Grammatik
Satzglieder
 – Video
Video anzeigen

Wie kann ich Satzglieder bestimmen? In unserem Beitrag%und in unserem Video erklären wir dir, wie du Satzglieder wie Subjekt und Prädikat herausfinden kannst.

Satzglieder bestimmen einfach erklärt

Satzglieder bestimmen bedeutet, dass du Satzgliedern ihre Aufgaben und Funktionen zuordnest. Zu den Satzgliedern  zählen Subjekt, Prädikat und Objekt  sowie adverbiale Bestimmungen . Sie alle haben eine bestimmte Funktion innerhalb des Satzes. Beim Satzteile bestimmen möchtest du diese Funktionen herausfinden. Das geht ganz einfach mit den Fragewörtern, die du in unserer Tabelle siehst. Hiermit kannst du also die Satzglieder bestimmen. 

Satzglieder bestimmen – Fragewörter:

Satzglied Fragewort
Subjekt Wer oder Was?
Prädikat Was passiert? / Was macht das Subjekt?
Objekt


Genitivobjekt Wessen?
Dativobjekt Wem?
Akkusativobjekt Wen oder Was?
Präpositionalobjekt Präposition + Wen?, Wem?  oder Was?
Adverbiale Bestimmung



des Ortes Wo? Wohin? Woher?
der Zeit Wann? Wie lange? Wie oft?
der Art und Weise Wie? Auf welche Art und Weise? Womit?
des Grundes Warum? Weshalb?

Subjekt und Prädikat bestimmen

Jeder Satz enthält immer ein Subjekt und Prädikat. Deshalb bezeichnest du beide zusammen als Satzkern. Beim Satzglieder bestimmen macht es also Sinn, als erstes herauszufinden, wo sich das Subjekt und das Prädikat innerhalb des Satzes befinden. Zum Subjekt und Prädikat bestimmen solltest du die entsprechenden Fragewörter kennen. 

Wie fragt man nach dem Subjekt?

Das Subjekt besteht immer aus einem Nomen oder Pronomen . Ob ein Nomen oder Pronomen in einem Satz auch das Subjekt ist, kannst du mit den Fragewörtern Wer? oder Was? herausfinden. 

  • Der kleine Hund frisst. → Wer oder was frisst? Der kleine Hund
  • Er schläft. → Wer oder was schläft? → Er

Im ersten Beispiel siehst du, dass zum Subjekt nicht nur das Nomen gehört, sondern auch der zugehörige Artikel  und ein Adjektiv .

Wie fragt man nach dem Prädikat?

Das Prädikat besteht immer aus einem Verb . Du kannst das Prädikat erfragen, indem du die Frage Was macht das Subjekt? stellst. Wie du siehst, steht das Prädikat in direktem Zusammenhang mit dem Subjekt. Es sagt nämlich aus, was das Subjekt macht oder was mit ihm passiert.

  • Die Katze jagt. → Was macht die Katze? → Sie jagt

Objekt bestimmen

Ein Objekt fügt weitere Informationen zu einem Satz hinzu. Es ist eine sogenannte Satzergänzung. Du unterscheidest bei den Objekten zwischen Genitivobjekt, Dativobjekt, Akkusativobjekt und Präpositionalobjekt. 

Wie fragt man nach dem Objekt?

Um herauszufinden, um welche Objektart es sich handelt, kannst du folgende Fragen stellen:

  • Wessen? (Genitivobjekt)
  • Wem? (Dativobjekt)
  • Wen? oder Was? (Akkusativobjekt)
  • Präposition + Wen?, Wem? oder Was? (Präpositionalobjekt)

Schau dir auch zu den verschiedenen Objekten die Satzglieder Beispiele an: 

  • Das Eichhörnchen wird des Diebstahls von Nüssen beschuldigt. → Wessen wird das Eichhörnchen beschuldigt? → des Diebstahls von Nüssen
  • Die Katze jagt dem Hund hinterher. → Wem jagt die Katze hinterher? → dem Hund
  • Das Pferd trinkt Wasser. → Wen oder Was trinkt das Pferd? → Wasser
  • Das Kind bekommt von seinen Eltern ein Geschenk. → Von wem bekommt das Kind ein Geschenk? → von seinen Eltern

Adverbiale Bestimmung erkennen

Mit der adverbialen Bestimmung beschreibst du, unter welchen Umständen etwas passiert. Du unterscheidest zwischen der adverbialen Bestimmung des Ortes, der Zeit, der Art und Weise sowie des Grundes

Wie fragt man nach der adverbialen Bestimmung?

Um die adverbialen Bestimmungen innerhalb eines Satzes zu erkennen und zu unterscheiden, kannst du die folgenden W-Fragen stellen:

  • Wo? Wohin? Woher? (des Ortes)
  • Wann? Wie lange? Wie oft? (der Zeit)
  • Wie? Auf welche Art und Weise? Womit? (der Art und Weise)
  • Warum? Weshalb? (des Grundes)

Die folgenden Beispiele helfen dir beim Erkennen von adverbialen Bestimmungen: 

  • Wir treffen uns im Kino. → Wo treffen wir uns? → im Kino
  • Der Film läuft am Abend. → Wann läuft der Film? → am Abend
  • Ich komme mit dem Fahrrad.  → Womit kommst du? → mit dem Fahrrad
  • Wegen des Films habe ich keine Zeit. → Warum hast du keine Zeit? → Wegen des Films

Satzglieder Beispiele

Jetzt weißt du, wie du Satzteile bestimmen kannst. In unserem letzten Beispiel findest du mehrere Satzglieder. Da du die Fragewörter kennst, ist es gar nicht so schwer, die Satzglieder zu bestimmen: 

Während der Sommerferien treffen die Kinder ihre Freunde im Freizeitpark.

  • Subjekt:
    Wer oder was trifft seine Freunde im Freizeitpark? → die Kinder
  • Prädikat:
    Was machen die Kinder? → treffen
  • Objekt:
    Wen oder was treffen die Kinder im Freizeitpark? → ihre Freunde
  • Adverbiale Bestimmung:
    Wann treffen die Kinder ihre Freunde im Freizeitpark? → während der Sommerferien
    Wo treffen die Kinder ihre Freunde? im Freizeitpark

Wortarten

Jetzt kennst du nicht nur die Antwort auf die Frage „Welche Satzglieder gibt es?“, sondern du weißt auch, wie du Satzteile bestimmen kannst. Fragst du dich jetzt aber, was der Unterschied zwischen Satzgliedern und Wortarten ist? Die Antwort darauf findest du hier .%Thumbnail Verweis Wortarten

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.