert. Außerdem beschreibt es ein Nomen näher.
     
  • Hier ist die Feier.Die Feier ist hier.
    Das hier ist ein Adverb, da es sich beim Umstellen nicht verändert. Es beschreibt zudem, wo etwas geschieht.

Adjektive kannst du sowohl als Adjektive als auch als Adverbien verwenden. Im Gegensatz dazu können Adverbien nicht als Adjektive auftreten. Nehmen wir als Beispiel das Wort „schnell“:

  • Das schnelle Auto fährt vorbei. → Hier ist es ein Adjektiv, da es das Nomen „Auto“ näher beschreibt.
  • Das Auto fährt schnell vorbei. → Hier handelt es sich um eine adverbiale Verwendung, da es sich auf das Verb „fahren“ bezieht.

Unterschied Adjektiv Adverb — häufigste Fragen

  • Was ist der Unterschied zwischen Adjektiv und Adverb?
    Adjektiv und Adverb übernehmen unterschiedliche Funktionen im Satz. Ein Adjektiv beschreibt ein Substantiv, wie z. B. eine Person oder einen Ort. Ein Adverb hingegen bezieht sich auf ein anderes Verb und beschreibt eine Handlung oder einen Zustand.
     
  • Was ist der Unterschied zwischen Adverb und Adjektiv mit Beispielen?
    Ein Adjektiv beschreibt die Eigenschaft eines Substantivs näher: Das schnelle Auto fährt vorbei. Ein Adverb hingegen beschreibt den Zustand eines Verbs, eines Adjektivs oder eines anderen Adverbs: Das Auto fährt schnell vorbei. Zu den Adverbien der Zeit gehören: bald, danach, endlich, gestern, immer, jetzt, oft, sofort usw.

Attribute

Adjektive und Adverbien können auch als Attribute verwendet werden. Wie das geht und was ein Attribut genau ausmacht, zeigen wir dir hier!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .