Grammatik
Zeitformen Deutsch
 – Video

Das Präteritum wird häufig auch Imperfekt genannt und ist die Zeitform der einfachen Vergangenheit in Deutsch. Wann du es benutzt und wie du es bildest, zeigen wir dir hier%und im Video.

Was ist Präteritum?

Die Vergangenheitsform Präteritum (Imperfekt) benutzt du, um über Ereignisse und Handlungen zu sprechen, die in der Vergangenheit stattgefunden haben. Du findest es vor allem in geschriebener Sprache, wie etwa (Zeitungs-)Berichten epischen Erzählungen  oder auch in persönlichen Briefen .

Präteritum – Beispiel: Als ich an jenem Morgen zur Schule ging, passierte etwas Unglaubliches. 

Präteritum – Bildung

Verbstamm + Präteritum-Endung
Ich lach-te

Präteritum – Verwendung

Anders als das Präsens , das viele unterschiedliche Funktionen hat, musst du dir für das Präteritum (Imperfekt) nur zwei Verwendungssituationen merken. Du benutzt es für …

  • abgeschlossene Handlungen, die komplett in der Vergangenheit stattgefunden haben
    → Er fuhr den ganzen Tag und die ganze Nacht, bis er endlich zu Hause ankam.

  • allgemeingültige Fakten und Zustände in der Vergangenheit
    → Goethe war Dichter und schrieb viele Gedichte, die auch heute noch bekannt sind.

Merke: Diese Verwendungsformen gelten eher für die Schriftsprache! In gesprochener Sprache, also in Unterhaltungen, wird das Präteritum meist durch das Perfekt%Verweis ersetzt: Als ich zur Schule gegangen bin, ist etwas Unglaubliches passiert!

Präteritum – Bildung 

Du bildest die Zeitform, indem du Verben%Verweis Verben konjugierst%Verweis Konjugation. Das heißt, dass du von einem Verb im Infinitiv (z. B. spielen) nur den Verbstamm beibehältst. Je nach Person hängst du daran dann die jeweilige Präteritum-Endung (-te, -test, -te, -ten, -tet, -ten) an.

Sieh dir das Ganze einmal an dem Beispiel spielen an. Der Verbstamm ist dabei spiel-:

Person  Endung Präteritum Beispiel
ich
(1. Person Singular)
spielte Ich spielte Gitarre.
du
(2. Person Singular)
spiel-test Du spieltest mit deinen Freunden.
er/sie/es
(3. Person Singular)
spiel-te Er spielte mit dem Hund. 
wir 
(1. Person Plural)
spiel-ten Wir spielten Monopoly. 
ihr 
(2. Person Plural)
spiel-tet Ihr spieltet im Park. 
sie
(3. Person Plural)
spiel-ten Sie spielten Fangen auf dem Hof.

Das Imperfekt bei unregelmäßigen und Mischverben

Bei unregelmäßigen Verben%Verweis Starke und schwache Verben und sogenannten Mischverben sieht das Ganze ein bisschen anders aus. Bei beiden verändert sich nämlich der Verbstamm (z. B. kennen → kann-). Während aber bei Mischverben die Endungen trotzdem regelmäßig gebildet werden – also wie oben in der Tabelle – haben unregelmäßige Verben ihre ganz eigenen Formen. 

Sieh dir die veränderten Formen zum Beispiel am unregelmäßigen Verb sein und am Mischverb kennen an: 

Person Präteritum Beispiel sein Präteritum Beispiel kennen
ich
(1. Person Singular)
war kann-te
du
(2. Person Singular)
war-st kann-test
er/sie/es
(3. Person Singular)
war kann-te
wir 
(1. Person Plural)
war-en kann-ten
ihr 
(2. Person Plural)
war-t kann-tet
sie
(3. Person Plural)
war-en kann-ten

Besonderheiten beim Präteritum

Bei manchen unregelmäßigen Verben gibt es trotzdem ein paar feste Regeln, die dir bei der Bildung der Zeitform im Präteritum helfen können:

  • Bei unregelmäßigen Verben, deren Verbstamm auf ein (s)s oder z endet, kann in der 2. Person im Singular (du) und im Plural (ihr) ein zusätzliches -e eingefügt werden: 
     lesen – du last oder du lasest, ihr last oder ihr lase

  • Bei Verben, deren Stamm auf t oderendet, muss dabei sogar ein -e eingefügt werden:
    → bitten – du batest, ihr batet
    → finden – du fandest, ihr fandet


  • Bei unregelmäßigen Verben, deren Verbstamm auf ie endet, wird das Endungs-e in der 1. und 3. Person Plural (wir, sie) weg gelassen.
    → schreien – wir/sie schrien statt wir/sie schrieen

%Zeitform Perfekt Wie oben schon angedeutet, begegnest du dem Präteritum also eher beim Lesen und Schreiben. Beim Sprechen benutzt du hingegen häufiger das <strong>Perfekt</strong>, um von Ereignissen aus der Vergangenheit zu erzählen. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier%Verweis Thumbnail Perfekt

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.